Genfer Autosalon 2015: Neuer Kleinwagen Honda Jazz

Mittwoch, 04.03.2015 | Tags: Honda, Automodelle
Honda will mit dem neuen Jazz Maßstäbe in Platzangebot und Vielseitigkeit setzen.
Honda will mit dem neuen Jazz Maßstäbe in Platzangebot und Vielseitigkeit setzen.
© Zbigniew Mazar/dpp-AutoReporter

Der neue Honda Jazz rollt ab Sommer 2015 in den europäischen Handel. Die dritte Generation des Honda Jazz präsentiert sich in flottem Design und wartet mit „klassen bestem Raumangebot sowie einzigartiger Variabilität" (Honda) auf. Neben der hochwertigen Ausstattung und fortschrittlichen Sicherheits- und Infotainmentsystemen soll der neue Jazz durch hohe Effizienz und Dynamik punkten.

Die Microvan-artige Silhouette wurde auch beim neuen Modell beibehalten, allerdings mit kraftvolleren Linien ausgefüllt. Dank des ausgeklügelten Plattform-Konzepts bietet der neue Jazz einen recht großen Innenraum. Mit zahlreichen Konfigurationsoptionen sorgen die sogenannten Magic Seats von Honda für hohe Innenraumvariabilität.

Im Innern unterstreichen hochwertige Materialien und eine durchdachte Innenraumgestaltung das anspruchsvolle Design. In der Mitte der Armaturentafel befindet sich der 7-Zoll-Touchscreen von "Honda Connect". Das neue Infotainmentsystem ermöglicht den schnellen Zugriff auf zahlreiche Internetdienste wie Internet-Browsing, Echtzeit-Verkehrsinformationen, aktuelle Nachrichten, Wetterinfos und Internetradio.

Im neuen Jazz kommt ein neuer 1,3-Liter-Benzinmotor aus der "Earth Dreams Technology"-Antriebsgeneration von Honda zum Einsatz. Das steifere und leichtere Chassis sorgt gemeinsam mit dem neu entwickelten Fahrwerk für hohen Fahrkomfort und ein agiles, dynamisches Handling.

Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme nutzen eine Kombination aus Kamera und Lidartechnologie und ergänzen die umfassenden Sicherheitssysteme, die Honda ab 2015 bei allen neuen Modellen einführt. Hondas neue Plattform für Klein- und Kompaktmodelle ermöglicht eine platzsparende Innenraumnutzung; so schafft der flache Tank unter den Vordersitzen Raum unter den Rücksitzen für Hondas Sitzsystem.

Das Ladevolumen des Kofferraums wurde bei auf 354 Liter (aktuelles Modell 335 Liter) vergrößert. Sind die Rücksitze umgeklappt, stehen 884 Liter bis Fensterunterkante) zur Verfügung. Dank zahlreicher Konfigurationsoptionen bieten die im Verhältnis 60:40 geteilten Magic Seats ein Maximum an Variabilität.

Im Utility-Modus werden die hinteren Sitze nach vorne geklappt und die Sitzfläche abgesenkt, sodass eine großzügige und vollkommen ebene Ladefläche entsteht. Beim Tall-Modus werden die Sitzflächen wie bei Kinositzen in senkrechter Position hochgeklappt und bieten so freien Stauraum vom Boden bis zum Dach. Komplett umgeklappt werden die Beifahrersitzlehne und der dahinter liegende Rücksitz im Long-Modus. So lassen sich besonders lange Gegenstände problemlos verstauen.

Dank der breiten Heckklappe und niedrigen Ladehöhe lässt sich der große Kofferraum besonders bequem beladen. Zusätzlich sorgen vier Gepäckverankerungen für einen sicheren Transport. (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Literaturstadt, traditionsreiche Weinregion und Freizeitparadies für Wanderer und Radfahrer: Marbach am Neckar und das umliegende Bottwartal beeindrucken in vielerlei Hinsicht. Auf Weinerlebnistouren und bei Festen können Urlauber den Rebensaft in all seinen Facetten kennenlernen - Informationen gibt es unter weiterlesen

(djd). Seit dem 3. Juli sind Verkauf und Herstellung vieler Einwegplastikprodukte in der Europäischen Union (EU) verboten. Bundesrat und Bundestag haben der Aktualisierung des Verpackungsgesetzes zugestimmt. Güter aus Plastik haben viele Nachteile – ihre Herstellung schadet dem Klima, sie landen als Müll in der Natur und zersetzen sich zu Mikroplastik. Dabei kann... weiterlesen

Heute (23.07.2021) erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod Alfred Bioleks. Er begeisterte bei seinem Haussender, dem WDR, Millionen Zuschauer mit erfolgreichen Formaten wie "Bios Bahnhof", "Boulevard Bio" oder "alfredissimo!". Aus diesem Anlass ändert die ARD heute das Programm. Ab 23:55 Uhr läuft der Film "Tschüss Bio!" von Oliver Schwabe. Im Anschluss ab... weiterlesen

Am Freitagabend (23.07.2021) ändern die ARD und alle Dritten Programme ihr Abendprogramm. Ab 20:15 Uhr läuft die Benefizgala "Wir halten zusammen!". Die Live-Sendung wird aus Köln und Leipzig übertragen. Ingo Zamperoni meldet sich aus Köln, während Sarah von Neuburg die Showteile aus Leipzig moderiert. Gemeinsam mit "Aktion Deutschland hilft - Bündnis... weiterlesen

RTL präsentiert heute (23.07.2021) ab 22:15 Uhr zum ersten Mal die neue Quizshow "The Wheel - Promis drehen am Rad" mit Chris Tall. Im Mittelpunkt der Show steht das kolossale, rotierende Rad - genannt "The Wheel". Bei Chris Tall treten drei Kandidaten an, welche von sieben Promi-Beratern unterstützt werden. Diese decken Spezialgebiete wie Rockmusik, Tiere oder Fußball... weiterlesen

"Top Dog Germany" ist der Titel der neuen Physical Dogshow auf RTL. Ausgestrahlt wird die sechsteilige Hundeshow ab heute (23.06.2021). Das Ganze ist eine Mischung aus "Deutschland sucht den Superstar" und "Ninja Warrior Germany", denn hier absolvieren Hunde einen Parcours und kämpfen um den Titel "Der beste Hund Deutschlands". Moderiert und kommentiert wird... weiterlesen

Im ZDF läuft heute (23.07.2021) wieder der Freitagskrimi. Ausgestrahlt wird ab 20:15 Uhr die Episode "Die Kunst des Scheiterns" aus der Krimireihe "Der Alte". Es handelt sich bei diesem Krimi um eine Wiederholung. Die Mordkommission München mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger)... weiterlesen

1996 in Island geboren, aufgewachsen in Österreich, kann der Singer/Songwriter Thorsteinn Einarsson schon auf einige Erfolge zurückblicken: Für seine erste Hitsingle "Leya" räumte er im Jahr 2015 einen Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie "Songwriter des Jahres" ab, sein Anfang 2016 erschienenes Album "1;" erreichte auf Anhieb Platz #6 der österreichischen... weiterlesen