Kleine Wohnungen clever einrichten: Funktionale Designobjekte setzen auf wenigen Quadratmetern die richtigen Akzente

  • In kleinen Wohnungen oder WGs sind multifunktionale Möbel, wie die Polstertonne "Formkiste", beliebte Wohnaccessoires.
    In kleinen Wohnungen oder WGs sind multifunktionale Möbel, wie die Polstertonne "Formkiste", beliebte Wohnaccessoires.
    © djd/Oskar Designmanufaktur/Sebastian André Kruthoffer
  • (djd). Eine kleine Wohnung kann viele Vorteile haben. Von einem bezahlbaren Mietzins abgesehen, gefällt immer mehr Menschen der Gedanke, ihren Wohnraum freiwillig zu verkleinern und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Denn wer nicht viel Stauraum hat, kann auch weniger Ballast ansammeln, der das Leben unübersichtlich macht. Sich zu überlegen, was man wirklich braucht, wird daher immer weniger als Einschränkung denn als Erleichterung empfunden. Bei der Möblierung ist natürlich Kreativität gefragt. Zimmer mit wenigen Quadratmetern benötigen Möbel, die wenig Platz beanspruchen, Staufläche bieten und zugleich im Raum gestalterische Akzente setzen. 

    Farben und Spiegel schaffen Weite

    Die Einrichtung einer kleinen Wohnung benötigt ähnlich viel Sorgfalt wie die einer großen. Möglicherweise sogar mehr. Denn die Gestaltung der Wände und das Lichtkonzept wollen genau überlegt werden. Schließlich ist es wichtig, ein gutes Raumgefühl zu schaffen und möglichst viel Weite in kleine Räumlichkeiten zu bringen. Hierzu können helle Farben, wie Weiß, Beige, Grau oder Pastelltöne beitragen, die auch in dunkle Ecken Licht transportieren. Besondere Effekte lassen sich beispielsweise mit einem Spiegel erzeugen, der für optische Vergrößerung sorgt. Bei der Auswahl der Möbel sind platzsparende Designobjekte gefragt, die gern mehrere Funktionen haben dürfen, wie beispielsweise eine Polstertonne, die mit ihrem Filzkissen nicht nur als Sitzplatz, sondern auch als Tisch oder Stauraum dienen kann. Aufbewahrung für das Strickzeug oder dezentes Weindepot? In der "Formkiste" aus Buchenformholz haben viele Geheimnisse Platz. Unter www.oskar.design.de gibt es weitere Anregungen zur praktischen Nutzung - auch im Flur oder Bad.

    Beistelltisch sorgt für dekorative Vielfalt

    Buchenformholz aus deutscher und ungarischer Produktion ist auch der Werkstoff des dreibeinigen Beistelltisches "Tafelmulde" der Oskar-Designmanufaktur. Der immer standhafte Tisch ist mit einer Mulde versehen, die mit einer Glasplatte abgedeckt werden kann. Mit nur wenig Aufwand können unter dem Glas immer wieder neue Stillleben dekoriert werden, ohne dass dabei Stellfläche auf dem Tisch verloren geht. Getrocknete Blätter, Federn oder Strohsterne finden hier ebenso Platz wie Konfetti oder Dekoherzen. Eine praktische Ergänzung zum Tischchen ist der Hocker "Dreibein". Das ebenfalls aus Buchenformholz hergestellte Kleinmöbel ist leicht zu montieren und macht in jedem Haushalt eine gute Figur. Es ist mit einer runden Sitzfläche in grauem, grünem oder rotem Filz erhältlich.

    Wohnaccessoires aus Buchenformholz

    (djd). Wer eine kleine Wohnung einzurichten hat, kann mit wenigen Designelementen interessante Akzente setzen. Beispielsweise mit den nachhaltig in Deutschland und Ungarn hergestellten Wohnaccessoires der Oskar Designmanufaktur. Die im Online-Shop unter www.oskar.design.de erhältlichen Sitzmöglichkeiten und kleinen Helfer aus Buchenformholz sorgen für ein gemütliches Zuhause - selbst auf engstem Raum. Die Herstellung von Möbeln hat in dem fränkischen Familienbetrieb seit 1927 Tradition. Entsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit, schon einmal auf einem Stuhlrohling des Unternehmens Platz genommen zu haben. In Fußballstadien und Konzertsälen sind die Formsessel ebenso zu finden wie im Innern zahlreicher Büromöbel und Designklassiker.


    Diesen Artikel teilen