Abnehmen - effektiv und dauerhaft: Für Menschen mit starkem Übergewicht gibt es spezielle Programme

Die Teilnehmer am Programm werden während der Therapie individuell beraten. (Die Frau auf dem Bild ist nicht die im Text zitierte Patientin Ramona J.)
Die Teilnehmer am Programm werden während der Therapie individuell beraten. (Die Frau auf dem Bild ist nicht die im Text zitierte Patientin Ramona J.)
© djd/Optifast

(djd). Mit Übergewicht hatte die 31-jährige Ramona J. schon immer zu kämpfen. Im vergangenen Jahr brachte sie bei einer Körpergröße von 173 Zentimetern 115 Kilogramm auf die Waage. Sie hatte damit deutliches Übergewicht, zudem lag laut Blutbild ihr HbA1c-Wert an der Grenze zu Diabetes. So wie Ramona J. geht es etwa 9,1 Millionen Menschen in Deutschland, sie leiden unter starkem Übergewicht beziehungsweise Adipositas. Das beeinträchtigt für viele die Lebensqualität und birgt zudem auch Risiken für die Gesundheit. Deshalb ist es für viele der Betroffenen nicht nur wünschenswert, sondern medizinisch notwendig, ihr Gewicht nachhaltig zu reduzieren. Ideal für dauerhaften Erfolg sind breit angelegte Programme, die sowohl das Verhalten als auch die Ernährung und die Bewegungsgewohnheiten verändern.

Sichere und nachhaltige Gewichtsabnahme als Ziel

Um ihr gesundheitliches Risiko zu reduzieren, hat Ramona J. mit dem interdisziplinären Optifast 52 Programm begonnen – und schon in den ersten 19 Wochen mehr als 30 Kilogramm an Gewicht verloren. Das ambulante Programm ist medizinisch geführt und auf 52 Wochen ausgelegt. Das Therapieprogramm wurde speziell für adipöse Erwachsene entwickelt, Voraussetzung für die Teilnahme ist ein BMI von mindestens 30. Es ist auch für Menschen geeignet, bei denen durch starkes Übergewicht bereits gesundheitliche Risikofaktoren wie Bluthochdruck oder Diabetes mellitus Typ 2 bestehen oder wahrscheinlich sind. Um langfristig zu wirken, konzentriert sich das Interventionsprogramm auf eine gesunde Gewichtsreduktion bei gleichzeitiger nachhaltiger Änderung der Lebensgewohnheiten. In bundesweit mehr als 30 spezialisierten Therapiezentren begleiten Teams aus Ärzten, Ernährungsfachkräften, Bewegungstherapeuten und Psychologen die Teilnehmer über den gesamten Zeitraum. Dazu zählt die Teilnahme an einer Gruppensitzung pro Woche. Mehr Details sind unter www.optifast.de zu finden. Ergänzt wird die Therapie durch spezielle Lebensmittel für eine kalorienarme Ernährung zur Gewichtsreduktion.

Studie bestätigt Erfolg der Therapie

Daten der Adipositasambulanz der Universitätsmedizin Göttingen belegen den Erfolg des Optifast 52 Programms: Bei dem einjährigen Programm lag der mittlere Gewichtsverlust bei Frauen bei 24,4 Kilogramm, bei Männern sogar bei 37,4 Kilogramm. Ramona J. wiegt mittlerweile 82 Kilogramm und hat noch mehr vor: Sie will weiter daran arbeiten, alte Gewohnheiten zu durchbrechen und Herausforderungen zu widerstehen. „Mein großes Ziel ist es, endlich eine 7 vorne zu sehen, also weniger als 80 Kilogramm auf die Waage zu bringen."


Das könnte Sie auch interessieren

Als "Fernsehfilm der Woche" läuft heute (27.09.2021) ab 20:15 Uhr im ZDF der Krimi "Sarah Kohr - Stiller Tod". Dabei handelt es sich um die sechste Episode der Kriminalfilmreihe "Sarah Kohr". Die Titelrolle der gleichnamigen Polizisten wird von Lisa Maria Potthoff verkörpert. Ein entführter Chemiker und eine gestohlene Kartusche Sarin-Gas verlangen diesmal höchsten... weiterlesen

Nach Auszählung aller Wahlkreise steht fest: Die SPD hat die Bundestagswahl 2021 gewonnen und die Union erzielt mit dem schlechtesten Ergebnis ihrer Geschichte eine herbe Niederlage. Doch wer Deutschland künftig regieren wird, ist noch längst nicht entschieden. Deshalb ändert RTL heute (27.09.2021) um 20:15 Uhr sein Programm und strahlt das RTL Aktuell Spezial "Wen machen... weiterlesen

(djd). Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nehmen kontinuierlich zu. Vor allem ältere Menschen sind davon betroffen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes steigt jedoch auch die Zahl der Erkrankten unter 50 Jahren an. Um der möglicherweise lebensbedrohlichen Gefahr frühzeitig zu begegnen, wird neben einer fettarmen Ernährung mit viel Obst und Gemüse... weiterlesen

In der Vierten Ausgabe der Herbst-Staffek der VOX Gründershow "Die Höhle der Löwen" geht es heute (27.09.2021) um eine vegane Gemüsepanade. Marlon Harms und Wayne Kock haben sich über Panaden aus altem Brot geärgert, weil diese keine Nährstoffe haben, aber glutenhaltig sind. Es hört sich ein bisschen so wie bei "Rumpelstilzchen" an, aber die Beiden... weiterlesen

Die Gründershow "Die Höhle der Löwen" läuft heute (27.09.2021) wieder ab 20:15 Uhr auf VOX. Mit einer nachhaltigen Idee stellen sich heute Dave und Alina vor. Die beiden Tüftler versuchen Altkleider wieder zu verwerten. Herausgekommen ist dabei ein Granulat, welches herkömmlichen Kunststoff ähnlich ist. Daraus können nun Sonnenbrillen und... weiterlesen

In der vierten Ausgabe der Herbst-Staffel der VOX Gründershow "Die Höhle der Löwen" sind heute (27.09.2021) sind heute Asmir Samardzic und Branka Puljic aus Österreich zu Gast. Beide haben dem Schweißgeruch den Kampf angesagt. Aber gibt es nicht schon genug Deos? Herkömmliche Deos bekämpfen den Geruch, aber nicht dessen Ursache. Ihre "HOLY PIT - All... weiterlesen

Heute (27.09.2021) läuft auf VOX ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe der Gründershow "Die Höhle der Löwen". Aus Sachsen sind diesmal Etienne Petermann, Richard Schütze und Jakob Wowy angereist. Alle drei sind sportbegeistert, wissen aber wie schwer es ist, sich zum Bewegen zu motivieren. Herausgekommen ist dabei die smarte Fitness-Gaming-App. Nutzer können damit... weiterlesen

Die vierte Ausgabe der Herbst-Staffel der Gründershow "Die Höhle der Löwen" wird heute (27.09.2021) ab 20:15 Uhr auf VOX ausgestrahlt. Mit Filip Mierzwa und Simon Köstler aus Berlin sind heute echte "Pfannenhelden" zu Gast. Beide lieben Gusseisen-Pfannen und haben diese sprichwörtlich neu erfunden. Ihre Antihaft-Gusseisenpfanne STUR ist deutlich leichter als... weiterlesen