Disziplin und passendes Equipment zum Arbeiten im Home-Office: Auch auf die richtige Ausstattung kommt es an

Montag, 11.04.2016 |
Ergonomische Standards, die bei überwiegend sitzender Tätigkeit den Rücken entlasten, dürfen auch im Home-Office nicht vernachlässigt werden.
Ergonomische Standards, die bei überwiegend sitzender Tätigkeit den Rücken entlasten, dürfen auch im Home-Office nicht vernachlässigt werden.
© djd/Stressless

(djd). Von zu Hause aus zu arbeiten, erscheint den meisten Bundesbürgern als eine attraktive Option. Die stressige Fahrt zum Arbeitsplatz und die entsprechenden Kosten entfallen, man kann sich seine Zeit frei einteilen und nebenbei auch noch um die Familie kümmern. "Doch so verlockend es auch klingen mag: Wer seinen Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände verlegt, benötigt eine gute Ausstattung für den Arbeitsbereich und muss sehr viel Disziplin mitbringen", erklärt Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Ergonomisches Equipment

Analog zum externen Büro sollte das Home-Office mit allem ausgestattet sein, was ein reibungsloses Arbeiten ermöglicht. Dazu gehören neben einer schnellen Internetverbindung und einer eigenen Telefonleitung auch ergonomische Standards, die bei überwiegend sitzender Tätigkeit den Rücken entlasten. So sollte der Schreibtisch mindestens 160 Zentimeter breit, 80 Zentimeter tief und möglichst höhenverstellbar sein, so dass man zwischendurch auch mal im Stehen arbeiten kann. Und weil man im Home-Office ganz allein entscheiden kann und nicht auf das Wohlwollen des Chefs angewiesen ist, muss man auch beim Schreibtischstuhl keine Kompromisse eingehen und kann sich zum Beispiel einen Bürosessel aus dem "Stressless"-Home-Office-Programm gönnen. Unter Telefon 0800-19711971 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) oder unter www.stressless.de gibt es weitere Informationen und Adressen zum Probesitzen.

Stets die bequemste Sitzposition

Zur Wahl stehen über 20 verschiedene Modelle - von klassisch bis modern - in unterschiedlichsten Lederqualitäten und Farben. Bei der Entwicklung und beim Design der Sessel wurde auf eine optimale Stabilität und volle 360-Grad-Bewegungsfreiheit geachtet. Einmal eingestellt, wird durch die einfache Verlagerung des Körpergewichts stets die bequemste Sitzposition erreicht und so ein rückenschonendes Sitzen ermöglicht. Alle Sessel sind stufenlos höhenverstellbar, mit fünf Rollen ausgestattet und werden in der Größe M wahlweise mit hoher oder niedriger Lehne angeboten.

Ohne Zeitmanagement geht es nicht

Wer im Home-Office arbeitet, sollte ganz besonders auf die Arbeitsdisziplin und das Zeitmanagement achten. Das gilt ganz unabhängig davon, ob man klassisch wie im Büro von neun bis fünf am Schreibtisch sitzt oder erst am Nachmittag anfängt und bis in die Nacht arbeitet. Dabei empfiehlt sich hin und wieder ein Check: Wie lange habe ich effektiv am Schreibtisch gesessen? Habe ich alles geschafft, was ich wollte? Zudem sollte man mit den Kindern und dem Partner klare Absprachen treffen, dass man während der Arbeitszeiten nur in Notfällen gestört werden darf.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Das Ammerland, im Nordwesten Niedersachsens unweit von Oldenburg gelegen, erhält seinen besonderen Reiz durch viele Parks, Alleen und Gartenanlagen. Am besten kann man die reizvolle Region mit dem Fahrrad erkunden, Steigungen gibt es kaum. Die abwechslungsreiche Parklandschaft wird durch ein neues Radverkehrssystem mit Knotenpunkten sowie insgesamt 15 Themenrouten noch intensiver... weiterlesen

Heute Abend (15. Januar 2021) läuft um 20.15 Uhr bei SAT.1 die zweite Ausgabe "CATCH! Die Europameisterschaft im Fangen 2021". Show-Erfinder Luke Mockridge hat am letzten Freitag den Deutschen Meistertitel im Fangen errungen und will heute Abend Europameister werden. Seine Gegner sind Teams aus England, Österreich und der Schweiz. Für England geht Choreographin Nikeata... weiterlesen

Schon am letzten Montag konnten die Kandidaten bei "Wer wird Millionär? - Das große Zocker-Special" um 2 Millionen Euro spielen. Heute am Freitag, den 15. Januar 2021, lädt Günther Jauch ab 20.15 Uhr auf RTL zur nächsten Ausgabe ein. Die Zockerspecials haben bekanntlich besondere Regeln: Bei 1.000 Euro gibt es die einzigste Sicherheitsstufe. Bei den ersten 10 Fragen... weiterlesen

(djd). Der Wald ist Sehnsuchtsort vieler Menschen. Er hilft, dem Alltagsstress zu entfliehen, und hat zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung. Bereits ein gemütlicher Spaziergang reicht aus, um die Natur vor Ort mit allen Sinnen zu genießen. Wenn das nicht gelingt, weil etwa das Wetter nicht mitspielt, kann sich nun jeder dank eines neuen Angebots den Wald direkt ins... weiterlesen

Die Violinistin Lucy (Lucy Hale) hat ihr behütetes Leben dank bunter Klebezettel und To-do-Listen fest im Griff. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen - bis sie ihren Freund Jeff mit einem Sexfilm erwischt. Lucy ist entsetzt und stellt ihn vor die Wahl: sie oder die Pornos. Jeff bezeichnet sie als verklemmt und verlässt sie daraufhin. Das kann Lucy... weiterlesen

(djd). Das Firmenauto als Bonus zum Gehalt und als Statussymbol war gestern. Stattdessen satteln immer mehr Mitarbeiter auf zwei Räder um. Dienstlich geleaste Fahrräder bieten Arbeitnehmern finanzielle Vorteile. Hinzu kommen Aspekte des Klimaschutzes und der Stärkung der eigenen Gesundheit durch viel Bewegung an frischer Luft. Gerade mit E-Bikes lassen sich längere Wege... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Catch Me!" läuft am 16.01.2021 um 20.15 Uhr bei ProSieben.
© HappySpots / Cover: Warner Bros (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere "Catch Me!" am 16.01.2021 bei ProSieben

Am 16.01.2021 zeigt ProSieben die Free-TV-Premiere "Catch Me!" - eine auf wahren Begebenheiten basierende Actionkomödie: Fünf Männer spielen jedes Jahr einen Monat lang "Fangen". Als der bislang ungeschlagene Jerry nach seiner bevorstehenden Hochzeit aus dem Spiel aussteigen will, ist für seine Freunde eines klar: Sie werden ihn fangen, koste es, was es wolle. ... weiterlesen