• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Skifahren, das Bergpanorama genießen und frische Luft tanken - Österreich: Kostbare Urlaubsstunden im Salzburger Lungau

Skifahren, das Bergpanorama genießen und frische Luft tanken - Österreich: Kostbare Urlaubsstunden im Salzburger Lungau

Impressionen vom Familienskigebiet Fanningberg, in 1.500 bis 2.100 Metern Höhe kommen Pistenflöhe und Genussskifahrer gleichermaßen auf ihre Kosten.
Impressionen vom Familienskigebiet Fanningberg, in 1.500 bis 2.100 Metern Höhe kommen Pistenflöhe und Genussskifahrer gleichermaßen auf ihre Kosten.
© djd/Faningberg Bergbahn

(djd). Knirschender Schnee auf breiten Pisten, glitzernde, unberührte Tiefschneehänge und frisch gespurte Loipen – der Salzburger Lungau mit seinen 15 malerischen Orten und den drei Skigebieten bis auf 2.400 Meter Höhe lässt die Herzen von großen und kleinen Wintersportlern schneller klopfen. Die sonnenreichste Region Österreichs mit ihrer unverfälschten Natur ist auch im Winter prädestiniert für alle Skifahrer, die neben einem erstklassigen Pistenangebot und engagierten Skischulen vor allem die Ruhe und Weitläufigkeit der Lungauer Bergwelt mit ihren Seitentälern für glückliche Urlaubszeit schätzen. Seit 2012 ist die Region Unesco-Biosphärenpark. Alle Informationen und Winterangebote gibt es unter www.lungau.at.

"Echt sein" lautet das Motto der Region

Im Salzburger Lungau begegnet man Gastgebern, die tief in ihrer Heimat verwurzelt sind. Ob beim Wintersport in der klaren Winterluft, beim Relaxen in der Unterkunft oder bei einem Bummel durch die pittoresken Orte, die Einheimischen geben gerne Einblicke in Haus und Hof. "Echt sein" heißt im Salzburger Lungau, dass es hier um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geht - wie Familie, Freunde und Momente, die als Erinnerung ein Leben lang präsent bleiben. Echtheit bedeutet auch, dass Hotels inmitten eines dichten Fichtenwaldes liegen, dass man im Zimmer umgeben ist von Zirbenduft, dass man bei einem Kurzurlaub zu zweit Herzklopfen statt Hektik verspürt und Kinder fröhlich im Pulverschnee toben dürfen.

Salzburger Lungau als attraktives Ziel für Genussskifahrer

Der Salzburger Lungau bietet mit den Skigebieten Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg viel Abwechslung und ausreichend Platz auf den Pisten, zudem sorgt die Höhenlage für Schneesicherheit bis ins Frühjahr. In der Region kommen nicht nur die sportlichen Abfahrer auf ihre Kosten, sondern vor allem auch Familien- und Genussskifahrer. Klasse statt Masse: In allen drei Skigebieten wird Wert auf die Qualität in den Angeboten gelegt. Die Skikurse etwa finden in kleinen Gruppen statt, dadurch können auch die Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden.

Winterliche Vielfalt in faszinierender Natur

Die intakte Landschaft des Salzburger Lungaus bietet beste Voraussetzungen, um den Winter auch auf sanfte Art zu genießen. Die tief verschneiten Täler und zugefrorenen Seen etwa bilden dazu eine beeindruckende Kulisse. Das Loipenangebot umfasst rund 150 Kilometer, auf Skitourengeher warten 28 ausgeschilderte Routen. Auch Winter- und Schneeschuhwanderer werden immer wieder mit beeindruckenden Winterpanoramen belohnt. Und ganz wichtig: Gemütliche Hütten mit regionaler Küche und heimischen Produkten locken überall zur Einkehr.


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen