Lernen wie bei Harry Potter: Eine Sprachreise nach Südengland verspricht Schülern spannende Erlebnisse

  • Die Sprachferien beinhalten zahlreiche Ganztags- und Halbtagesausflüge - mit Betreuern und englischen Reiseführern.
    Die Sprachferien beinhalten zahlreiche Ganztags- und Halbtagesausflüge - mit Betreuern und englischen Reiseführern.
    © djd/Panke Sprachreisen
  • (djd). Mal für ein paar Wochen englische Internatsluft schnuppern und wie Harry Potter in historischen Mauern gemeinsam mit Gleichaltrigen lernen: Großbritannien ist nach wie vor das beliebteste Ziel für eine Sprachreise. Und in der Tat erinnern einige Internate stark an Hogwarts. Zwar hilft beim Vokabellernen kein Zauberspruch, doch eine Sprachreise macht Spaß, gibt Kindern und Jugendlichen Selbstbewusstsein und bringt ihnen bei spannenden Ausflügen Land und Leute näher.

    Sprachcamps an Elite-Internaten

    Ein toller Ort für einen Sprachaufenthalt ist beispielsweise Embley Park. Das prestigeträchtige Internat in der Nähe von Southampton ist im ehemaligen Wohnsitz von Florence Nightingale untergebracht, die als Begründerin der modernen Krankenpflege gilt. Von dort aus sind die Schüler schnell in Bournemouth, können durch die Innenstadt bummeln oder an den langen Sandstränden Volleyball spielen. Auch Winchester oder Salisbury sind nicht weit entfernt. Oder wie wäre es mit einem Sprachcamp im renommierten Internat Thornton bei Oxford, der weltbekannten Universitätsstadt? Bei diesen Sommersprachcamps an Elite-Internaten, die etwa Panke Sprachreisen anbietet, wohnen die Schüler für ein bis sechs Wochen direkt auf dem Campus und können alle Internatseinrichtungen wie Mensa, Theater, Sportanlagen oder Computerraum kostenlos nutzen. So steht neben dem qualifizierten Englischunterricht in kleinen Klassen mit nur zehn bis zwölf Schülern jede Menge Freizeitspaß auf dem Programm. Ausflüge nach London, Cambridge und Windsor fehlen ebenso wenig wie Discobesuche, Talent Challenges oder Spieleabende. Trips und Eintritte sind bereits im Reisepreis inbegriffen - genaue Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.pankereisen.de.

    Gut betreut in der Freizeit

    Daneben bietet sich auch die Möglichkeit für eine All-Inclusive-Sprachreise nach Bournemouth, bei der die Schüler in privaten Gastfamilien oder im Studentenwohnheim untergebracht sind. Der Englischunterricht findet in der eigenen Sprachschule statt. Zahlreiche Ausflüge, etwa in Englands größte Hafenstadt Portsmouth, und das abendliche Animationsprogramm sorgen dafür, dass sich niemand langweilt. Praktisch und sicher ist, dass Premium-Teilnehmer für alle Aktivitäten direkt bei ihren Gastfamilien abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden. Wer sich für eine Sprachreise entscheidet, macht bereits vorab einen Online-Einstufungstest. Dies hat den Vorteil, dass keine Unterrichtsstunden verloren gehen und jeder gleich in der richtigen Niveaustufe starten kann. Auch Sprachreisen nach Valletta, Maltas Hauptstadt, sind im Angebot.


    Diesen Artikel teilen