Eine Million ist noch zu wenig - Wärmepumpe: Die Förderung für Heizungstausch im Bestand ist attraktiv wie nie

Eine Million Wärmepumpen, so viele wurden bis heute in Deutschland installiert. In fast jedem zweiten neu gebautem Haus befindet sich ein Gerät, jedoch nur sechs Prozent der Bestandsimmobilien nutzen diese Technik.
Eine Million Wärmepumpen, so viele wurden bis heute in Deutschland installiert. In fast jedem zweiten neu gebautem Haus befindet sich ein Gerät, jedoch nur sechs Prozent der Bestandsimmobilien nutzen diese Technik.
© djd/Bundesverband Wärmepumpe e.V.

(djd). Es gibt etwas zu feiern: Noch in diesem Jahr wird in Deutschland die einmillionste Wärmepumpe aufgestellt. Mit dieser sauberen und umweltfreundlichen Heizart wurden bis heute mehr als 16 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Wärmepumpen finden in Wohnungsneubauten zwar immer stärkere Verbreitung, in 45 Prozent der neuen Häuser werden sie installiert. Der Großteil neuer Heizungen wird allerdings beim Austausch alter Geräte in Bestandsgebäuden eingebracht, und dort beträgt der Anteil von Wärmepumpen derzeit nur sechs Prozent. Das reicht noch lange nicht. Um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen, müssen mindestens 7 Millionen weitere Geräte bis zum Jahr 2030 aufgestellt werden. Bei 21 Millionen Heizungen in Bestandsgebäuden liegt also genau hier das größte Potenzial. Der Zeitpunkt zum Tausch ist in diesem Jahr besonders attraktiv, denn die Förderung war noch nie so hoch wie im Moment. Es gibt viele staatliche Programme, mit denen günstige Kredite sowie Zuschüsse angeboten werden. Unter www.waermepumpe.de sind diese im Förderratgeber aufgelistet. 

Bis zu 45 Prozent Förderung im Bestand

Der Zuschuss für die Errichtung einer Wärmepumpe sowohl im Bestand als auch im Neubau beträgt 35 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Austauschprämie erhöht sich beim Ersatz einer Ölheizung auf 45 Prozent. Die maximale förderfähige Investitionssumme pro Wohngebäude beträgt 50.000 Euro. Ein Beispiel: Wer für die Entsorgung einer alten Ölheizung plus Einbau einer Wärmepumpe mit Pufferspeicher, Trinkwasserspeicher mit Fußbodenheizung sowie neuen Thermostaten insgesamt 35.000 Euro investiert, bekommt davon 45 Prozent erstattet, ganze 12.250 Euro. Die technischen Anforderungen an die Wärmepumpen in Wohngebäuden haben sich im Rahmen der aktuellen Anpassungen nicht geändert: In Bestandsgebäuden werden Sole/Wasser-Wärmepumpen mit einer Jahresarbeitszahl (JAZ) von 3,8 und darüber gefördert. Luft/Wasser-Wärmepumpen müssen eine Effizienz von mindestens 3,5 erreichen. Bei Gas-Wärmepumpen muss die Jahresheizzahl (JHZ) 1,25 betragen. 

Diese Wärmepumpen werden gefördert

Förderungsfähig sind elektrisch- und gas-betriebene Wärmepumpen bis einschließlich 100 Kilowatt Nennwärmeleistung, außer Luft/Luft-Wärmepumpen sowie sonstige Wärmepumpen, die die erzeugte Wärme direkt an die Luft übertragen.

Der Förderrechner

Wer zu seinem Bauprojekt bereits bei der Planung wissen möchte, wie viel Förderung es im konkreten Fall geben wird, dem steht ein unkomplizierter Förderrechner unter www.waermepumpe.de/foerderrechner zur Verfügung. Dieser enthält maßgeschneiderte Informationen zur möglichen Höhe des Zuschusses, zu technischen Anforderungen sowie zum richtigen Antragsverfahren.


Das könnte Sie auch interessieren

Heute (23.07.2021) erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod Alfred Bioleks. Er begeisterte bei seinem Haussender, dem WDR, Millionen Zuschauer mit erfolgreichen Formaten wie "Bios Bahnhof", "Boulevard Bio" oder "alfredissimo!". Aus diesem Anlass ändert die ARD heute das Programm. Ab 23:55 Uhr läuft der Film "Tschüss Bio!" von Oliver Schwabe. Im Anschluss ab... weiterlesen

Am Freitagabend (23.07.2021) ändern die ARD und alle Dritten Programme ihr Abendprogramm. Ab 20:15 Uhr läuft die Benefizgala "Wir halten zusammen!". Die Live-Sendung wird aus Köln und Leipzig übertragen. Ingo Zamperoni meldet sich aus Köln, während Sarah von Neuburg die Showteile aus Leipzig moderiert. Gemeinsam mit "Aktion Deutschland hilft - Bündnis... weiterlesen

RTL präsentiert heute (23.07.2021) ab 22:15 Uhr zum ersten Mal die neue Quizshow "The Wheel - Promis drehen am Rad" mit Chris Tall. Im Mittelpunkt der Show steht das kolossale, rotierende Rad - genannt "The Wheel". Bei Chris Tall treten drei Kandidaten an, welche von sieben Promi-Beratern unterstützt werden. Diese decken Spezialgebiete wie Rockmusik, Tiere oder Fußball... weiterlesen

"Top Dog Germany" ist der Titel der neuen Physical Dogshow auf RTL. Ausgestrahlt wird die sechsteilige Hundeshow ab heute (23.06.2021). Das Ganze ist eine Mischung aus "Deutschland sucht den Superstar" und "Ninja Warrior Germany", denn hier absolvieren Hunde einen Parcours und kämpfen um den Titel "Der beste Hund Deutschlands". Moderiert und kommentiert wird... weiterlesen

Im ZDF läuft heute (23.07.2021) wieder der Freitagskrimi. Ausgestrahlt wird ab 20:15 Uhr die Episode "Die Kunst des Scheiterns" aus der Krimireihe "Der Alte". Es handelt sich bei diesem Krimi um eine Wiederholung. Die Mordkommission München mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger)... weiterlesen

1996 in Island geboren, aufgewachsen in Österreich, kann der Singer/Songwriter Thorsteinn Einarsson schon auf einige Erfolge zurückblicken: Für seine erste Hitsingle "Leya" räumte er im Jahr 2015 einen Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie "Songwriter des Jahres" ab, sein Anfang 2016 erschienenes Album "1;" erreichte auf Anhieb Platz #6 der österreichischen... weiterlesen

Das gut ausgebaute Radwegenetz rund um Karlstadt hat von einfachen Touren wie hier direkt am Main bis hin zu anspruchsvollen Strecken alles zu bieten.
© djd/Stadt Karlstadt/Andreas Hub-TVF Franken-Fränkisches Weinland

Aktivurlaub am Main - Karlstadt: Wandern und Radeln im Fränkischen Weinland

(djd). Warum in die Ferne schweifen? Die schönste und bequemste Abwechslung vom Alltag kann ein Kurzurlaub im eigenen Land sein. Mitten in Deutschland und damit von überall gut erreichbar findet man das Fränkische Weinland mit seiner sanften, romantischen Hügellandschaft. Ein attraktiver Ausgangspunkt für Aktivurlauber ist etwa Karlstadt, gut 25 Kilometer... weiterlesen

RTL ändert heute (22.07.2021) sein Programm zur Primetime. Statt der Doku "stern TV Spezial - 22. Juli - Eine Stadt in Angst" mit Steffen Hallaschka läuft ab 20:15 Uhr zunächst eine Wiederholung von "Undercover Boss". Ab 22:15 Uhr wird dann das "stern TV Spezial - 22. Juli - Eine Stadt in Angst" ausgestrahlt. Das für 23 Uhr angekündigte "Spiegel TV Spezial: Die Macht... weiterlesen