(djd). Auf Fertiggerichte will kaum ein deutscher Haushalt mehr verzichten: Sie sind schnell und bequem zubereitet und man muss nach einem stressigen Arbeitstag nicht mehr endlos lange in der Küche stehen. Der Umsatz mit Fertiggerichten hat sich in den sechs Jahren zwischen 2010 und 2016 deshalb nach Angaben der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) auch fast... weiterlesen

(djd). An kühlen Herbst- und Wintertagen gibt es wohl kaum etwas Schöneres als sich nach einem längeren Aufenthalt im Freien von innen wieder aufzuwärmen. Kulinarisch gelingt das am besten mit einer heißen Suppe oder einem leckeren, nahrhaften Eintopf. Zu Ur-Omas Zeiten war der Eintopf noch aus der Not heraus geboren. In den Topf kam einfach alles, was in der... weiterlesen

(djd). Der Duft von Zimt, Nüssen und Mandeln zieht durch das Haus, denn alle Jahre wieder entführt die Adventszeit in die leckere Welt der Weihnachtsbäckerei. Nach einem langen Jahr voller Hektik besinnt man sich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben und verbringt viel Zeit mit seinen Lieben. Das gemeinsame Backen von Kipferln, Stollen und Kuchen ist dabei eine... weiterlesen

(djd). Heiß, cremig oder klar, mit oder ohne Einlage: Suppe liegt voll im Trend und kommt vor allem bei ernährungsbewussten Menschen immer häufiger auf den Tisch. Nicht nur, weil sie an kühlen Herbst- und Wintertagen Wärme spendet, sondern wegen der Extraportion Gemüse. Das pralle Aroma von Kräutern, der unverwechselbare Duft von reifen Tomaten, Pilzen... weiterlesen

(djd). Die meisten Bundesbürger wollen sich gesund ernähren - doch nur etwa zehn Prozent von ihnen sind der Meinung, dass sie dies auch wirklich tun. Das ergab eine aktuelle Studie der Techniker Krankenkasse (TK) zum Thema Ernährung. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt demnach, dass gesundes Essen mehr Zeit koste; ein Viertel verfügt nach eigenen Angaben... weiterlesen

(djd). Als Durstlöscher ist Mineralwasser so alltäglich, dass sich die wenigsten darüber Gedanken machen. Schmeckt Wasser nicht immer nach Wasser? Von wegen. Auch hier entscheiden die Feinheiten. Stilles Wasser hat einen ganz anderen Charakter als solches, das mit Kohlensäure versetzt wurde. Doch damit längst nicht genug: "Wasser kann seidig und weich sein, frisch... weiterlesen

(djd). Echte Weinliebhaber kennen die Herausforderung: Man möchte den Reifungsprozess eines edlen Weins verfolgen, aber das Tröpfchen eigentlich auch schon mal probieren. Das Problem: Ist die Flasche erst einmal offen, sollte sie zumindest bei guten Tropfen am besten alsbald ausgetrunken werden. Denn sobald der Wein mit Sauerstoff in Berührung kommt, beginnt er zu oxidieren,... weiterlesen