Mit Zusatzversicherung für Brillen und Kontaktlinsen hohe Zuzahlungen vermeiden

Samstag, 10.01.2015 | Tags: Zusatzversicherung, Brillen
Als Privatpatient beim Augenoptiker: Mit einer Zusatzversicherung für Brillen und Kontaktlinsen ist das auch für gesetzlich Versicherte kein Problem.
Als Privatpatient beim Augenoptiker: Mit einer Zusatzversicherung für Brillen und Kontaktlinsen ist das auch für gesetzlich Versicherte kein Problem.
© djd/Volkswagen Financial Services

(djd/pt). Gutes Sehen ist entscheidend für die Lebensqualität. Hier sind viele Menschen auf Brillen oder Kontaktlinsen angewiesen. Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren Zuzahlungen nur noch in wenigen Ausnahmefällen und in Form geringer Zuschüsse. Die eigenen Zuzahlungen für Brillen und Kontaktlinsen können daher schnell das verfügbare Budget des Versicherten sprengen. Wer vorsorgen und sich hohe Eigenleistungen ersparen möchte, kann auf private Krankenzusatzversicherungen zurückgreifen. Besonders gute Konditionen haben oft die Onlineanbieter.

Im "Basis-Tarif" der Volkswagen Financial Services etwa werden 80 Prozent der Kosten für Brillen und Kontaktlinsen erstattet. Bis zum 14. Lebensjahr des Versicherten übernimmt die Versicherung maximal 100 Euro pro Sehhilfe, danach bis zu 200 Euro alle zwei Jahre oder bei Änderung der Sehschärfe um mindestens 0,5 Dioptrien auf einem Auge. Im "Premium-Tarif" werden 90 Prozent der Kosten erstattet, ab dem 14. Lebensjahr bis zu 300 Euro. Diese Leistungen gibt es sogar ohne ärztliche Verordnung. Beim Abschluss ist keine Risikoprüfung nötig, der Optiker kann frei gewählt werden. Zudem entfällt die in der Regel übliche Wartezeit. Sollten Versicherte wider Erwarten nicht zufrieden sein oder ein noch besseres Angebot bei einem anderen Unternehmen finden, erhalten sie die eingezahlten Beiträge zurück, sofern sie noch keine Leistungen beantragt haben.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Arthrose galt lange Zeit als Seniorenleiden. Doch der Gelenkverschleiß entwickelt sich immer häufiger schon in jüngeren Jahren und bleibt oft unbemerkt. Am häufigsten sind dabei Kniearthrosen, auch Gonarthrosen genannt. Zur Risikogruppe gehören Personen in Stehberufen, Schwerarbeiter und stark Übergewichtige. Kommen Verletzungen wie Meniskusschäden... weiterlesen

VOX strahlt heute (18.01.2022) die vorerst letzte Folge vom Musik-Quiz "Die Hitwisser" aus. Noch einmal testen 8 Prominente in Zweierteams ihr Musikwissen. Wer hat die besten musikalischen Erinnerungen? Wer outet sich als Partyhase? Manchmal tun sich Abgründe auf. In den "Hitwisser"-Spielrunden ist aber nicht nur Fachwissen gefragt: Kommen die Teams mal ins Grübeln, können sie... weiterlesen

Der Dienstagabend ist für eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung ein ungewohnter Sendeplatz, laufen die Liebesfilme doch sonst immer als ZDF Herzkino am Sonntagabend. Das ZDF strahlt die Wiederholung von "Rosamunde Pilcher: Nanny verzweifelt gesucht" heute (18.01.2022) wegen der Handball-EM-Übetragung mit leichter Verspätung ab ca. 20:35 Uhr aus. Die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung... weiterlesen

SAT.1 startet zur Primetime mit dem TV-Movie "Die Tänzerin und der Gangster - Liebe auf Umwegen". Für die 29-järhige Sarah Engels ist es die erste Hauptrolle in einem Film. Moment mal, Sie kennen Sarah Engels nicht? Sarah Engels ist vielen sicher besser bekannt als Sängerin Sarah Lombardi, der Ex-Frau von Pietro Lombardi. Seit Mai letzten Jahres ist Sarah mit dem... weiterlesen