Ford Mustang mit Beifahrer-Knie-Airbag im Handschuhfachdeckel

Dienstag, 18.08.2015 | Tags: Ford, Automodelle
Der Ford Mustang ist die erste Baureihe mit Beifahrer-Knie-Airbag im Handschuhfach.
Der Ford Mustang ist die erste Baureihe mit Beifahrer-Knie-Airbag im Handschuhfach.
© Ford/dpp-AutoReporter

Der neue Ford Mustang ist die weltweit erste Baureihe, bei der der Knie-Airbag für den Beifahrer nicht im Armaturenträger, sondern im Verschlussdeckel des Handschuhfachs steckt. Dadurch bleibt mehr Beinfreiheit erhalten. Neu ist auch das Material: Statt des herkömmlichen Textilgewebes kommt für den Airbag selbst eine platzsparende Kunststoff-Konstruktion zu Einsatz. Bei einer Kollision wird der Airbag in 20 Millisekunden von einem Gasgenerator zur vollen Größe aufgeblasen. Der Beifahrer-Knie-Airbag ist im zusammengefalteten Zustand 46 Zentimeter lang und 28 Zentimeter breit - damit ist er deutlich kleiner als ein konventioneller Knie-Airbag und bietet dennoch einen vergleichbaren Schutz. Die gewichtsparende Konstruktion dient bei Ford nun als Grundlage für die Entwicklung von weiteren patentierbaren Anwendungen.

"Dies ist eine ganz neue Art von Airbag. Bei seiner Entwicklung haben wir hunderte von Prototypen getestet. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen", sagte Restraints Manager Sean West: "Mithilfe dieser Konstruktion konnten wir die Funktionen von zwei separaten Bauteilen in einem einzigen Teil kombinieren, um Platz und Gewicht zu sparen. Unser Knie-Airbag im Handschuhfach eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für Airbags aus Kunststoff-Spritzguss, viele weitere Konstruktionen sollen folgen". (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

Die Magical Hydrangea repräsentiert robuste Hortensien für den Garten, die während ihrer langen Blütezeit mehrfach ihre Farben wechseln. Anfänglich präsentieren sich ihre Knospen in frischem Grün und nehmen im Verlauf der Zeit - je nach Sorte - allmählich rosafarbene, blaue oder sogar rote Nuancen an. Im Herbst erstrahlen sie dann in der Regel in einem... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen