Klare Linien, wirksamer Wetterschutz: Vordächer im kubischen Design schmücken den Eingang des Eigenheims

Klare Kante zeigen: Haustürvordächer im kubistischen Design liegen im Trend.
Klare Kante zeigen: Haustürvordächer im kubistischen Design liegen im Trend.
© djd/Gutta Werke/Dennis Steven Müller

(djd). Wer möchte beim Kramen nach dem Haustürschlüssel schon gerne im strömenden Regen stehen? Früher oder später muss ein Vordach her für den Eingangsbereich. Dabei zählt aber nicht nur die Funktion, sondern auch die Optik. Schließlich prägt der Eingangsbereich ganz wesentlich den sprichwörtlichen ersten Eindruck, den das Zuhause vermittelt. Eine profane Überdachung für die Haustür reicht daher heute nicht mehr aus. Individualität ist Trumpf bei der Gestaltung des Hauseingangs, besonders angesagt sind klare, kubische Designs.

Comeback des Bauhaus-Stils

Der Bauhaus-Stil ist zurück. Reduzierte Formen und gerade Linien, die sich auf das Wesentliche konzentrieren, erleben ihre Renaissance. Der Architekturklassiker ist somit wieder zum angesagten Lifestyle geworden und prägt die Optik auch vieler neuer Stadtvillen. Für das passende i-Tüpfelchen sorgt in diesem Fall ein Rechteckdach mit ebenfalls prägnanten Formen. Aber auch ältere Gebäude erhalten so eine stylishe und angesagte Optik. Das Rechteckvordach BS von Gutta etwa ist serienmäßig in zwei Breiten von 160 und 200 Zentimetern erhältlich, aber auch Sondergrößen maßgeschneidert für das Eigenheim sind möglich. Wahlweise können Hauseigentümer das Rechteckdach mit einer Seitenblende ergänzen, die zusätzlichen Schutz vor Wind und Wetter bietet und den Designeindruck nochmals unterstreicht. Auch an Details ist dabei gedacht. Die Vordächer aus langlebigem, korrosionsfreiem Aluminium sind zusätzlich mit EPS-Schalldämmplatten gefüllt, sodass Regen nicht mehr für störende Geräusche sorgen kann. Regenwasser wird je nach Modell entweder seitlich abgeleitet oder mit einem integrierten Entwässerungssystem durch ein Fallrohr im Seitenteil oder durch einen Wasserspeier abgeführt. Ebenso zeitlos wie die Form ist die Farbgebung in einem edlen Anthrazit oder der persönlichen Wunschfarbe.

Mehr Sicherheit am Hauseingang

Rund um den Eingangsbereich sorgen praktische Funktionen für mehr Sicherheit und Komfort. Damit man an grauen Herbst- und Wintertagen nicht im Dunkeln nach dem passenden Schlüssel suchen muss, ist eine Beleuchtung in das Vordach integriert. Die LED-Elemente sind besonders energiesparend und langlebig. Um der Fassade eine klare Linie ohne störende Elemente zu verleihen, kann man auf einen separaten Briefkasten verzichten - und diesen direkt in die Seitenblende integrieren. Hier ist auch Platz für die Haustürklingel, eine Kamera oder Gegensprechanlage, um die Sicherheit im Zuhause zu erhöhen. Erhältlich sind die Vordächer im Bauhaus-Look im Fachhandel und in Baumärkten vor Ort, unter www.gutta.de gibt es mehr Informationen.


Das könnte Sie auch interessieren

"Facing Down Under - Die Doku eines Backpackers" läuft ab 11.08.2022 in den deutschen Kinos.
© Filmposter: Busch Media Group GmbH & Co KG

Ab 11.08.2022 im Kino: "Facing Down Under - Die Doku eines Backpackers"

Eine weite Welt wartet darauf, entdeckt zu werden! Die mitreißende Doku eines Backpacking-Abenteuers, bildgewaltig und mit atemberaubenden Drohnenaufnahmen. Nach dem Abi beschließt der neunzehnjährige Chris, auf eigene Faust durch Australien zu reisen - nur mit Rucksack und Kamera bepackt. Ihn erwarten monumentale Wüstenlandschaften,... weiterlesen

(djd). Noch schneller ins neue Eigenheim: Wenn das Fertighaus nicht wie gewohnt in Form einzelner Wände, sondern als komplett ausgestattetes Bad, eingerichtete Küche oder fertig tapeziertes Schlafzimmer auf der Baustelle einschwebt, handelt es sich um eine neue Form des Bauens. Häuser in Modulbauweise sparen durch die nahezu komplette Herstellung im Werk viel Zeit auf der... weiterlesen

Diese Promis fackeln nicht lange! In der zweiten Folge des "Grill den Henssler Sommer-Specials", die heute, am 07.08.2022 bei VOX läuft, stellen sich Bestseller-Autorin Evelyn Weigert , Comedian Paul Panzer  sowie Schauspiel-Star Uwe Ochsenknecht der besonderen Herausforderung, ihre Gerichte ohne Strom und Gas, sondern... weiterlesen

(djd). Viele Frauen wissen nicht, wie wichtig die richtige, täglich schonende Intimhygiene ist. Denn Haut und Schleimhaut im Intimbereich haben eine wichtige Schutzfunktion. Ebenso unterstützt ein intakter Intimbereich dabei, im Alltag aktiv zu sein, sei es beim Radfahren oder einem entspannenden Saunabesuch. Dabei gibt es einiges, was Frauen tun können, um die Intimzone in... weiterlesen

Der Freiheitskämpfer Pancho Villa (Yul Brynner), seine rechte Hand Fierro (Charles Bronson) und seine Bande von Rebellen unterstützen die Truppen des Präsidenten Francisco Madero (Alexander Knox). Gemeinsam träumen sie von einem freien Mexiko. Doch Gefahr droht aus den eigenen Reihen, denn auch General Victoriano Huerta (Herbert Lom) hat es auf... weiterlesen

(djd). Rund 150.000 Imker und Imkerinnen betreuen in Deutschland etwa eine Million Bienenvölker. Die meisten von ihnen kümmern sich nicht erwerbsmäßig um die geflügelten Honigsammlerinnen, sondern widmen sich in ihrer Freizeit dem süßen Hobby. Die Zahl der Imkerinnen und Imker steigt seit einem Jahrzehnt kontinuierlich an. Kein Wunder, liegen doch Themen... weiterlesen

Der Soldat Rhys durchkämmt das zombieverseuchte Ödland Australiens. Sein Auftrag: Überlebende einfangen und beim exzentrischen Surgeon-General für die Entwicklung eines Heilmittels abliefern. Als er die mysteriöse Hybridin Grace – halb Zombie, halb Mensch – in den Militärbunker bringt, glaubt er, dass sie der Schlüssel... weiterlesen

In Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen reisen. Das verspricht die explosive Mischung aus Science Fiction-, Action- und Kung-Fu-Abenteuer in "Everything Everywhere All at Once". Das Regie-Duo Daniel Kwan und Daniel Scheinert, auch "Daniels" genannt, sammelte bereits 2016 erste Ideen für den Film, der das Publikum in ein absolut irres Abenteuer hineinzieht, von dem das... weiterlesen

(djd). Die Zeckenzeit dauert inzwischen bis Oktober. Denn nicht nur Hund und Mensch haben Spaß an der warmen, hellen Jahreszeit – auch die fiesen kleinen Biester liegen immer noch auf der Lauer. Zoologisch betrachtet handelt es sich um Ektoparasiten, sie gehören zu den Spinnentieren. Als Parasit saugen sie ihren Wirten das Blut heraus, dabei übertragen sie häufig... weiterlesen