Abnehmen - effektiv und dauerhaft: Für Menschen mit starkem Übergewicht gibt es spezielle Programme

Die Teilnehmer am Programm werden während der Therapie individuell beraten. (Die Frau auf dem Bild ist nicht die im Text zitierte Patientin Ramona J.)
Die Teilnehmer am Programm werden während der Therapie individuell beraten. (Die Frau auf dem Bild ist nicht die im Text zitierte Patientin Ramona J.)
© djd/Optifast

(djd). Mit Übergewicht hatte die 31-jährige Ramona J. schon immer zu kämpfen. Im vergangenen Jahr brachte sie bei einer Körpergröße von 173 Zentimetern 115 Kilogramm auf die Waage. Sie hatte damit deutliches Übergewicht, zudem lag laut Blutbild ihr HbA1c-Wert an der Grenze zu Diabetes. So wie Ramona J. geht es etwa 9,1 Millionen Menschen in Deutschland, sie leiden unter starkem Übergewicht beziehungsweise Adipositas. Das beeinträchtigt für viele die Lebensqualität und birgt zudem auch Risiken für die Gesundheit. Deshalb ist es für viele der Betroffenen nicht nur wünschenswert, sondern medizinisch notwendig, ihr Gewicht nachhaltig zu reduzieren. Ideal für dauerhaften Erfolg sind breit angelegte Programme, die sowohl das Verhalten als auch die Ernährung und die Bewegungsgewohnheiten verändern.

Sichere und nachhaltige Gewichtsabnahme als Ziel

Um ihr gesundheitliches Risiko zu reduzieren, hat Ramona J. mit dem interdisziplinären Optifast 52 Programm begonnen – und schon in den ersten 19 Wochen mehr als 30 Kilogramm an Gewicht verloren. Das ambulante Programm ist medizinisch geführt und auf 52 Wochen ausgelegt. Das Therapieprogramm wurde speziell für adipöse Erwachsene entwickelt, Voraussetzung für die Teilnahme ist ein BMI von mindestens 30. Es ist auch für Menschen geeignet, bei denen durch starkes Übergewicht bereits gesundheitliche Risikofaktoren wie Bluthochdruck oder Diabetes mellitus Typ 2 bestehen oder wahrscheinlich sind. Um langfristig zu wirken, konzentriert sich das Interventionsprogramm auf eine gesunde Gewichtsreduktion bei gleichzeitiger nachhaltiger Änderung der Lebensgewohnheiten. In bundesweit mehr als 30 spezialisierten Therapiezentren begleiten Teams aus Ärzten, Ernährungsfachkräften, Bewegungstherapeuten und Psychologen die Teilnehmer über den gesamten Zeitraum. Dazu zählt die Teilnahme an einer Gruppensitzung pro Woche. Mehr Details sind unter www.optifast.de zu finden. Ergänzt wird die Therapie durch spezielle Lebensmittel für eine kalorienarme Ernährung zur Gewichtsreduktion.

Studie bestätigt Erfolg der Therapie

Daten der Adipositasambulanz der Universitätsmedizin Göttingen belegen den Erfolg des Optifast 52 Programms: Bei dem einjährigen Programm lag der mittlere Gewichtsverlust bei Frauen bei 24,4 Kilogramm, bei Männern sogar bei 37,4 Kilogramm. Ramona J. wiegt mittlerweile 82 Kilogramm und hat noch mehr vor: Sie will weiter daran arbeiten, alte Gewohnheiten zu durchbrechen und Herausforderungen zu widerstehen. „Mein großes Ziel ist es, endlich eine 7 vorne zu sehen, also weniger als 80 Kilogramm auf die Waage zu bringen."


Das könnte Sie auch interessieren

Tom Walker gelingt mit dem Stimmungsmacher "Serotonin" ein beeindruckendes Comeback - der erste Geschmack auf neue Musik seines heiß erwarteten zweiten Albums. Seine einzigartige Stimme kommt auf dem klanglich verzaubernden Track herrlich zur Geltung. "Serotonin" wurde von Tom gemeinsam mit Gez O´Connell - aus dessen Feder unter anderem Dua Lipas "Hotter... weiterlesen

(djd). Der Luftkurort Nesselwang liegt wie auf einer Aussichtsterrasse im Herzen des Allgäus - mit Blick auf die Gipfel der Bayerischen und Tiroler Alpen. Auf Familien warten hier naturnahe Abenteuer zwischen Bergen und Seen, erlebnisreiche Ausflüge und ein Kinderferienprogramm. Gipfelstürmer auf der Alpspitze Die grandiose Aussicht von... weiterlesen

Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durchbruch verhelfen soll - ein Porno. Doch als die zurückgezogen lebenden Farmbesitzer dem Treiben ihrer Gäste auf die Spur kommen, gerät der kreative Trip zum Kampf auf Leben und Tod... ... weiterlesen

(djd). Marita Witt ist 44 Jahre alt und leidet seit ein paar Wochen unter Schweißausbrüchen - womöglich Wechseljahresbeschwerden? Ihr Hausarzt hat vor ein paar Tagen einen erhöhten Blutdruck festgestellt und ihr eine medikamentöse Behandlung vorgeschlagen. Doch Frau Witt möchte zunächst mehr zum Thema Gesundheitsförderung erfahren – und nutzt... weiterlesen

Heute, am 16.05.2022, läuft die siebte Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen" auf VOX. Darum geht´s: Raus aus den High Heels, rein in die Nagelschuhe! In Folge 7 will es Judith Williams wissen und testet die Nagelschuh-Clogs NIVILLI von Gründer Wilhelm Frank (39). Diese sollen Handwerkern beim Spachteln und Nivellieren von Böden helfen. Kann sich die... weiterlesen

(djd). Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist nicht erst seit der Pandemie zur täglichen Routine geworden. Und keine Frage: Dabei wird immer die ganze Hand gewaschen, inklusive der Bereiche zwischen den Fingern. Ganz anders die Situation beim Zähneputzen: Die Zahnbürste erreicht nur drei der fünf Seiten eines Zahnes, somit reinigt sie lediglich... weiterlesen

Zum Start ins Wochenende beschert uns das ARD Vorabendprogramm noch eine neue Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Gastgeber Kai Pflaume. Heute (13.05.2022) steht das Quiz schon ganz im Zeichen des "Eurovision Song Contest", welcher morgen stattfindet. Einen Tag bevor sich bei den ESC-Fans alles um Käseigel und Daumendrücken für "Germany 12 Points" dreht,... weiterlesen