Die Küche - Mit einfachen Maßnahmen wirksam vor Unfällen mit Kindern schützen

Sonntag, 06.09.2015 |
In 70 Prozent der deutschen Haushalte halten sich Kinder beim Kochen unbeaufsichtigt in der Küche auf. Doch nur 26 Prozent der Eltern treffen Schutzmaßnahmen.
In 70 Prozent der deutschen Haushalte halten sich Kinder beim Kochen unbeaufsichtigt in der Küche auf. Doch nur 26 Prozent der Eltern treffen Schutzmaßnahmen.
© djd/AXA

(djd). Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 30.000 Kinder unter 15 Jahren aufgrund von Verbrennungen oder Verbrühungen ärztlich behandelt, 6.000 werden sogar stationär im Krankenhaus versorgt. Die Verletzungen sind besonders schmerzhaft und können das Leben oft nachhaltig beeinträchtigen. Der Axa Kindersicherheitsreport 2015 zeigt, dass viele Eltern die Gefahren durch Feuer und Hitze unterschätzen. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut GfK und der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." durchgeführt.

Die Küche als Mittelpunkt des Familienlebens

In vielen Familien ist die Küche Dreh- und Angelpunkt des Zusammenlebens: Es wird gekocht, das Krabbelkind räumt die Schublade aus und das größere Geschwisterkind lugt neugierig in die Töpfe. Mit den Eltern gemeinsam zu kochen oder dabei zuzusehen, ist ein Riesenspaß und eine wichtige Erfahrung für Kinder. Doch ihnen fehlt das Bewusstsein für Gefahren, daher sollten Eltern Vorkehrungen treffen. Tatsächlich kommt es aber in 70 Prozent der deutschen Haushalte vor, dass sich Kinder beim Kochen unbeaufsichtigt in der Küche aufhalten, darunter sind auch viele Klein- und Vorschulkinder. Nur ein Viertel der Eltern sorgt Unfällen in der Küche mit Schutzmaßnahmen vor, indem sie zum Beispiel Herdschutzgitter anbringen oder den Wasserkocher für den Nachwuchs unzugänglich aufstellen.

Schon eine Tasse frisch aufgebrühter Tee oder Kaffee kann enorme Schäden auf Kinderhaut anrichten. Gut die Hälfte der Eltern unterschätzt das. Tatsächlich können durch nur eine Tasse 50 Grad heißer Flüssigkeit 30 Prozent der Hautoberfläche eines Säuglings geschädigt werden - eine lebensbedrohliche Verletzung. Das zeigt, wie wichtig es ist, solche Unfälle zu vermeiden.

Checklisten klären über Gefahren auf

Bei der Frage, wie sich der Familienalltag sicher gestalten lässt, helfen Checklisten weiter. Unter www.axa.de/feuergefahren-vermeiden gibt es unter anderem eine Kindersicherheits-Checkliste zum Download, die Eltern und Kindern Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Element Feuer gibt.


Das könnte Sie auch interessieren

Interessierst du dich für kulinarische Neuentdeckungen? Dann hat REWE genau das Richtige für dich: Werde Tester für ein spannendes neues Produkt! Das Magnum Bonbon Eis ist bereit, von dir probiert zu werden. Stell dir vor: 12 einzigartige Bonbons, eine himmlische Mischung aus cremigem Eis und zarter Sauce, umgeben von der berühmten knackigen... weiterlesen

Halte unvergessliche Momente fest mit einer Kamera, die durch ihr Design fasziniert. Inspiriert von der ikonischen Nikon FM2, einer Spiegelreflexkamera der frühen 80er, vereint die spiegellose Zfc Kamera nostalgische Elemente mit moderner Technik. Die sorgfältig nachgebildeten Details, von den manuellen Einstellrädern bis zum runden Sucher und dem klassischen Logo, verleihen... weiterlesen

Staropramen Premium Lager ist ein traditionelles tschechisches Pilsner, das mit Leidenschaft aus den feinsten Zutaten gebraut wird, einschließlich hochwertigem tschechischem Hopfen. Mit einem Alkoholgehalt von 5% und seiner klaren goldenen Farbe bietet es einen angenehm weichen Geschmack und ein gut abgerundetes Aroma, gefolgt von einer sanften Bitterkeit im Nachgeschmack. Wenn du... weiterlesen

Fünfzig Liebhaber und Liebhaberinnen von Marzipan haben aus vier neuen Geschmacksrichtungen von Niederegger Marzipan ihre beiden Favoriten ausgewählt: "Zimtschnecken-Aroma" und "Pflaumen-Nuss-Karamell". Diese stehen nun im Wettstreit um den begehrten Titel "Kreation des Jahres 2025". Die Entscheidung liegt bei Dir: Welche der beiden Sorten soll produziert werden,... weiterlesen

(DJD). Eingängige Melodien, mitreißende Rhythmen und Texte, in denen es vor allem um Liebe, Freundschaft und Sehnsucht geht: Schlager haben nicht nur in Deutschland eine riesige Fangemeinde. Die Stars der Szene füllen die größten Hallen des Landes, die TV-Shows werden von Millionen Menschen gesehen. Im kommenden Jahr haben Schlagerfans Gelegenheit, ihre Lieblinge... weiterlesen

Entdecke jeden Donnerstag Nachmittag das neueste Gewinnspiel vom Magazin der Süddeutschen Zeitung . In dieser Woche steht alles im Zeichen des Campings, passend zur sommerlichen Jahreszeit, die uns nach draußen lockt. Ob in die Berge oder ans Ufer eines Sees, die Natur ruft! Lass dich vom Vogelgezwitscher wecken und atme den frischen Duft frisch geschnittener... weiterlesen

Die "Feelgrounds Move" Barfuß-Sportschuhe sind eine stilvolle Fusion aus Komfort und minimalistischem Design. Mit einer breiten Zehenbox, die den Zehen Freiheit bietet, und einer dünnen, flexiblen Sohle, die ein natürliches Laufgefühl ermöglicht, setzen sie neue Maßstäbe im Bereich der Barfußschuhe. Ab 23. Juli 2024 erhältlich, bieten sie eine... weiterlesen

Starte mit dem E-Scooter ins kühle Nass, fliege der Sonne entgegen oder entdecke mit dem Zug malerische Bergwelten: die DEKRA wünscht dir einen unvergesslichen Sommer und möchte, dass du sicher dein Ziel erreichst. Passend dazu gibt es jetzt ein spannendes Gewinnspiel auf Instagram . Mit etwas Glück gewinnst du einen von 15... weiterlesen

Einsteigen, Anschnallen und Staunen: Der exzentrische Erfinder Caractacus Potts (Dick Van Dyke) rettet seinen Kindern zuliebe ein altes Rennauto vor dem Einschmelzen und macht es wieder fahrtüchtig. Doch das Fahrzeug, das aufgrund der lauten Auspuff- und Motorengeräusche von allen liebevoll „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ genannt wird, ist kein normales Auto: Es... weiterlesen