Wenn das Leben Ernst macht - Schutz vor den finanziellen Folgen schwerer Krankheiten

Sonntag, 08.05.2016 |
Ein Herzinfarkt kann das ganze Leben verändern - und hat oft auch erhebliche finanzielle Folgen.
Ein Herzinfarkt kann das ganze Leben verändern - und hat oft auch erhebliche finanzielle Folgen.
© djd/Nürnberger Versicherungsgruppe/N.Faye

(djd). Mehr als eine Million Menschen in allen Altersgruppen und Lebenslagen erkranken Schätzungen zufolge in Deutschland jedes Jahr schwer. Bei der Hälfte von ihnen wird eine Krebserkrankung festgestellt, aber auch Herzinfarkt, Demenz, Schlaganfall oder Parkinson werden häufig diagnostiziert. In einer solchen Situation kommen zu den gesundheitlichen Problemen oft große finanzielle Sorgen hinzu.

Krankheiten können teuer werden

Zum einen kann in vielen Fällen das bisherige Einkommen nicht mehr erreicht werden, weil die Berufstätigkeit ganz oder teilweise aufgegeben werden muss. Zum anderen stehen in dieser besonderen Situation oft viele hohe und ungeplante Ausgaben an. Etwa der rollstuhlgerechte Umbau der Wohnung oder die Finanzierung teurer Therapien, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht immer übernommen werden. Diese Sicherheitslücke füllen sogenannte Dread-Disease-Versicherungen wie der "ErnstfallSchutz" der Nürnberger Versicherung. Er schützt vor den finanziellen Folgen schwerer gesundheitlicher Probleme. So zahlt der Versicherer beispielsweise bei Eintritt einer von 50 Krankheiten nach einer 14-tägigen Karenzzeit eine Kapitalleistung von bis zu drei Millionen Euro aus. Anders als bei einer Krankenversicherung bestimmt der Kunde selbst, wie er das Geld verwenden möchte. Seine Kinder sind automatisch mitversichert.

Kinder von Geburt an schützen

"Bei der Entwicklung dieser Versicherung war es uns sehr wichtig, dass Kinder schon ab der Geburt geschützt sind, denn leider bestehen schwere Krankheiten bei Kindern in der Regel bereits zu diesem Zeitpunkt", erklärt Dr. Stefanie Alt von der Nürnberger Versicherungsgruppe. Der Kinderschutz könne optional um weitere acht kinderspezifische Krankheiten - dazu zählen angeborene Herzfehler, die Mukoviszidose, Vergiftungen oder auch gravierende Stoffwechselstörungen - ergänzt werden. So sind auch junge Familien oder Paare in der Familienplanung bereits gut abgesichert.

Vorsorge gegen schwere Krankheiten

(djd). Wer sich mit einer "Dread-Disease-Versicherung" gegen die finanziellen Folgen schwerer Krankheiten absichern möchte, sollte auf leicht verständliche und transparente Bedingungen achten. Eine interessante Option ist der sog. ZweitSchutz, der bei einer weiteren Erkrankung erneut zahlt. Die "Dread-Disease-Versicherung" ist eine gute Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung, weil nicht der Verlust der Arbeitskraft entscheidend ist, sondern das Vorhandensein einer versicherten Krankheit. Mehr Informationen und ein Erklärvideo gibt es unter www.nuernberger.de/ernstfallschutz.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die enorm gestiegenen Energiepreise erreichen viele Mieter erst mit Verzögerung - in Form hoher Nachzahlungen bei der Nebenkostenabrechnung für 2022. Laut Statista ist mehr als jede vierte Person in Deutschland (27 Prozent) in Sorge, diese anstehenden Kosten nicht zahlen zu können. Weitere 36 Prozent gaben in der Umfrage an, eher besorgt zu sein. Zwar versucht der... weiterlesen

(djd). Welche Auswirkungen haben die stark gestiegenen Energiepreise der vergangenen Monate auf die eigene Familie? Diese Frage bewegt aktuell viele Menschen in Deutschland. In einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag von BMI Deutschland für Braas gaben acht von zehn Hauseigentümern an, dass sie sich intensiv mit der Preisentwicklung für Strom und die... weiterlesen

Der Singer/Songwriter Sascha Bendiks pfeift auf stilistische Grenzen und erzählt vom Leben - vom Leben, wie es ist, und vom Leben, wie es sein sollte. Und pfeift dabei ganz bewusst auf stilistische Grenzen. Mit "Heimatmief" veröffentlicht Sascha Bendiks nun die erste Single aus seinem am 24. März erscheinenden Album "Leichtes Gepäck". Jetzt das... weiterlesen

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen