Raffinierte Fruchtigkeit - Rezepttipps: Cocktail-Duo zeigt die Vielseitigkeit hochwertiger Whiskys

Ungetorfte Whiskys sind die passende Wahl für raffinierte Cocktailkreationen. Beim "Horse´s Neck" etwa trifft malzige Süße auf wuchtige Frucht.
Ungetorfte Whiskys sind die passende Wahl für raffinierte Cocktailkreationen. Beim "Horse´s Neck" etwa trifft malzige Süße auf wuchtige Frucht.
© djd/Bruichladdich

(djd). Pur, mit einem Spritzer Wasser oder auf Eis: Wie Genießer einen hochwertigen Whisky am liebsten mögen, ist allein eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber auch in Cocktailkreationen macht der geistreiche Klassiker eine gute Figur. „Manhattan“ und „Mint Julep“ beweisen seit Langem, dass Whisky in Mixgetränken selbst Neulinge begeistern kann. Ungetorfte Whiskys sind besonders zugänglich und vielseitig – zum Beispiel im „Horse´s Neck“ und „White Laddie Boulevardier“. So heißen zwei angesagte Cocktails für alle, die Whisky neu entdecken wollen.

Horse´s Neck: Malzige Süße und wuchtige Frucht

Die schroffe Hebrideninsel Islay steht weltweit als Synonym für eine hochwertige Whisky-Destillation. Ein Scotch, der diese lange Tradition fortführt und mit seiner Fruchtigkeit und Mixbarkeit punktet, ist der ungetorfte „Classic Laddie“ von Bruichladdich. Raus aus dem Tumbler, rein in den Mix, so lautet das Motto bei zwei neuen raffinierten Trendcocktails. Der Horse´s Neck wird direkt im Glas gemixt. Das Ginger Ale betont die Süße und die gefällige Seite des Whiskys, aber auch die maritime Note macht sich subtil bemerkbar. Die Aromen grüner Früchte spielen mit dem Geschmack der Orange, der verwendete Bitter schließlich rundet das Ganze fein ab. Die leisen Eichennoten der Whiskyfässer verleihen dem Cocktail Tiefe.

Zutaten:

  • 5 cl Bruichladdich Classic Laddie
  • 2 bis 3 Spritzer Angostura Bitter
  • Ginger Ale

 

Zubereitung:

Alle Zutaten auf Eis ins Glas geben und sanft umrühren. Mit Orangenzeste abspritzen und diese als Dekoration nutzen

White Laddie Boulevardier: Neue Geschmackswelt, leicht zu mixen

Dieser Cocktail wird ebenfalls als „Built-in-Glass"-Drink direkt im Glas zubereitet, im gleichen Verhältnis wie der bekannte Negroni. Im „White Laddie Boulevardier“ treffen Süße und Frucht des Whiskys auf die Botanicals des Bitters; Noten von Zitrus und Orange erhöhen den Fruchtlevel. Der White Vermouth auf Weißwein-Basis wurde mehrfach ausgezeichnet und ist die dritte Spirituose im Glas. Ein Trio, das harmoniert, ohne zu überfordern – frisch, einen Hauch samtig und komplex, aber nicht kompliziert.

Zutaten:

  • 3 cl Bruichladdich Classic Laddie
  • 3 cl Carpano Aperitivo Bitter
  • 3 cl Carpano White Vermouth

 

Zubereitung:

Alle Zutaten auf Eis ins Glas geben und sanft umrühren. Mit einer Orangenzeste abspritzen und diese auch als Dekoration nutzen.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die enorm gestiegenen Energiepreise erreichen viele Mieter erst mit Verzögerung - in Form hoher Nachzahlungen bei der Nebenkostenabrechnung für 2022. Laut Statista ist mehr als jede vierte Person in Deutschland (27 Prozent) in Sorge, diese anstehenden Kosten nicht zahlen zu können. Weitere 36 Prozent gaben in der Umfrage an, eher besorgt zu sein. Zwar versucht der... weiterlesen

(djd). Welche Auswirkungen haben die stark gestiegenen Energiepreise der vergangenen Monate auf die eigene Familie? Diese Frage bewegt aktuell viele Menschen in Deutschland. In einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag von BMI Deutschland für Braas gaben acht von zehn Hauseigentümern an, dass sie sich intensiv mit der Preisentwicklung für Strom und die... weiterlesen

Der Singer/Songwriter Sascha Bendiks pfeift auf stilistische Grenzen und erzählt vom Leben - vom Leben, wie es ist, und vom Leben, wie es sein sollte. Und pfeift dabei ganz bewusst auf stilistische Grenzen. Mit "Heimatmief" veröffentlicht Sascha Bendiks nun die erste Single aus seinem am 24. März erscheinenden Album "Leichtes Gepäck". Jetzt das... weiterlesen

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen