VW Golf Cabrio: EU6-Motoren-Generation verbraucht bis 15 Prozent weniger

Freitag, 22.05.2015 | Tags: Volkswagen, Automodelle
Neue Euro-6-Motoren im Golf Cabriolet bieten mehr Fahrspaß bei geringerem Verbrauch.
Neue Euro-6-Motoren im Golf Cabriolet bieten mehr Fahrspaß bei geringerem Verbrauch.
© VW/dpp-AutoReporter

Eine neue Motorengeneration sorgt im Golf Cabriolet ab sofort für mehr Fahrspaß. Gleichzeitig konnten die Verbräuche der vier TSI- und zwei TDI-Motoren um bis zu 15 Prozent gesenkt werden. Die neuen TSI-Aggregate leisten im Golf Cabriolet ab sofort 77 kW/105 PS, 92 kW/125 PS, 110 kW/150 PS und im Falle des GTI Cabriolets 162 kW/220 PS. Die Dieselmotoren sind mit 81 kW/110 PS sowie 110 kW / 150 PS erhältlich. Gesteigerten Fahrspaß bietet beispielsweise das Golf GTI Cabriolet. Von 0-100 km/h beschleunigt das 220 PS starke Cabriolet in nur 6,9 Sekunden (Vorgänger 210 PS und 7,3 Sekunden). Dabei sinkt der Verbrauch im NEFZ um über 15 Prozent auf 6,5 l/100 km.

Auch die Dieselmotoren der neuen Generation sind noch stärker und effizienter als ihre Vorgänger. Am Beispiel des 2.0 TDI mit 150 PS heißt das: 10 PS mehr Leistung, ein um 20 auf 340 Nm gesteigertes Drehmoment, eine verbesserte Beschleunigung von 0 auf 100 km/h um sieben Zehntel (9,2 Sekunden) und all dies bei einem halben Liter weniger Verbrauch (4,6 l/100 km). Alle Motoren erfüllen darüber hinaus die EU6-Abgasnorm.

Ebenfalls neu an Bord sind aus der neuesten Generation an Radio- und Navigationssystemen die Radios "Composition Colour" und "Composition Media", letzteres mit großen mehrfarbigen Touchscreens und acht Lautsprechern. Ergänzend ist das Navigationssystem "Discover Media" erhältlich, das u.a. das Telefonieren via Bluetooth erlaubt. Zusätzlich sind alle Updates der Navigations-Software für die ersten drei Jahre inklusive. (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

Heute (19.10.2021) läuft im WDR Fernsehen ab 22:15 Uhr eine Tatort-Wiederholung aus Münster. Ab 22:15 Uhr wird noch einmal der Tatort "Satisfaktion" ausgestrahlt. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-friedrich Boerne (Jan-Josef Liefers) ermitteln im Umfeld einer altehrwürdigen Münsteraner Studentenverbindung. Nicht nur Prof. Boerne gerät dabei als... weiterlesen

(djd). Das Leben wieder nach draußen verlagern, an frischer Luft entspannen und das Grün im heimischen Garten genießen. Die Terrasse avanciert in Frühjahr und Sommer zum Lieblingsplatz. Doch leider vergeht die warme Jahreszeit auch viel zu schnell. So mancher Hausbesitzer würde sich eine Verlängerung der Outdoorsaison wünschen. Das lässt sich... weiterlesen

(djd). Dächer von Neubauten sind der ideale Ort für neue Photovoltaikanlagen. Sie bieten ein riesiges Potenzial für die Energiewende. Das hat auch die deutsche Politik erkannt, diskutiert wird über eine bundesweite Solarpflicht. Derzeit gleicht das Land allerdings noch einem Flickenteppich. Wer etwa in Baden-Württemberg ein neues Haus bauen will, muss ab dem 1. Mai... weiterlesen