Tipps für den unbeschwerten Genuss beim Picknick unter freiem Himmel

  • An einem idyllischen Plätzchen die Natur genießen und sich mit mitgebrachten Snacks stärken: Picknick ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie.
    An einem idyllischen Plätzchen die Natur genießen und sich mit mitgebrachten Snacks stärken: Picknick ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie.
    © djd/Victorinox
  • (djd). In den eigenen vier Wänden verbringt man mehr als genug Zeit. Hält endlich sonniges und warmes Wetter Einzug, zieht es alle nach draußen. Eine Radtour unternehmen, eine Wanderung starten, das Freibad unsicher machen, bei solchen Freizeitaktivitäten wird die ganze Familie schnell hungrig. Sommerzeit ist zugleich Picknickzeit - und hier gibt es praktische Tipps dazu.

    • Den Proviant gut verpacken: Frikadellen, die den ganzen Tag bei Sommerhitze im Fahrradkorb schmoren, können schnell für einen verstimmten Magen sorgen. Eine isolierte Tasche mit kühlenden Pads oder eine Kühlbox sollte daher selbstverständlich sein. Dasselbe gilt für dicht verschließende Behälter, die Insekten, Staub & Co. wirksam von den Lebensmitteln fernhalten. Auch beim Picknick auf eine leichte, ausgewogene Kost achten, lieber knackiges Gemüse mit einem leckeren Dipp vorbereiten als den schweren Kartoffelsalat. Und auch frisches Obst darf nicht fehlen.
    • Den passenden Ort finden: Ein schönes Plätzchen im Grünen, etwa an einem idyllischen See - so sieht die Idealvorstellung vom Familienpicknick aus. Doch Vorsicht: Nicht überall ist die Rast erlaubt, für ausgewiesene Naturschutzgebiete etwa gelten meist Verbote. Auch in manchen Stadtpark und Grünanlagen ist Freiluftdinner untersagt. In Zweifelsfällen vorab bei der Gemeinde erkundigen.
    • Praktische Utensilien mitnehmen: Feuerzeug, Taschenlampe, Küchenrolle oder auch ein Taschenmesser: Mit ein paar praktischen Helfern ist man unterwegs für alle Fälle vorbereitet. Für alle Outdoor-Abenteuer ist etwa das Messer Ranger Wood des Schweizer Herstellers Victorinox geeignet. Es bietet gleich zehn Funktionen in kompakten Maßen und ansprechender Nussbaum-Optik. Mit dem integrierten Dosenöffner, Kapselheber und Korkenzieher bleibt unterwegs niemand hungrig oder durstig. Für kleine Reparaturen oder das Werken eignen sich die robuste Klinge, der Schraubendreher und die integrierte Holzsäge.
    • An Spiel und Abwechslung denken: Gerade wenn Kinder dabei sind, sollte beim Picknick der Spaß nicht zu kurz kommen. Also Spielkarten, einen Ball oder auch ein Badminton-Set mitnehmen. Übrigens: Auch Schnitzen macht jungen und älteren Familienmitgliedern in der Natur viel Spaß. Passende Schnitzmesser, Video-Tipps und vieles mehr findet man unter http://taschenmesserbuch.ch/.
    • Aufräumen nicht vergessen: Nach dem Freizeitspaß kommt die Arbeit. Verantwortungsbewusste Picknicker lassen selbstverständlich keinen Müll in der freien Natur zurück, sondern sammeln alles wieder an. Übrigens: Wer sich nicht daran hält, muss im Zweifelsfall mit einem Bußgeld rechnen.

     

    Schnitzen: Altbekanntes Hobby neu entdeckt

    (djd). Kinder lieben Abwechslung und kleine Abenteuer. Da kommt das Naturmaterial Holz am Wegesrand oder im Wald gerade recht. Schon ein kleines Stück genügt, um kreativ drauflos zu schnitzen. Ob Figuren, Spielzeug oder einfach einen kleinen Spazierstock - mit dem passenden Werkzeug lässt sich aus dem groben Stück viel machen. Das altbekannte Hobby erlebt derzeit seine Renaissance und ist ein besonderes Gemeinschaftserlebnis für die ganze Familie. Robuste Taschenmesser wie etwa das Ranger Wood von Victorinox stellen einen guten Einstieg in diese kreative Freizeitbeschäftigung dar.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen

    (djd). Zwischen Termindruck und Freizeitstress bleibt wenig Zeit, um ab und zu mal tief durchzuatmen. Kein Wunder, dass viele Deutsche angeben, sich oft gestresst zu fühlen. Für weniger Hektik und mehr Gelassenheit im Alltag sorgen diese drei Tipps. Tipp Nr. 1: Einfach mal bewusst einen Punkt von der To-do-Liste streichen. Denn wer lernt, ab und an "unperfekt" zu sein, kann viel... weiterlesen