Zeit zu genießen: Naturbelassenes Meersalz gibt Speisen den letzten Schliff

Das Zweier-Set mit naturbelassenem Meersalz ist auch auf dem festlich geschmückten Tisch ein Hingucker.
Das Zweier-Set mit naturbelassenem Meersalz ist auch auf dem festlich geschmückten Tisch ein Hingucker.
© djd/Salzliebe/Jana Schwarthoff

(djd). Jeden Tag einen schönen Moment erleben – das ist manchmal gar nicht so einfach. Zu oft hetzen wir durch den Tag, ohne uns Zeit zum Innehalten zu nehmen. Dabei lässt sich das bewusste Wahrnehmen auch im Alltag umsetzen. Etwa indem wir gewohnte Handgriffe nicht in Hast, sondern mit Ruhe und Hingabe tun. So können sich beispielsweise begeisterte Hobbyköche beim Kreieren eines schönen Gerichtes wunderbar entspannen. Mit frischen Zutaten und einer sorgsamen Zubereitung entstehen auf diese Weise kulinarische Leckerbissen, die Gaumen und Seele zugleich erfreuen.

Edles Meersalz gibt den letzten Schliff

Gourmets wissen, dass beim Würzen der Speisen oft Nuancen über die Geschmackserlebnisse entscheiden. Deshalb kann man mit einem edlen Naturprodukt wie Flor de Sal aus Portugal Küchenprofis eine große Freude machen. Im Unterschied zu grobem Meersalz lassen sich die zarten Kristalle der „Salzblüten“ einfach mit den Fingern zerreiben und man spürt die feine Textur. Im Geschmack ist es zurückhaltend und schmeichelt den Aromen der Speisen. Das naturbelassene Meersalz eignet sich besonders gut als Finishing und sollte deshalb auch zur individuellen Geschmacksabrundung am Tisch gereicht werden. Im Set „Salzliebe Duo“ lässt sich das Salz optisch wunderbar in Szene setzen. Die zwei Serviergläser mit Holzdeckel und integriertem Löffel ruhen standfest in einer Vertiefung auf einem Riegel aus massivem Eichenholz. Die glatte Holzoberfläche ist mit Leinöl behandelt und bringt die natürliche Maserung hervor. Unter www.salzliebe.de können die Sets ab 37,90 Euro mit verschiedenen Geschmacksrichtungen erworben werden. Hübsch anzusehen und vielseitig einsetzbar ist beispielsweise eine Kombination aus Meersalz mit einem bunten Blütenmix sowie einem Flor de Sal, das mit hauchdünnen Streifen von Orangenschalen verfeinert ist. Das Salz lässt sich gut mit den Fingern aufnehmen. Oder man nutzt den mitgelieferten Holzlöffel, der auf Wunsch eine Lasergravur mit der Sortenbezeichnung trägt.

Naturbelassenes Meersalz

Seit Jahrhunderten wird in der Algarve traditionell Meersalz in den Salinen gewonnen. Nachdem das edle Flor de Sal sorgfältig mit der Hand abgeschöpft und einige Tage an der Sonne getrocknet wurde, wird es unbehandelt verpackt. Da es nicht raffiniert wird, bleiben alle wertvollen Mineralien und Spurenelemente wie Natrium, Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen, Zink, Mangan, Jod und Fluor erhalten. Auf die Beimischung von künstlichen Zusatzstoffen oder Rieselhilfen wird komplett verzichtet, sodass es sich bei Flor de Sal um ein reines Naturprodukt handelt.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Marita Witt ist 44 Jahre alt und leidet seit ein paar Wochen unter Schweißausbrüchen - womöglich Wechseljahresbeschwerden? Ihr Hausarzt hat vor ein paar Tagen einen erhöhten Blutdruck festgestellt und ihr eine medikamentöse Behandlung vorgeschlagen. Doch Frau Witt möchte zunächst mehr zum Thema Gesundheitsförderung erfahren – und nutzt... weiterlesen

Heute, am 16.05.2022, läuft die siebte Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen" auf VOX. Darum geht´s: Raus aus den High Heels, rein in die Nagelschuhe! In Folge 7 will es Judith Williams wissen und testet die Nagelschuh-Clogs NIVILLI von Gründer Wilhelm Frank (39). Diese sollen Handwerkern beim Spachteln und Nivellieren von Böden helfen. Kann sich die... weiterlesen

(djd). Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist nicht erst seit der Pandemie zur täglichen Routine geworden. Und keine Frage: Dabei wird immer die ganze Hand gewaschen, inklusive der Bereiche zwischen den Fingern. Ganz anders die Situation beim Zähneputzen: Die Zahnbürste erreicht nur drei der fünf Seiten eines Zahnes, somit reinigt sie lediglich... weiterlesen

Zum Start ins Wochenende beschert uns das ARD Vorabendprogramm noch eine neue Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Gastgeber Kai Pflaume. Heute (13.05.2022) steht das Quiz schon ganz im Zeichen des "Eurovision Song Contest", welcher morgen stattfindet. Einen Tag bevor sich bei den ESC-Fans alles um Käseigel und Daumendrücken für "Germany 12 Points" dreht,... weiterlesen

(djd). Kryptowerte sind eine neue Art von Vermögensanlagen, die mit üblichen Möglichkeiten wie Aktien oder Anleihen nicht zu vergleichen ist. Vielen Privatanlegern sind Bitcoin und Co. zu spekulativ und unbeständig. Doch als kleine Beimischung können Digitalwährungen nach Meinung von Finanzexperten sogar für mehr Stabilität im Portfolio sorgen.... weiterlesen