Kreuzgangspiele Feuchtwangen 2015: Freilichtaufführungen von Klassikern der Literatur

Samstag, 10.01.2015 | Tags: Kultur
Die romanischen Arkaden bilden die Kulisse für die bekannten Kreuzgangspiele Feuchtwangen.
Die romanischen Arkaden bilden die Kulisse für die bekannten Kreuzgangspiele Feuchtwangen.
© djd/Kulturamt Feuchtwangen/augenschein-design

(djd/pt). Das kulturelle Angebot in Deutschland ist vielfältig und erfreut sich einer wachsenden Fangemeinde. Manche Veranstaltungen sind dabei sogar so eng mit ihrem "Heimatort" verbunden, dass sie in einem Atemzug genannt werden. Das gilt beispielsweise für die Kreuzgangspiele Feuchtwangen.

Feuchtwangen ist eine pittoreske mittelfränkische Kleinstadt mit alten Fachwerkbauten und Bürgerhäusern, zu deren Sehenswürdigkeiten der romanische Kreuzgang zählt. Er stammt vermutlich aus der zweiten Hälfte des zwölften Jahrhunderts und ist Kultur- und Theaterfreunden ein Begriff, denn hier finden seit 1949 die berühmten Freilichtaufführungen von Klassikern der Weltliteratur statt.

Klassiker vor historischer Kulisse

Jeden Sommer von Juni bis August werden Kreuzgang, Klostergarten und die mächtige Stiftskirche zu einem stimmungsvollen Bühnenbild für europäische Theaterliteratur. Das Repertoire ist abwechslungsreich, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: in der Spielzeit 2015 "Der Brandner Kaspar und das ewig Leben", ein Volksstück voller Witz und Hintersinn, und Molières berühmter Komödienklassiker "Der eingebildete Kranke". Für Kinder und Familien wird "Michel in der Suppenschüssel" von Astrid Lindgren aufgeführt. Die Späße und Streiche des aufgeweckten kleinen Jungen aus Lönneberga dürften für Fröhlichkeit und Gelächter bei Groß und Klein sorgen. Auch im romantischen Nixel-Garten vor der historischen Stadtmauer wird Theater gespielt: Für kleine Kinder ab drei Jahren ist der Kinderbuchklassiker "Das kleine Ich bin Ich" und für junge Theaterzuschauer ab 14 Jahren eine moderne Fassung von Theodor Fontanes "Effi Briest" zu sehen.

"Kreuzgangspiele Extra"

Darüber hinaus bietet die Veranstaltungsreihe "Kreuzgangspiele Extra" Konzerte und Bands sowie den beliebten "TheaterStadtSpaziergang" zur Spielzeiteröffnung und die Mitternachtsshow, die im kommenden Jahr unter dem Titel "Einfach himmlisch" wieder mitreißende Musik und die wunderbare Kreuzgangatmosphäre bei Nacht miteinander verbindet. Unter www.kreuzgangspiele.de gibt es alle Informationen zu dem umfangreichen Programm.

Auf dem Programm stehen:

  • Kurt Wilhelm: "Der Brandner Kaspar und das ewig Leben", 11.06.2015 bis 15.08.2015
  • Molière: "Der eingebildete Kranke", 18.06.2015 bis 13.08.2015
  • Astrid Lindgren: "Michel in der Suppenschüssel", 17.05.2015 bis 15.08.2015
  • Lobe und Weigel: "Das kleine Ich bin Ich", Premiere 29.06.2015
  • Theodor Fontane: "Effi Briest", Premiere 13.07.2015

Pauschalen mit ein oder zwei Übernachtungen und Tickets gibt es ab 54,50 Euro. Informationen und Buchung über die Tourist Information Feuchtwangen unter Telefon 09852-90455.


Das könnte Sie auch interessieren

Endlich wieder Konzerte, endlich wieder draußen feiern. Auf 3sat läuft heute (24.07.2021) ab 20:15 Uhr die Aufzeichnung des Strandkorb-Konzerts "Jan Delay & Disko No. 1: Earth, Wind & Feiern Live 2021" aus Wiesbaden. Seit über drei Jahrzehnten ist Jan Delay aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Treffsichere Reimkunst trifft auf eine Stimme mit... weiterlesen

Heute Abend (24.07.2021 ab 20:15 Uhr) strahlen MDR und SWR die Sommershow "Stars am Wörthersee" mit Barbara Schöneberger und Alfons Haider aus. Das sommerliche Hitfeuerwerk findet in diesem Jahr auf mehreren Bühnen, unter anderem auf einem Schiff und auf einem Steg, in der Klagenfurter Ostbucht statt. Bei den Aufzeichnungen durfte auch Publikum unter Einhaltung aller geltenden... weiterlesen

Der WDR strahlt heute (24.07.2021) einen Münster-Tatort aus. Ab 20:15 Uhr wird noch einmal der Tatort "Ein Fuß kommt selten allein" wiederholt. Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) müssen den Mord an einer Tänzerin aufklären. Unterstützt werden die beiden von Kommissarin... weiterlesen

(djd). Literaturstadt, traditionsreiche Weinregion und Freizeitparadies für Wanderer und Radfahrer: Marbach am Neckar und das umliegende Bottwartal beeindrucken in vielerlei Hinsicht. Auf Weinerlebnistouren und bei Festen können Urlauber den Rebensaft in all seinen Facetten kennenlernen - Informationen gibt es unter weiterlesen

(djd). Seit dem 3. Juli sind Verkauf und Herstellung vieler Einwegplastikprodukte in der Europäischen Union (EU) verboten. Bundesrat und Bundestag haben der Aktualisierung des Verpackungsgesetzes zugestimmt. Güter aus Plastik haben viele Nachteile – ihre Herstellung schadet dem Klima, sie landen als Müll in der Natur und zersetzen sich zu Mikroplastik. Dabei kann... weiterlesen

Heute (23.07.2021) erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod Alfred Bioleks. Er begeisterte bei seinem Haussender, dem WDR, Millionen Zuschauer mit erfolgreichen Formaten wie "Bios Bahnhof", "Boulevard Bio" oder "alfredissimo!". Aus diesem Anlass ändert die ARD heute das Programm. Ab 23:55 Uhr läuft der Film "Tschüss Bio!" von Oliver Schwabe. Im Anschluss ab... weiterlesen