Peugeot offeriert den 208 GTi als Editionsmodell 30th

Donnerstag, 30.10.2014 | Tags: Automodelle, Peugeot
Schnell und sparsam - der Peugeot 208 GTi 30th.
Schnell und sparsam - der Peugeot 208 GTi 30th.
© Peugeot/dpp-AutoReporter

Er ist jung, er ist wild, er ist ein Charaktertyp - und er ist jetzt bestellbar: Peugeot öffnet die Orderbücher für den 208 GTi 30th. Das von Peugeot Sport zum 30. Geburtstag des legendären Vorgängers, des 205 GTI, technisch und optisch veredelte Sondermodell ist jetzt ab 27.590 Euro bestellbar.

Der auf dem britischen Festival of Speed im Frühsommer erstmals präsentierte 208 GTi 30th krönt die bereits 1984 mit dem 205 GTI begonnene Erfolgsgeschichte des kleinen Löwen-GTi mit einem vorläufigen Höhepunkt. Dies manifestiert sich nicht nur in einem um 6 kW/8 PS auf nunmehr 153 kW/208 PS Leistung und 300 Nm Drehmoment verstärkten e-THP-Motor, sondern vor allem exklusiv in einer nochmals schärferen Abstimmung, einem nochmals ausdrucksstärkeren Design und einer nochmals aufgewerteten Ausstattung.

Optisch zeigt das Geburtstagsmodell seine Ausnahmestellung durch eine um zehn Millimeter tiefergelegte, vor allem aber sechs Millimeter verbreiterte Karosserie. Was sich wenig anhört, lässt den GTi merklich ausdrucksstärker wirken, und es sorgt für ein besonders intensives Fahrerlebnis. Ganz nach dem Motto „die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve" haben die Fahrwerksspezialisten von Peugeot Sport die Straßenlage zusätzlich mittels modifizierter Stoßdämpfer und einer speziellen Kalibrierung des ESP-Fahrdynamiksystems optimiert. Das sonst dem RCZ R vorbehaltene Torsendifferenzial sichert überdies beste Traktion.

Der neue Peugeot 208 GTi 30th ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden nicht nur schneller als der 208 GTi, sondern auch noch sparsamer und umweltfreundlicher als das bisher bekannte Modell: Mit Stopp-Start-System ausgestattet, erfüllt der dynamischste Vertreter in der 208-Familie die Euro 6-Abgasnorm und verbraucht im genormten Prüfzyklus nur 5,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 125 g/km). (dpp-AutoReporter/hhg)


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen