• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Reisen mit leichtem Gepäck: Tipps, wie man bei Flugreisen Platz und Gewicht im Koffer sparen kann

Reisen mit leichtem Gepäck: Tipps, wie man bei Flugreisen Platz und Gewicht im Koffer sparen kann

  • Was bleibt zu Hause und was kommt mit? Urlauber sollten vor ihrer Flugreise die Gepäckbestimmungen genau prüfen und beim Kofferpacken auf leichtes Gepäck achten.
    Was bleibt zu Hause und was kommt mit? Urlauber sollten vor ihrer Flugreise die Gepäckbestimmungen genau prüfen und beim Kofferpacken auf leichtes Gepäck achten.
    © djd/www.nu-ju.eu
  • (djd). Ob ein Städtetrip nach London, Strandurlaub in Italien oder Wandern auf Mallorca: Im Sommer haben Flugreisen Hochkonjunktur. Wer mit dem Flugzeug verreist, kennt aber auch dieses Problem: Was bleibt zu Hause und was kommt mit? Viele Airlines lassen sich den Gepäcktransport teuer bezahlen. Jedes Kilo zusätzlich zum Handgepäck kostet häufig einen Aufpreis. Und ist der Koffer beim Einchecken zu schwer, drohen saftige Preise fürs Übergepäck. Daher sollten Urlauber vor ihrer Reise die Gepäckbestimmungen genau prüfen und beim Kofferpacken auf leichtes Gepäck achten.

    Mikrofaserhandtuch: leicht und saugfähig

    Inzwischen gibt es einige Hersteller, die besonders leichte Weich- und Hartschalenkoffer anbieten. Man spart sich unnötiges Gewicht und kann dann dafür lieber etwas mehr einpacken. Wer sich vor der Abreise über die Wetterlage am Urlaubsort informiert, kann vielleicht das eine oder andere Kleidungsstück zu Hause lassen. Zudem ist es sinnvoll, sich vorab zu erkundigen, wie das Hotel oder die Ferienwohnung ausgestattet sind, etwa ob ein Föhn vorhanden ist. Praktisch für den Strandurlaub sind Mikrofaser-Handtücher. Die "nu:ju-Strandhandtücher" aus der silberionisierten Mikrofaser Evolon etwa sind viel leichter und saugfähiger als Frotteetücher. Sie trocken schnell und nehmen weniger Platz im Koffer weg. Zudem setzen sich darin Schmutz und Sandkörner nicht so schnell fest. So bleiben sie - auch ohne Waschmaschine - lange sauber.

    Weniger Kosmetika im Gepäck

    Aus dem gleichen Material sind auch spezielle Abschminktücher erhältlich. So kann man getrost Augen-Make-Up-Entferner und andere Reinigungsmittel zurücklassen. Das Abschminktuch, das mühelos und lediglich mit Wasser das Make-Up entfernt, ist auch ideal für Reisende, die nur mit Handgepäck reisen, da hier die Mitnahme von Flüssigkeiten streng begrenzt ist. Unter www.nu-ju.eu können die Produkte bestellt werden. Generell gilt bei Kosmetika und Pflegeprodukten: Für ein paar Tage braucht man keine riesigen Kosmetikmengen. In Drogerien kann man Reisegrößen kaufen oder auch leere Fläschchen und Tiegel, in die man Shampoo & Co. umfüllt. Einsparpotenzial gibt es auch bei Büchern, die schnell mal für ein paar Kilo im Gepäck sorgen: einfach ein E-Book mitnehmen. Und statt der großen Spiegelreflexkamera tut es vielleicht auch eine kleine Bridgekamera oder das Handy.

    Umweltfreundliche Faser

    (djd). Ein Handtuch aus der silberionisierten Mikrofaser Evolon ist vor allem auf Reisen oder für den Sport praktisch, da es nur sehr wenig Platz in einer Tasche oder einem Koffer beansprucht und sehr leicht ist. Wer Handtücher und Abschminktuch regelmäßig und nicht nur im Urlaub verwendet, tut zudem etwas für die Umwelt. Anstatt herkömmliche Abschminktücher oder Pads in den Müll zu werfen, kann man das Mikrofaser-Abschminktuch einfach in der Waschmaschine waschen, denn es ist sehr strapazierfähig und langlebig. Darüber hinaus nehmen die Mikrofaser-Tücher, die unter www.nu-ju.eu bestellt werden können, auch fünf mal weniger Platz in der Waschmaschine ein als ein Frotteetuch. Somit kann man beim Wasser- und Energieverbrauch zusätzlich sparen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Arena frei für Pocher-Dreier, sexy Single und den Küchengott! Der Kampfgeist von Steffen Henssler ist trotz des Muskelfaserrisses im Gluteus Maximus und der letzten Niederlagen ungebrochen: "Meinem Arsch geht es schon besser. Aber es wird Zeit, dass ich mal wieder eine Sendung gewinne!" Doch leicht wird das nicht, weiß Laura Wontorra: "Für den heutigen... weiterlesen

    (djd). Wenn die Düfte frischgebackener Plätzchen durchs ganze Haus ziehen, wird wohl jeder schwach. Naschereien, am liebsten selbst gemacht, gehören zur Winter- und Adventszeit einfach dazu. Was sich die meisten Hobbyköche hingegen gerne ersparen möchten, ist das schier endlose Ausstechen. Viel einfacher und schneller gelingen die süßen Leckerbissen mit... weiterlesen

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen