Shanghai 2015: Weltpremiere VW Scirocco GTS

Dienstag, 21.04.2015 | Tags: Volkswagen, Automodelle
In Shanghai feiert die GTS-Version des Volkswagen Scirocco Weltpremiere.
In Shanghai feiert die GTS-Version des Volkswagen Scirocco Weltpremiere.
© Zbigniew Mazar/dpp-AutoReporter

Volkswagen präsentiert auf der Basis des 2014 weitreichend perfektionierten Scirocco das neue Modell GTS. Mit dem Sportwagen knüpft Volkswagen an die Idee des ersten Scirocco GTS an. Dieser kam 1982 auf den Markt und war konstruktiv und optisch verwandt mit dem Golf GTI. Die neueste Version ist dank ihres 162 kW/220 PS starken TSI-Motors und einer Beschleunigung von 0- 100 km/h in 6,5 Sekunden deutlich agiler als der Urahn. Er beschleunigt den schicken Wolfsburger in 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h. Wie effizient der Motor im Scirocco arbeitet, zeigt ein Blick auf den Durchschnittsverbrauch auf 100 km: 6,1 Liter sind es mit Schaltgetriebe, ebenfalls sparsame 6,4 mit DSG-Doppelkupplungsgetriebe.

Von außen fallen neben den serienmäßigen 18-Zoll-Rädern und dem R-Line Exterieur-Paket (Stoßfänger im "R-Styling", Schwellerverbreiterungen, Dachkantenspoiler und Diffusor) vor allem die roten Bremssättel ins Auge. Individualisiert zeigt sich der Scirocco GTS auch im Interieur. Hier beinhaltet die Serienausstattung u.a. einen schwarzen Dachhimmel, Dekoreinlagen in „Klavierlack schwarz", Einstiegsleisten mit GTS-Schriftzug, ein Sportlederlenkrad mit roten Nähten, Pedale in Edelstahl, Sitzbezüge mit GTS-Schriftzug und den legendären Schalthebelknauf in Golfball-Optik.

Gleichfalls serienmäßig an Bord: Das erstmals im Scirocco verfügbare Infotainmentsystem "Composition Colour". Damit hält die zweite Generation des Modularen Infotainmentbaukastens (MIB II) Einzug in die Sportwagen-Baureihe.

Optional kann der Scirocco GTS mit der schwarzen Lederausstattung und roten Ziernähten individualisiert werden. Als Sonderausstattungen bietet Volkswagen für den "GTS" zudem Features wie das transparente Panorama-Ausstelldach, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein Multifunktionslenkrad oder - wie skizziert - die neuen MIB-Radio-Navigationssysteme an. (dpp/AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

Pingu ist mit seiner Familie aus einem kleinen Dorf in die große Stadt gezogen. Er trifft viele andere Pinguine, die interessante Arbeiten verrichten, vom Koch über Floristen bis hin zum Lieferanten. Das ist alles so aufregend für den neugierigen kleinen Pinguin! Pingu versucht, den anderen Pinguinen unter die Arme zu greifen, aber manchmal bringt ihn seine... weiterlesen

(djd). Von drei Bandwurmwörtern konnten sich die Menschen in Deutschland im November 2020 verabschieden: Energieeinsparungsgesetz, Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz. Sie alle gingen im neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) auf: Durch Vorgaben für die Heizungs- und Klimatechnik in Neubauten und Bestandsgebäuden sollen damit Eckpunkte des... weiterlesen

(djd). Europaweit hat die Gastronomie unter den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu leiden. Doch irgendwann werden besondere kulinarische Erlebnisse wieder möglich sein. Die Vorfreude darauf kann man jetzt schon wecken. Etwa indem man seiner oder seinem Liebsten zum Valentinstag am 14. Februar 2021 einen Gutschein für einen Besuch beim "kleinsten Küchenchef der... weiterlesen

Wegen des RTL Aktuell Spezial zum Thema "Lockdown wird verlängert" zur Primetime beginnt auch am Dienstagabend (19. Januar 2021) die Dschungelshow erst um 22:30 Uhr. Seit gestern Abend ist das zweite Team mit Schauspielerin Bea Fiedler, Prince Charming-Gewinner Lars Tönsfeuerborn und Sängerin Lydia Kelovitz ins Tiny Hous eingezogen. Das bescherte der Dschungelshow am Montag... weiterlesen

Heute am Dienstagabend steht die nächste Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" auf dem Programm. RTL strahlt die Folge mit 15 Minuten Verspätung wegen eines RTL Aktuell Spezial zur Lockdown-Verlängerung ab 20.30 Uhr aus. Die Jury Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer lädt wiederauf das DSDS Rheinschiff ein. Unter den Kandidaten wird auch ein alter... weiterlesen

Kikaninchen, Anni & Christian, das sind die großen Stars der Kinderunterhaltung für die Kleinen. Im Kinderkanal von ARD und ZDF wird bei ihnen täglich gespielt, gesungen und getanzt. Ihre Songs und das berühmte "Dibedibedab!" sind längst schon Hits, nicht nur im KiKA, auch in der Kita, im Kinderzimmer und auf YouTube oder Spotify.  ... weiterlesen