Entdeckertouren mit Wohnmobil und Rad: Das HeilbronnerLand hat sich ganz auf Reisemobilisten eingestellt

  • Eine Entdeckungstour durch das HeilbronnerLand im Südwesten Deutschlands hält viele Highlights bereit.
    Eine Entdeckungstour durch das HeilbronnerLand im Südwesten Deutschlands hält viele Highlights bereit.
    © djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand
  • (djd). Wohnmobilreisen werden immer beliebter. Laut Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. ist das Interesse der Deutschen an Urlauben mit Reisemobilen in den letzten zehn Jahren um mehr als ein Drittel gewachsen. Sightseeing, Entspannung oder sportliche Aktivitäten sowie die speziell entwickelten Entdeckertouren im Norden von Baden-Württemberg bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Wohin es dabei geht, ist nicht zuletzt von Landschaft und Freizeitangeboten abhängig, sondern auch von einem guten Stellplatznetz. Zu den reisemobilfreundlichen Regionen in Deutschland gehört beispielsweise das HeilbronnerLand im Südwesten Deutschlands.

    Vom Stellplatz aus zu Radausflügen starten

    Das idyllische Weinland am Neckar bietet Wohnmobilisten zahlreiche Stellplätze, viele davon entlang von Baden-Württembergs beliebtesten Flussradwegen Kocher-Jagst- und Neckartal-Radweg, etwa in Lauffen am Neckar, in Heilbronn oder in Widdern an der Jagst. Die meisten Reisemobilisten haben bekanntermaßen ihre Fahrräder und E-Bikes mit dabei und können so direkt zu ihren Touren starten. Praktische Tipps für die Planung einer Reise in die Region gibt es auf der Webseite www.HeilbronnerLand.de/Wohnmobil. Dort finden sich sechs interessante Themenrouten für aktive Entdeckungen sowie ein interaktives Online-Stellplatzverzeichnis. Wer diese Informationen lieber in gedruckter Form vorliegen hat, kann eine kostenfreie Übersichtskarte mit Stellplätzen, Themenrouten, Erlebnis- und Kulturstationen sowie Radwegen bestellen.

    Thementouren für Kulturliebhaber und Genießer

    Eine empfehlenswerte Themenroute für Kulinarik-Liebhaber ist zum Beispiel "Wein & Regional genießen", die Wohnmobilisten direkt zu genussvollen Stationen wie der Erlenbacher Ölmühle oder der Schokoladenmanufaktur Schell in Gundelsheim führt. Etliche Winzerhöfe bieten Stellplätze an, sodass man nach dem Verkosten der süffigen Tropfen in der winzereigenen Besenwirtschaft direkt ins eigene Bett fallen kann. Da zudem viele der Winzerhöfe mit Stellplatz direkt am Württemberger Weinradweg liegen, lassen sich problemlos Ausflüge mit dem Drahtesel unternehmen. Kulturfans wiederum führt die Route "Burgen, Schlösser & Klöster" zu Highlights wie dem Unesco Weltkulturerbe Kloster Maulbronn oder der Götzenburg in Jagsthausen. Vom 8. Juni bis zum 26. August finden dort die traditionsreichen Burgfestspiele statt. Ebenso reizvoll ist die Thementour "Fachwerk & Stadtkultur", auf der man Stadtjuwele wie Bad Wimpfen oder Möckmühl entdecken und in Museen - etwa der Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn - auf Kunstschau gehen kann.

    Veranstaltungstipp für Weinfreunde

    (djd). Als Zentrum des Württemberger Weinbaus bietet das HeilbronnerLand vielfältige Erlebnisangebote rund um den Rebensaft. Über das Pfingstwochenende vom 19. bis 21. Mai 2018 lockt die Veranstaltung "Wein über Berg und Tal" - Wein & Kulinarik in den Löwensteiner Bergen mit fünf Stationen, die erwandert oder erradelt werden können. Idealer Ausgangspunkt für einen Besuch dieses Events ist der 5-Sterne Campingpark am Breitenauer See in herrlicher Weinbergkulisse. Ebenso empfehlen sich Stellplätze direkt beim Winzer. Vom Übernachtungsplatz kann man direkt zu einer Erkundungstour auf dem Württemberger Weinradweg starten oder sich einer der geführten Radtouren anschließen. Weitere Infos finden sich unter www.HeilbronnerLand.de.


    Diesen Artikel teilen