Zweites Leben für die Kaffeekapsel: Aus gebrauchten Kapseln entstehen elegante Designprodukte

Schöne Wiederverwertung: In Zusammenarbeit mit einem Schweizer Traditionsunternehmen entsteht die dritte Generation Taschenmesser mit einer Schale aus recycelten Kaffeekapseln.
Schöne Wiederverwertung: In Zusammenarbeit mit einem Schweizer Traditionsunternehmen entsteht die dritte Generation Taschenmesser mit einer Schale aus recycelten Kaffeekapseln.
© djd/www.nespresso.com/Emmanuel Nguyen Ngoc

(djd). Kaffee aus der Kapsel wird zunehmend beliebter: In immer mehr deutschen Haushalten stehen die schicken Einzelportionsmaschinen. Das Verfahren kommt vor allem dem Geschmack zugute - in Aluminiumkapseln sind Frische und Aroma des Kaffees am besten vor Sauerstoff, Licht und Feuchtigkeit geschützt. Diskutiert wird allerdings immer wieder die Umweltfreundlichkeit dieser Art der Kaffeezubereitung.

Aus alten Kapseln werden neue Produkte

Bereits seit 25 Jahren können beispielsweise Nespresso Kapseln in Deutschland wiederverwertet werden. Ein besonderes Jubiläum für das Unternehmen, welches sich klar zum Thema Recycling bekennt. Weltweit gibt es heute über 100.000 Sammelstellen, sodass aus alten Kapseln nach ihrer Benutzung eine Vielzahl neuer Produkte entstehen können. In Deutschland sind für das Recycling sehr gut funktionierende Systeme vorhanden. Das Unternehmen hat seine Kapseln bereits 1993 freiwillig beim Dualen System Deutschland (Grüner Punkt) lizenziert. Verbraucher können somit gebrauchte Kapseln ganz einfach über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder über Wertstoffsammelstellen dem Recyclingkreislauf zuführen. Mehr Informationen gibt es unter www.nespresso.com.

Praktische Taschenmesser und edle Kugelschreiber

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox entsteht bereits zum dritten Mal ein Taschenmesser mit einer Schale aus recycelten Kaffeekapseln. Beide Unternehmen haben sich bereits vor langer Zeit zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt verpflichtet und in diesem Zusammenhang ein Messer aus recycelten Kapseln als praktisches Werkzeug für jedes Alltagsabenteuer entwickelt. Auch mit dem renommierten Schreibwarenhersteller Caran d´Ache wurde ein gemeinsames Designobjekt kreiert. Der klassische "849"-Kugelschreiber ist ab sofort in einer limitierten Edition aus recycelten Kaffeekapseln der Sorte Dharkan erhältlich. Der Stift ist zugleich eine nachhaltige Hommage an das Recycling und ein elegantes Design-Accessoire.

Rücknahmekapazität soll weltweit auf 100 Prozent steigen 

(djd). Nespresso etwa hat seine Kapseln bereits 1993 freiwillig beim Dualen System Deutschland (Grüner Punkt) lizenziert. Verbraucher können gebrauchte Kapseln über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder über Wertstoffsammelstellen dem Recyclingkreislauf zuführen. Die Rücknahmekapazität für die Kapseln liegt daher hierzulande seit 25 Jahren bei 100 Prozent. Bis 2020 hat sich das Unternehmen zudem zum Ziel gesetzt, auch die weltweite Rücknahmekapazität für seine Kapseln auf 100 Prozent zu erhöhen, derzeit liegt sie bereits bei über 80 Prozent. Wo immer möglich, arbeitet das Unternehmen wie in Deutschland mit nationalen Sammelsystemen zusammen. An anderen Standorten wurden eigene Sammelsysteme etabliert.


Das könnte Sie auch interessieren

Zur Wochenmitte läuft im ARD Vorabendprogramm heute (27.10.2021) eine weitere Ausgabe des Quizes "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton müssen wieder knifflige Fragen beantworten. Unterstützung bekommen sie von zwei prominenten Studiogästen: Ulrike und Alexander von der Groeben. Rateteam-Kapitän Bernhard Hoëcker und... weiterlesen

Rick Latimer (James Belushi) ist ein geschiedener High-School Lehrer mit Alkohol- und Aggressionsproblemen. Nachdem er eines Abends das Auto des neuen Lovers seiner Ex-Frau demoliert hat, wird er vom wenig erfreuten Schulministerium an die "Brandel High" strafversetzt - eine von Gangs terrorisierte Schule mit extrem hoher Kriminalitätsrate, an der er sofort zum neuen... weiterlesen

(djd). Heimische Zecken können in Deutschland aufgrund des Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sein. Eine zusätzliche Gefahr droht inzwischen aber auch von neuen Zeckenarten, wie insbesondere von der Auwaldzecke. Hierzulande wurde sie erstmals 2019 nachgewiesen, mittlerweile ist sie bundesweit zu finden. Ihre Verbreitung konnte in einer groß angelegten gemeinsamen... weiterlesen

(djd). Klimaschutz ist in aller Munde, denn die derzeitigen Prognosen der Experten sind dramatisch: Wenn der Treibhausgasausstoß nicht deutlich gesenkt wird, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Jahr 2100 um weitere fünf Grad steigen - mit fatalen Folgen. Nicht nur Staaten sind dabei gefordert, sondern jeder einzelne Haushalt. Vor allem im... weiterlesen

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem... weiterlesen

(djd). Wer ein Eigenheim neu bauen oder modernisieren möchte, sieht sich heute mit hohen Kosten konfrontiert. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage, die der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) unter Eigenheimbesitzern und bauwilligen Mietern hat durchführen lassen. Fast 90 Prozent beklagen steigende finanzielle Belastungen, die Zufriedenheit mit den staatlichen... weiterlesen

(djd). Abwechslung tut Familien gut. Miteinander essen gehen, zusammen shoppen und dazu noch Freizeit- und Spaßangebote besuchen - dabei kommen alle auf ihre Kosten. Bei der Suche nach lohnenden Ausflugszielen steht nicht nur bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen das "Centro" in Oberhausen mit seinen über 250 Einzelhandelsgeschäften hoch im Kurs. Mit rund 20 Millionen... weiterlesen