Genfer Autosalon 2015: SEAT 20V20 Showcar

Dienstag, 03.03.2015 | Tags: Seat, Automodelle
Die Studie 20V20 soll in die jüngere Zukunft der Marke SEAT zeigen.
Die Studie 20V20 soll in die jüngere Zukunft der Marke SEAT zeigen.
© Zbigniew Mazar/dpp-AutoReporter

Einen Ausblick auf die Zukunft der Marke präsentiert SEAT beim Autosalon in Genf: Das Showcar SEAT 20V20 ist die Vision eines sportlichen und kraftvollen SUV. Es kombiniert die dynamische Silhouette eines viertürigen Sportcoupés mit der Souveränität eines SUV und der Variabilität sowie dem Nutzwert eines Mittelklasse-Kombis.

"Der 20V20 ist eine neue Visitenkarte unserer Marke und steht für Selbstbewusstsein und Souveränität, für unseren klaren Weg in die Zukunft", sagt Jürgen Stackmann, Chairman und CEO der SEAT S.A. "Schon jetzt ist Design einer der wichtigsten Kaufgründe für einen SEAT. Diese Stärke werden wir ausbauen, viele Details des 20V20 werden sich an künftigen Serienmodellen im Fünf-Jahres-Horizont wiederfinden. Wir liefern einen Ausblick auf ein weiteres, ein größeres Mitglied der künftigen SUV-Familie von SEAT. Denkbar ist es nach dem bereits für das Jahr 2016 angekündigten, ersten SUV von SEAT."

Der SEAT 20V20 steht mit seinen 20 Zoll großen Rädern und dem entschlossenen Blick aus den adaptiven Voll-LED-Scheinwerfern robust, aber unaggressiv auf der Straße. Dabei passt er mit seiner Länge von 4,66 Meter gut in die Landschaften Europas. Trotz seiner flachen und dynamischen Linienführung bietet der 20V20 einen großzügigen Wohlfühlraum und hochwertiges Ambiente für fünf Personen. Naturbelassenes Leder, das in einem innovativen Prozess dreidimensional verarbeitet wird, Aluminium und dunkles Glas sind hier die dominierenden Materialien. Mehr noch aber zählen die Präzision und die Qualität der Verarbeitung, mit der das Showcar einen Markenkern von SEAT demonstriert.

Das mögliche Antriebsprogramm ist vielseitig und erlaubt kraftvolle TSI-Triebwerke bis etwa 220 kW/300 PS oder auch ebenso leistungsstarke wie effiziente TDI-Motoren mit bis zu 176 kW/240 PS - beide auch als Plug-in-Hybrid mit der Option zu rein elektrischem Fahren. Für die Kraftübertragung sorgen das DSG-Getriebe und ein elektronisch gesteuerter Allradantrieb.

In Kombination mit einer optimierten Aerodynamik unterstützt ein Leichtbaukonzept die Effizienz des 20V20. Ein umfassendes Paket an Fahrerassistenzsystemen steigert Komfort und Sicherheit. Im Cockpit lassen sich die frei programmierbaren Virtual Displays umfassend individualisieren, eine besonders intuitive und ergonomische Fahrzeugbedienung ist damit garantiert. Mit den SEAT Connect Technologien wird der 20V20 zu einem Teil der vernetzten Welt. Perfekte Integration und einfache Bedienung, im Wesentlichen über Spracheingabe, sind selbstverständlich. Ein neu gestaltetes Personal Device ist Zündschlüssel und Bedienelement zugleich, außerhalb des Autos dient es als Fußgänger-Navigationssystem - und führt wieder direkt zurück zum 20V20-Parkplatz. (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

RTL überträgt heute (16.09.2021) ab 20:15 Uhr die Gala "Der Deutsche Fernsehpreis 2021" mit Barbara Schöneberger. Der von RTL, ZDF, SAT.1, ARD und der Deutschen Telekom gestiftete Deutsche Fernsehpreis wird in diesem Jahr zum 22. Mal verliehen. Über die Nominierungen und Auszeichnungen hat eine unabhängige Fachjury unter dem Vorsitz von Produzent Wolf Bauer... weiterlesen

Die ARD strahlt heute (16.09.2021) als Donnerstagskrimi die Wiederholung "Nord bei Nordwest - Dinge des Lebens" aus. Dabei handelt es sich um die neute Episode der Krimireihe "Nord bei Nordwest" mit Hinnerk Schönemann in der Rolle des ehemaligen Polizisten Hauke Jacobs. Dieser unterstützt die Ortspolizistin Lona Vogt (Henny Reents) im (fiktiven) Dorf Schwanitz bei ihrer Arbeit. In... weiterlesen

(djd). Eine gleichmäßige Ausleuchtung macht in jedem Raum den Alltag einfacher und bequemer: vor dem Badezimmerspiegel beim Styling, in der Küche beim sicheren Hantieren mit Küchenutensilien sowie im Homeoffice beim konzentrierten Arbeiten. So sind im gesamten Zuhause Einbauleuchten eine Allzwecklösung für unterschiedlichste Anforderungen. Sie integrieren sich... weiterlesen

(djd). Der Wind fegt um die Häuserecken, auf den Bürgersteigen haben sich große Pfützen gebildet und der Himmel ist wolkenverhangen: Bei solchen Wetterverhältnissen hat man nicht gerade Lust auf einen Stadtbummel. Doch wer rausgeht in die Natur, wird feststellen, dass hier draußen eine ganz besondere Stimmung über der Landschaft liegt, die ihre eigene... weiterlesen

Seit über 50 Jahren läuft die Fahndungssendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Heute (15.09.2021) strahlt das ZDF ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe mit Rudi Cerne aus. Der Tathergang wird dabei filmisch nachgestellt und die bisherigen Ermittlungsergebnisse der Polizei zusammengefasst. "Aktenzeichen XY... ungelöst" lebt von den Zuschauerhinweisen, welche nach wie vor zahlreich... weiterlesen

Nach zweifacher Pole Position in den deutschen Airplaycharts (River, Fingertips), insgesamt mehr als 400 Mio. weltweiten Streams, sowie zahlreichen Gold- und Platinauszeichnungen u.a. in Deutschland, Frankreich, Kanada, Polen, Österreich und der Schweiz, hat sich Tom Gregory definitiv seinen festen Platz in der Musikszene erarbeitet. Jetzt veröffentlicht... weiterlesen

(djd). Das zurzeit beliebteste Heizungssystem im Neubau ist die Wärmepumpe. Über die Hälfte aller Bauherren entscheiden sich bereits für diese klimaschonende Heizvariante, diese Zahl ist einer Destatis-Übersicht zu Bauanträgen für Einfamilienhäuser zu entnehmen. Neben ihren wärmenden Eigenschaften verkörpern Wärmepumpen aber noch mehr... weiterlesen

Münster-Tatort-Fans kommen heute (14.09.2021) gleich doppelt auf ihre Kosten, denn es laufen heute Abend in den dritten Programmen gleich zwei Tatort-Wiederholungen aus Münster. Zur Primetime strahlt das BR Fernsehen den Münster-Tatort aus "Das ewig Böse". Ab 22:15 Uhr geht es dann im WDR Fernsehen weiter mit dem Münster-Tatort "Der doppelte Lott". In beiden... weiterlesen