Die Fassade wird zum Kraftwerk: Solarelemente in der Gebäudehülle machen unabhängiger von Stromversorgern

  • Selbst die Balkonverkleidung lässt sich mit Solarkomponenten noch in ein kleines Öko-Kraftwerk verwandeln.
    Selbst die Balkonverkleidung lässt sich mit Solarkomponenten noch in ein kleines Öko-Kraftwerk verwandeln.
    © djd/www.solarcarporte.de
  • (djd). Fassaden sind Multitalente. Sie prägen den ersten Eindruck eines Gebäudes und sind ein wichtiges ästhetisches Element der Architektur. Vor allem aber schützen sie die darunter liegende Bausubstanz und sollen über Jahrzehnte Wind und Wetter standhalten. Schließlich hat die Fassadengestaltung etwa mit einer Dämmschicht wesentlichen Einfluss auf die Energieeffizienz des Gebäudes. Noch unbekannter ist hingegen, dass Fassaden auch selbst Energie produzieren können. Direkt in die Gebäudehülle integrierte Photovoltaikelemente produzieren umweltfreundlichen Strom, steigern damit die Unabhängigkeit der Bewohner von externen Versorgungsunternehmen und sparen zusätzlich noch bares Geld.

    Strom mit der Solarfassade gewinnen, im Energiespeicher vorhalten

    Schon aufgrund ihrer großen Fläche sind Gebäudefassaden sehr gut geeignet, um erneuerbare Energiequellen wie insbesondere die Kraft der Sonne zu nutzen. Mit der Solarfassade des deutschen Herstellers Solarterrassen & Carportwerk GmbH zum Beispiel lässt sich fast jedes Gebäude in ein Öko-Kraftwerk verwandeln, der Neubau ebenso wie der Altbau bei der Modernisierung. Die heimische Produktion sorgt dabei für kurze Transportwege und flexible Lieferzeiten. Eine vorgehängte Konstruktion schützt die Bausubstanz, mit monokristallinen Solarzellen ist die Fassade auf einen hohen Energieertrag ausgerichtet. Selbst bei diffusem Tageslicht wird Strom erzeugt, der sich direkt im Gebäude nutzen oder in einem Energiespeicher für später zurückhalten lässt. Durch die Speichermöglichkeit sind die Bewohner in der Lage, den Großteil des Strombedarfs über den gesamten Tag hinweg selbst zu decken - die Energierechnung sinkt damit dauerhaft. Unter www.solarcarporte.de gibt es mehr Details sowie eine Kontaktmöglichkeit, um in einer Beratung die individuellen Einsparmöglichkeiten zu ermitteln.

    Schmuck und Schutz in einem 

    Die Fassade hat gleichzeitig Schutz- und Schmuckfunktionen zu erfüllen. Auch innerhalb des Gebäudes trägt eine Solarfassade zu einem neuen Raumerlebnis und mehr Wohnkomfort bei. Mit der Standard-Transparenz von gut 30 Prozent wird eine angenehme Raumatmosphäre geschaffen. Die Transparenz ebenso wie die Zellfarbe in Schwarz lässt sich nach Wunsch verändern. Für einen individuellen Look gibt es die Fassadenverkleidung in attraktiven matten Farben oder wahlweise in einer edlen Hochglanzoptik.

    Für neue Baustandards vorsorgen

    (djd). Clevere Bauherren sorgen vor - und denken bereits jetzt an die gesetzlichen Anforderungen von morgen. So können beispielsweise Solarfassaden einen wesentlichen Beitrag leisten, in Gebäuden den Standard des "Niedrigstenergiegebäudes" zu erfüllen, der ab 2021 für alle Neubauten innerhalb der EU vorgeschrieben ist. Bauherren können schon heute der 2010 beschlossenen EU-Gebäuderichtlinie vorgreifen und sich mit einer eigenen Stromgewinnung unabhängig von Versorgungsnetzen machen. Unter www.solarcarporte.de gibt es ausführliche Informationen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Wenn die Düfte frischgebackener Plätzchen durchs ganze Haus ziehen, wird wohl jeder schwach. Naschereien, am liebsten selbst gemacht, gehören zur Winter- und Adventszeit einfach dazu. Was sich die meisten Hobbyköche hingegen gerne ersparen möchten, ist das schier endlose Ausstechen. Viel einfacher und schneller gelingen die süßen Leckerbissen mit... weiterlesen

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen