Der neue Mini 5-Türer: Offener, größer, praktischer

Erst auf den zweiten Blick erkennt man die Modell-Veränderungen.
Erst auf den zweiten Blick erkennt man die Modell-Veränderungen.
© Foto: dmd/Mini

(dmd). Ein neues Mini-Modell-Zeitalter bricht an: Ab sofort ist er auch als Fünftürer erhältlich – und bereichert damit das mobile Leben nicht nur der Hinterbänkler. Mit der Überarbeitung legt der Kleinwagen auch an Raum und Länge zu. Ab Oktober steht die neue Version bei den Händlern. 

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Mini in fünftüriger Version über den Asphalt rollt. Schon der Mini Countryman öffnete sich seinen Nutzern vorne und hinten. Doch während sich das Modell mit dem etwas ruppigeren Design an eine spezielle Zielgruppe wendete, sollte mit den zwei zusätzlichen Türen für den Klassiker auch das typische Mini-Publikum angesprochen werden und davon profitieren. 

900 Euro mehr muss der Käufer für die neue Version hinlegen. Für diese Summe bekommt er nicht nur zwei Türen mehr, sondern auch noch einen Zuwachs an Länge und Höhe. Der Radstand wurde um sieben Zentimeter verlängert. Das Dach schwebt 11 Millimeter höher über den Insassen. 

Von außen betrachtet ist der Unterschied vor allem von vorn betrachtet so gut wie nicht zu erkennen. Perfekt fügen sich die beiden zusätzlichen Türen in die unveränderte Form des Blechkleids ein. Drei Sitzplätze bieten Platz für die Hinterbänkler. Handelt es sich dabei um drei Erwachsene, wird der Raum doch eher knapp. Auch nach der neuesten Überarbeitung handelt es sich auch trotz des Größenzuwachses um einen Kleinwagen. Daran ändern auch die beiden zusätzlichen Einstiegsmöglichkeiten und die gewachsene Länge und Höhe nichts. 

Schon allerdings am Fassungsvermögen des Kofferraums. Dies wuchs ebenfalls um 67 Liter auf 278 Liter. Ansonsten wurden alle spezifischen Merkmale des Dreitürers auf den Neuzugang übertragen, inklusive der zahllosen Extras vom Headup-Display über die Verkehrszeichenerkennung bis hin zur Notbremsfunktion bei drohender Kollision. Natürlich gegen Aufpreis. Der Preis für die Mini Fünftürer-Version startet bei 20.600 Euro für den 136 PS-Benziner. Die teuerste Version kostet 26 250 Euro und wird angetrieben von einem Dieselmotor mit 170 PS.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Endlich wieder Konzerte, endlich wieder draußen feiern. Auf 3sat läuft heute (24.07.2021) ab 20:15 Uhr die Aufzeichnung des Strandkorb-Konzerts "Jan Delay & Disko No. 1: Earth, Wind & Feiern Live 2021" aus Wiesbaden. Seit über drei Jahrzehnten ist Jan Delay aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Treffsichere Reimkunst trifft auf eine Stimme mit... weiterlesen

Heute Abend (24.07.2021 ab 20:15 Uhr) strahlen MDR und SWR die Sommershow "Stars am Wörthersee" mit Barbara Schöneberger und Alfons Haider aus. Das sommerliche Hitfeuerwerk findet in diesem Jahr auf mehreren Bühnen, unter anderem auf einem Schiff und auf einem Steg, in der Klagenfurter Ostbucht statt. Bei den Aufzeichnungen durfte auch Publikum unter Einhaltung aller geltenden... weiterlesen

Der WDR strahlt heute (24.07.2021) einen Münster-Tatort aus. Ab 20:15 Uhr wird noch einmal der Tatort "Ein Fuß kommt selten allein" wiederholt. Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) müssen den Mord an einer Tänzerin aufklären. Unterstützt werden die beiden von Kommissarin... weiterlesen

(djd). Literaturstadt, traditionsreiche Weinregion und Freizeitparadies für Wanderer und Radfahrer: Marbach am Neckar und das umliegende Bottwartal beeindrucken in vielerlei Hinsicht. Auf Weinerlebnistouren und bei Festen können Urlauber den Rebensaft in all seinen Facetten kennenlernen - Informationen gibt es unter weiterlesen

(djd). Seit dem 3. Juli sind Verkauf und Herstellung vieler Einwegplastikprodukte in der Europäischen Union (EU) verboten. Bundesrat und Bundestag haben der Aktualisierung des Verpackungsgesetzes zugestimmt. Güter aus Plastik haben viele Nachteile – ihre Herstellung schadet dem Klima, sie landen als Müll in der Natur und zersetzen sich zu Mikroplastik. Dabei kann... weiterlesen

Heute (23.07.2021) erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod Alfred Bioleks. Er begeisterte bei seinem Haussender, dem WDR, Millionen Zuschauer mit erfolgreichen Formaten wie "Bios Bahnhof", "Boulevard Bio" oder "alfredissimo!". Aus diesem Anlass ändert die ARD heute das Programm. Ab 23:55 Uhr läuft der Film "Tschüss Bio!" von Oliver Schwabe. Im Anschluss ab... weiterlesen

Am Freitagabend (23.07.2021) ändern die ARD und alle Dritten Programme ihr Abendprogramm. Ab 20:15 Uhr läuft die Benefizgala "Wir halten zusammen!". Die Live-Sendung wird aus Köln und Leipzig übertragen. Ingo Zamperoni meldet sich aus Köln, während Sarah von Neuburg die Showteile aus Leipzig moderiert. Gemeinsam mit "Aktion Deutschland hilft - Bündnis... weiterlesen