Sicherheit im Heim: Seiteneingänge sollte man vor allem aus Sicherheitsgründen nicht vernachlässigen

Montag, 07.03.2016 |
  • Nebentüren sollte man nicht vernachlässigen - sie sind wichtig sowohl im Hinblick aufs Energiesparen als auch auf die dauerhafte Sicherheit.
    Nebentüren sollte man nicht vernachlässigen - sie sind wichtig sowohl im Hinblick aufs Energiesparen als auch auf die dauerhafte Sicherheit.
    © djd/Novoferm.com
  • (djd). Eine energetische Sanierung ist immer nur so gut wie ihre schwächste Stelle. Zu Unrecht vergessen wird bei einer solchen Maßnahme oft genug der Nebeneingang zum Garten - durch ihn pfeift dann buchstäblich der Wind. Vor allem aber haben auch Einbrecher mit betagten Seitentüren meist sehr leichtes Spiel. Oft lassen sich diese mit wenig Aufwand aufhebeln, und schon sind die Täter im Haus. Abhilfe lässt sich beispielsweise mit robusten Stahltüren schaffen.

    Dauerhafte Sicherheit durch Stahltüren

    Nebentüren sind demnach keine Nebensache - sowohl was das Energiesparen als auch die dauerhafte Sicherheit angeht. Stahltüren sind in diesem Zusammenhang eine gute Wahl, weil sie aufgrund des Materials eine hohe sogenannte Verwindungssteifigkeit und dauerhafte Stabilität aufweisen. Angesichts der oft hohen Differenzen in Sachen Temperatur und Luftfeuchtigkeit zwischen Innen- und Außenbereich sind diese Eigenschaften besonders wichtig. Wer mit einer Stahltür den optischen Charme einer Werkshalle verbindet, liegt heute gründlich daneben: Modelle wie die Nebeneingangstür "NovoPorta ISO Plus" von Novoferm beispielsweise verbinden die bauartbedingten Vorteile mit einer wohnlichen Optik, die der Hausbesitzer zudem frei festlegen kann - von der Farbe und dem Oberflächendesign bis zu verschiedenen Glaseinsätzen. Mehr Informationen zu den Möglichkeiten gibt es unter www.novoferm.de.

    Schutz durch Fünffach-Verriegelung

    Bei jeder Ausführung der Türen gehört ein selbsteinrastendes Schloss mit Mehrfachverriegelung zur Serienausstattung. Dies sorgt dafür, dass das Türblatt satt an den Dichtungen anliegt, um vor Zugluft und Schlagregen zu schützen. Wer Wert auf noch mehr Sicherheit legt, kann die Nebeneingangstür mit zwei zusätzlichen Schwenkriegeln als Fünffach-Verriegelung ausstatten.

    Optik nach Maß

    (djd). Neben der Dichtheit und der Sicherheit kommt es bei Türen stets auch auf die Optik an - erst recht, wenn sie in der Fassade nach außen sichtbar sind. Nebeneingangstüren lassen sich dazu individuell konfigurieren: Ob in Weiß oder in vielen RAL-Farbtönen, ob als Vollblatt mit einem glatten Stahltürblatt oder mit Glaseinsätzen. Beim Modell "NovoPorta ISO Plus" von Novoferm etwa hat man zahlreiche Möglichkeiten. Beliebt ist die sogenannte Bi-Color-Ausführung: Dabei wird die Außenseite stimmig zur Fassade, die Innenseite passend zum Wohnumfeld in Weiß lackiert.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen

    (djd). Zwischen Termindruck und Freizeitstress bleibt wenig Zeit, um ab und zu mal tief durchzuatmen. Kein Wunder, dass viele Deutsche angeben, sich oft gestresst zu fühlen. Für weniger Hektik und mehr Gelassenheit im Alltag sorgen diese drei Tipps. Tipp Nr. 1: Einfach mal bewusst einen Punkt von der To-do-Liste streichen. Denn wer lernt, ab und an "unperfekt" zu sein, kann viel... weiterlesen

    (djd). Meist trifft es den Menschen völlig unvermittelt: Ein Schlaganfall oder ein Unfall mit Schädel-Hirn-Trauma führt unversehens zu einer bleibenden neurologischen Einschränkung. Tief sitzt dann der Schock, wenn bisher selbstverständliche Handlungen wie Sprechen, Gehen oder Greifen auf einmal zur Herausforderung werden. Nach der ersten Behandlung stellt sich... weiterlesen

    Sich verlieren, sich finden, das Leben als Wanken und Schwanken, das ein Tanz sein kann, eine Woge, aber auch der freie Fall - und immer kommt der Augenblick, in dem alles zu stimmen scheint: "Grau ist der Himmel und Du bist schön, wir brauchen heute nicht mehr rauszugehen ..." So auch der Titel des neuen Albums von Les Maries   auf dem sie melancholisch, humorvoll... weiterlesen