Sonnenplatz mit Ausblick: Gläserne Balkone verbinden Eleganz mit praktischem Nutzen

  • Eine gläserne Balkonbrüstung erlaubt ungestörte Ausblicke - und wird selbst zu einem attraktiven Blickfang an der Fassade.
    Eine gläserne Balkonbrüstung erlaubt ungestörte Ausblicke - und wird selbst zu einem attraktiven Blickfang an der Fassade.
    © djd/GUARDI GmbH
  • (djd). Nichts wie raus an die frische Luft. Bei sonnigem Wetter avanciert der Balkon zum Lieblingsplatz der ganzen Familie. Wohnlichkeit steht auch hier an erster Stelle - wuchtige Geländer oder geschlossene Balkonblenden jedoch können die Gemütlichkeit empfindlich beeinträchtigen. Beliebt sind bei vielen Bauherren und Modernisierern stattdessen transparente Balkongeländer aus Glas: Sie ermöglichen den freien Ausblick, lassen den Balkon leichter und großzügiger wirken - und unterstreichen zudem den wertigen Eindruck einer modernen Architektur und Fassadengestaltung.

    Robuster und wetterfester Blickfang

    Die maximale Transparenz mit einer gläsernen Balkonabdeckung lässt den gesamten Außenbereich am Haus gleich viel heller und freundlicher erscheinen. Die Sicherheit ist dabei selbstverständlich gewährleistet, so bestehen etwa die Elemente des Glasbalkons von Guardi grundsätzlich aus Verbundsicherheitsglas, ähnlich wie die Windschutzscheibe des Autos. Somit kann es nicht in Scherben zerfallen und ist verletzungssicher. Zugleich fördern die Glasscheiben wirksam den Windschutz sowie die Schalldämmung auf dem Balkon. Die Lösung ist aber nicht nur robust und funktional, sondern auch optisch ein Gewinn - gerade für die moderne Architektur mit großen Glasflächen und klaren kubischen Formen. In Verbindung etwa mit den hochwertigen Aluminiumzäunen desselben Herstellers erhält die Außenhülle des Gebäudes eine zeitlos-elegante Optik. Unter www.guardi.de gibt es zahlreiche Gestaltungsbeispiele, Videos und eine Kontaktmöglichkeit.

    Transparenter Durchblick oder Sichtschutz mit Milchglas

    Wer großen Wert auf Sichtschutz auf einem gleichzeitig hellen Balkon legt, kann sich für eine Milchglasvariante entscheiden. Sie schützt vor unerwünschten Blicken. Auch hinsichtlich der Glaskonstruktion kann der Hausbesitzer individuell wählen - zwischen einem Ganzglassystem ohne Steher dazwischen, bei dem das Glas in einer Bodenschiene befestigt wird, oder der klassischen Variante mit Steher, diese eignet sich besonders für eine einfache Montage und Nachrüstung. Neben rundem oder eckigem Handlauf, der modernen Variante, kann man als Abschluss auch eine Abdeckleiste wählen, die direkt auf das Glas aufgesetzt wird.

    Ausgezeichnetes Design

    (djd). Auch Fachleute sind von den Möglichkeiten eines transparenten Glasbalkons überzeugt. So hat etwa das System des österreichischen Herstellers Guardi gleich drei Gütesiegel beim renommierten Plus X Award 2019 gewonnen - in den Kategorien High Quality, Design und Bedienkomfort. Der Award gilt als einer der wichtigsten Innovationspreise für Technologie, Sport und Lifestyle. Auszeichnungswürdig sind neu entwickelte und innovative Technologien, außergewöhnliche Designs sowie intelligente und einfache Bedienkonzepte.


    Diesen Artikel teilen