Blitzeblank wie von Geisterhand mit dem Poolroboter: Fünf Funktionen für eine leichtere Beckenreinigung

  • Blitzsauber und klar: Mit einem Poolroboter lässt sich das Becken ohne größere Arbeiten perfekt in Schuss halten.
    Blitzsauber und klar: Mit einem Poolroboter lässt sich das Becken ohne größere Arbeiten perfekt in Schuss halten.
    © djd/Zodiac
  • (djd). Klares frisches Wasser und blitzsaubere Wände: So wünscht man sich den Pool im eigenen Garten. "Als Faustregel gilt: Einmal wöchentlich sollte man eine Reinigung durchführen", erklärt Markus Reichert vom Schwimmbadspezialisten Zodiac Pool Deutschland. Wer nicht mehr Zeit als nötig mit der Poolreinigung verbringen möchte, der überlässt die Arbeiten am besten einem Poolroboter. Markus Reichert erklärt, auf welche Funktionen man beim Kauf eines Poolreinigers Wert legen sollte.

    1. Den passenden Reinigungsroboter für das eigene Becken finden

    Poolroboter gibt es heute mit vielen unterschiedlichen Funktionen. Welches Modell passt, hängt unter anderem von der Beckengröße, der Oberflächenbeschaffenheit und der Bauform ab. Unter www.zodiac-poolcare.de/elektrische-pool-reinigungsroboter gibt es eine praktische Auswahlhilfe.

    2. Auf wartungsfreundlichen Filterbehälter achten

    Insbesondere der Filterbehälter muss regelmäßig geleert und gereinigt werden. Moderne Geräte sind mit Filterkörben/Filterkartuschen ausgestattet, die leicht zugänglich sind und schnell und bequem - ohne direkten Kontakt mit dem Beckenschmutz - gereinigt werden können.

    3. Leistungsstarker Antrieb, gründliche Bürsten

    Poolroboter mit Allradantrieb und passenden Bürsten bewegen sich in anspruchsvollen Beckenformen sicher, haben guten Halt auf sehr glatten Beckenflächen und überwinden zuverlässig Hindernisse.

    4. Leicht einsetzen, leichter entnehmen

    Ein großer Griff erleichtert das Einsetzen und Entnehmen des Poolroboters. Er sollte zudem so gebaut sein, dass sich der Wasserinhalt bei der Entnahme aus dem Becken von selbst entleert. So wird das Gerät deutlich leichter und ist bequemer herauszunehmen.

    5. Praktische Steuerung per App

    Moderne Geräte wie der Zodiac RV5480 iQ nutzen aktuellste Kommunikationstechnologie für die Steuerung, mehr Infos dazu sind unter www.zodiac-poolcare.de zu finden. Sie lassen sich per App mit dem Smartphone verbinden und über den Touchscreen bedienen. Eine lokale Steuerung ist ebenso möglich wie eine Fernsteuerung übers Internet. So kann man den bereits eingesetzten Roboter zum Beispiel auch von unterwegs aus starten.

    Poolreinigung: Wie oft muss Kollege Roboter ran?

    (djd). Die Reinigung von Böden und Wänden des Schwimmbades im eigenen Garten gehört zu den unerlässlichen regelmäßigen Pflegemaßnahmen. Einmal wöchentlich sollte das heimische Schwimmbad gereinigt werden. "Es spielen aber auch individuelle Faktoren eine Rolle", sagt Markus Reichert von Zodiac Pool Deutschland. "Becken, in die leicht Laub oder Schmutz gelangen kann, benötigen unter Umständen kürzere Reinigungsintervalle." Eine wichtige Rolle spiele auch die Wasserqualität. Je besser sie eingestellt ist, desto geringer sei der Reinigungsaufwand. Unter www.zodiac-poolcare gibt es dazu mehr Tipps.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Arena frei für Pocher-Dreier, sexy Single und den Küchengott! Der Kampfgeist von Steffen Henssler ist trotz des Muskelfaserrisses im Gluteus Maximus und der letzten Niederlagen ungebrochen: "Meinem Arsch geht es schon besser. Aber es wird Zeit, dass ich mal wieder eine Sendung gewinne!" Doch leicht wird das nicht, weiß Laura Wontorra: "Für den heutigen... weiterlesen

    (djd). Wenn die Düfte frischgebackener Plätzchen durchs ganze Haus ziehen, wird wohl jeder schwach. Naschereien, am liebsten selbst gemacht, gehören zur Winter- und Adventszeit einfach dazu. Was sich die meisten Hobbyköche hingegen gerne ersparen möchten, ist das schier endlose Ausstechen. Viel einfacher und schneller gelingen die süßen Leckerbissen mit... weiterlesen

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen