Frühlingsfitness für den Gartenteich: Reiner Sauerstoff fördert das Wohlbefinden von Pflanzen und Tieren

Aktivierter, reiner Sauerstoff hilft Teichfreunden dabei, ihr heimisches Biotop dauerhaft in seinem Gleichgewicht zu halten.
Aktivierter, reiner Sauerstoff hilft Teichfreunden dabei, ihr heimisches Biotop dauerhaft in seinem Gleichgewicht zu halten.
© djd/Söchting Biotechnik

(djd). Wenn der Frühling zurückkehrt, ist auch die Zeit für eine gründliche Pflege des Gartenteichs gekommen. Nur mit einer solchen Frühjahrskur sorgt das feuchte Idyll dann auch die gesamte Freiluftsaison hindurch für ungetrübtes Vergnügen im Grünen.

Auf die Wasserqualität achten

Laubreste, abgestorbene Pflanzenteile und anderes Treibgut können bereits Ende März oder Anfang April mit einem Kescher aus dem Wasser entfernt werden. Die Verunreinigungen produzieren im Laufe der Zeit Fäulnisgase und verschlechtern damit die Wasserqualität nachhaltig. Ein zeitig durchgeführter Wassertest gibt schnell Auskunft darüber, ob Sauerstoffgehalt und ph-Wert passen oder zu viele Schadstoffe wie Nitrat im feuchten Element angereichert sind. Experten empfehlen einen ph-Wert von 8,3 als ideal für einen Gartenteich. Ist das Wasser stark verunreinigt, ist ein Teilwasserwechsel von 25 bis 30 Prozent des Gesamtvolumens ratsam. Wer die Wasserqualität seines Biotops verbessern und dauerhaft in Balance halten will, kann auch zu technischen Hilfsmitteln wie sogenannten Oxydatoren greifen. Die Modelle von Dr. Söchting beispielsweise gibt es in unterschiedlichen Größen für Teiche mit bis zu 25.000 Litern Wasser. Die nützlichen Helfer sehen aus wie kleine Eimer, die mit einer speziellen Wasserstoffperoxidlösung befüllt sind und die ganz ohne Stromzufuhr arbeiten. Ein Katalysator befördert diese chemische Verbindung nach außen, wobei sie sich an der Spezialkeramik des Geräts in reinen, aktivierten Sauerstoff und in Wasser aufspaltet.

Uferpflanzen zurückschneiden

Diese Art des Sauerstoffs verteilt sich im Wasser viel schneller als seine sonst übliche, gelöste Variante und erreicht damit auch tiefe Bodenschichten und strömungsfreie Nischen und Winkel des Beckens. Zudem entzieht der so freigesetzte Sauerstoff auch den Algen essentielle Nährstoffe und schafft ein Milieu, in dem die grünen Plagegeister nur schlecht gedeihen können. Üppiges Wachstum ist aber bei der Uferbepflanzung des Gartenteichs erwünscht. Sind Wasserlilien, Seegras und Co. im vergangenen Jahr sehr stark gewachsen, lohnt sich deren Rückschnitt oder Teilung im Frühjahr, um auch jungen, schwächeren Trieben zu mehr Kraft zu verhelfen. Geteilte oder neue Teichpflanzen können in Teichkörben wieder eingesetzt und ins Wasser gebracht werden. Im Frühling gibt es auch viele Börsen für Pflanzen, bei denen Teichbesitzer mit Gleichgesinnten ihre grünen Zöglinge tauschen können. Unter www.oxydator.de gibt es noch mehr Tipps für den Frühjahrsputz im Gartenteich.

So fühlen sich Fische wohl

(djd). Wenn sich das Teichwasser langsam erwärmt, erwacht auch der Stoffwechsel der Fische aus seinem Winterschlaf. Bei einer Wassertemperatur von 10 bis 12 Grad Celsius können Teichfreunde mit der Fütterung ihrer Tiere beginnen. Die Wahl sollte zunächst auf eine leicht verdauliche, vitaminreiche Kost fallen, die in kleinen Mengen gereicht wird, um die Verdauung der Fische langsam wieder zu belasten. Energiereicheres Futter ist erst ab einer Wassertemperatur von 15 Grad Celsius ratsam. Auch aktivierter, reiner Sauerstoff, wie ihn beispielsweise Oxydatoren produzieren, fördert das Wohlbefinden der Unterwasserbewohner. Unter www.oxydator.de gibt es dazu weitere Informationen und Bezugsquellen.


Das könnte Sie auch interessieren

Diese Promis fackeln nicht lange! In der zweiten Folge des "Grill den Henssler Sommer-Specials", die heute, am 07.08.2022 bei VOX läuft, stellen sich Bestseller-Autorin Evelyn Weigert , Comedian Paul Panzer  sowie Schauspiel-Star Uwe Ochsenknecht der besonderen Herausforderung, ihre Gerichte ohne Strom und Gas, sondern... weiterlesen

(djd). Viele Frauen wissen nicht, wie wichtig die richtige, täglich schonende Intimhygiene ist. Denn Haut und Schleimhaut im Intimbereich haben eine wichtige Schutzfunktion. Ebenso unterstützt ein intakter Intimbereich dabei, im Alltag aktiv zu sein, sei es beim Radfahren oder einem entspannenden Saunabesuch. Dabei gibt es einiges, was Frauen tun können, um die Intimzone in... weiterlesen

Der Freiheitskämpfer Pancho Villa (Yul Brynner), seine rechte Hand Fierro (Charles Bronson) und seine Bande von Rebellen unterstützen die Truppen des Präsidenten Francisco Madero (Alexander Knox). Gemeinsam träumen sie von einem freien Mexiko. Doch Gefahr droht aus den eigenen Reihen, denn auch General Victoriano Huerta (Herbert Lom) hat es auf... weiterlesen

(djd). Rund 150.000 Imker und Imkerinnen betreuen in Deutschland etwa eine Million Bienenvölker. Die meisten von ihnen kümmern sich nicht erwerbsmäßig um die geflügelten Honigsammlerinnen, sondern widmen sich in ihrer Freizeit dem süßen Hobby. Die Zahl der Imkerinnen und Imker steigt seit einem Jahrzehnt kontinuierlich an. Kein Wunder, liegen doch Themen... weiterlesen

Der Soldat Rhys durchkämmt das zombieverseuchte Ödland Australiens. Sein Auftrag: Überlebende einfangen und beim exzentrischen Surgeon-General für die Entwicklung eines Heilmittels abliefern. Als er die mysteriöse Hybridin Grace – halb Zombie, halb Mensch – in den Militärbunker bringt, glaubt er, dass sie der Schlüssel... weiterlesen

In Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen reisen. Das verspricht die explosive Mischung aus Science Fiction-, Action- und Kung-Fu-Abenteuer in "Everything Everywhere All at Once". Das Regie-Duo Daniel Kwan und Daniel Scheinert, auch "Daniels" genannt, sammelte bereits 2016 erste Ideen für den Film, der das Publikum in ein absolut irres Abenteuer hineinzieht, von dem das... weiterlesen

(djd). Die Zeckenzeit dauert inzwischen bis Oktober. Denn nicht nur Hund und Mensch haben Spaß an der warmen, hellen Jahreszeit – auch die fiesen kleinen Biester liegen immer noch auf der Lauer. Zoologisch betrachtet handelt es sich um Ektoparasiten, sie gehören zu den Spinnentieren. Als Parasit saugen sie ihren Wirten das Blut heraus, dabei übertragen sie häufig... weiterlesen

"Nicht ganz Koscher - Eine göttliche Komödie" läuft ab 04.08.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Alpenrepublik GmbH

Ab 04.08.2022 im Kino: "Nicht ganz Koscher - Eine göttliche Komödie"

In die Wüste geschickt hat sich Ben (Luzer Twersky) glatt selbst. Um den Verkuppelungsversuchen seiner Familie zu entgehen, bietet sich der ultraorthodoxe Jude aus Brooklyn kurzerhand an, nach Alexandria zu fliegen, um die eins größte jüdische Gemeinde der Welt zu retten. Die braucht nämlich dringend den zehnten Mann, um das anstehende Pessachfest zu... weiterlesen

(djd). Energie ist ein kostbares Gut. Ein bewusster und sparsamer Umgang mit den Ressourcen schont das Klima und die Haushaltskasse gleichermaßen. Doch wo genau verbergen sich Einsparpotenziale im Haushalt? Gut die Hälfte der Menschen in Deutschland (50,4 Prozent) wünschen sich laut einer aktuellen Umfrage mehr Transparenz und Daten zum eigenen Stromverbrauch. Besonders... weiterlesen