(djd). Kribbeln in den Waden, geschwollene Knöchel, Krampfadern und dazu dieses unangenehme Schweregefühl in den Beinen: Schwache Venen sind weit verbreitet. Jeder sechste Mann und jede fünfte Frau leiden unter einer chronischen Veneninsuffizienz. Dabei wird aufgrund ausgedehnter oder verkrümmter Venen das verbrauchte Blut nicht mehr effektiv in Richtung Herz und Lunge... weiterlesen

(djd). Die persönlichen Lebensumstände und die Ansprüche an den gesunden Schlaf ändern sich mit den Jahren. Eines aber bleibt unverändert: der Wunsch, den Alltag in der vertrauten Umgebung so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten - selbst wenn im Alter die Beweglichkeit nachlassen sollte. Zum eigenständigen Wohnen trägt neben einer vorausschauenden,... weiterlesen

(djd). Manche mögen es kuschelig und behaglich-warm, andere sind Dynamiker und bewegen sich selbst im Schlaf oftmals hin und her. Wiederum anderen liegt eine wohltuende, natürliche Atmosphäre am Herzen. So unterschiedlich die Schlaftypen sind, so sehr kommt es für eine erholsame Nachtruhe auf eine individuell angepasste Matratze an. Viele Experten raten von... weiterlesen

(djd). Gefühlt landen fast jede Woche neue Beautyprodukte in den Regalen von Parfümerien und Drogerien - und genauso schnell verschwinden viele wieder. Vielleicht auch, weil der Trend nach ständig Neuem nicht mehr zeitgemäß ist. Gut, dass es in Sachen Schönheit Klassiker gibt, die sich bewährt haben, zum Beispiel die Tradition der basischen... weiterlesen

(djd). Rund 85 Prozent aller Sinneswahrnehmungen nehmen wir über die Augen auf. Die unverzichtbare Voraussetzung dafür ist Licht-– im hellen Sonnenschein können wir deutlich mehr Details erkennen als in einem schummerigen Innenraum. Im Laufe des Lebens wird gutes Licht für das Sehen immer wichtiger, denn mit zunehmendem Alter werden die Augen trüber. Schuld... weiterlesen

(djd). Rund ein Drittel des Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Grund genug, sich darüber Gedanken zu machen, wie der Ruheraum gestaltet ist und was es zu verbessern gibt. Grundsätzlich gilt: Ein Schlafzimmer ist zum Schlafen da. Also am besten alles verbannen, was nach Arbeit aussieht. Dazu zählen etwa Schreibtisch, Staubsauger, Bügelbrett oder Wäschekörbe.... weiterlesen

(djd). Eine gesunde Raumluft fördert unser Wohlbefinden, unsere Leistungsfähigkeit und unsere Konzentration. Daher achten immer mehr Menschen auf die Luftqualität in den Innenräumen, wo wir den Großteil unseres Lebens verbringen. Doch egal ob Neubau oder Sanierung: Gebäude werden heute gut gedämmt und möglichst luftdicht ausgeführt, um die... weiterlesen