Wohnen mit schwedischem Charme: Skandinavische Häuser verbinden Natürlichkeit mit viel Behaglichkeit

Ein Eigenheim mit schwedischem Flair. Die skandinavische Bauweise steht für Natürlichkeit, Wohlfühlen und hohe Energieeffizienz.
Ein Eigenheim mit schwedischem Flair. Die skandinavische Bauweise steht für Natürlichkeit, Wohlfühlen und hohe Energieeffizienz.
© djd/Eksjöhus

(djd). Der Wunsch nach Natur und Weite sowie die charakteristisch skandinavische Behaglichkeit, gepaart mit einer Portion Bullerbü-Charme: Viele Gründe sprechen dafür, dass Schwedenhäuser auch hierzulande immer mehr Liebhaber finden. Eine Holzfassade in der persönlichen Wunschfarbe, helle und freundliche Innenräume, dazu viel Platz draußen auf der Terrasse oder auf großzügig geschnittenen Balkonen und Veranden: Das zeichnet den Architekturstil aus dem Norden häufig aus. Die meisten bauen höchstens einmal im Leben. Daher soll das Eigenheim so gestaltet sein, dass sich die gesamte Familie auf Jahre und Jahrzehnte in dem neuen Zuhause wohlfühlt. 

Naturnah und energiesparend bauen

Egal ob schmuckes Weiß oder das typisch-skandinavische Rot: Schon mit ihren Holzfassaden sind Schwedenhäuser ein Blickfang. Neben der Optik und dem skandinavischen Charme zählen ebenso die inneren Werte. Auch in Sachen Energieeffizienz und Wärmedämmung haben schwedische Hausbauer oft die Nase vorne - schon aufgrund der besonders kalten und langen Winter im hohen Norden. Trotz ihrer massiven Bauweise wirken die Schwedenhäuser etwa von Eksjöhus leicht, bisweilen sogar verspielt. Der Anbieter verarbeitet hochwertige skandinavische Hölzer aus dem eigenen Sägewerk und verfügt über mehr als 75 Jahre Erfahrung im Hausbau. Das naturnahe Wohnen beginnt außen mit den eleganten Fassaden und setzt sich innen mit einer lichtdurchfluteten Gestaltung fort. Der typische Landhausstil etwa beim Haus Lindbacken überzeugt mit vielen Zierelementen aus Holz und durchdachten Details. Mit zwei Vollgeschossen wird das Eigenheim selbst dem Platzbedarf einer großen Familie gerecht. 

Maßgeschneidert für individuelle Bedürfnisse

Neben der Verwendung des Naturmaterials aus kontrollierter, nachwachsender Forstwirtschaft punkten Schwedenhäuser mit einer positiven Energiebilanz. Die Holzbauweise ermöglicht Entwürfe auf Niederenergie- oder Passivhausstandard. Ebenso kommt moderne, umweltfreundliche Heiztechnik zum Einsatz. Unter www.eksjohus.de gibt es mehr Details zu den verschiedenen Hausvarianten. Von 90 bis zu über 200 Quadratmetern Wohnfläche lassen sich die unterschiedlichsten Bedürfnisse abdecken. Für besondere Grundstücksvarianten gibt es ebenfalls passende Lösungen. Das Haus Björkalund etwa fügt sich harmonisch in jede Hanglage ein und bietet gleichwohl mit fünf Zimmern plus Küche genug Platz für die ganze Familie. Auch hier machen Details den Unterschied: Durch die großzügige Terrassenfläche und den Balkon über eine komplette Gebäudeseite hinweg wirkt das Schwedenhaus optisch sogar noch größer, als es tatsächlich ist.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

In der heutigen fünften Folge der 12. Staffel "Die Höhle der Löwen" bekommt das Löwenrudel mit Influencerin und Unternehmerin Diana zur Löwen (26) Zuwachs. Die Gast-Löwin ist nicht nur Content Creatorin mit 1 Million Followern auf Instagram - sie hat bereits mehrere Unternehmen erfolgreich in Sachen Social-Media-Marketing beraten, ist Speakerin und... weiterlesen

2022 - die Schlagerbranche erwacht endlich aus ihrem tiefen Corona-Schlaf. Dank Aufhebung der meisten Schutzmaßnahmen, stehen in diesem Jahr wieder viele Künstler:innen auf der Bühne. Die Dokumentation begleitet zehn Schlagerstars, wie Mia Julia, Maite Kelly, Ben Zucker oder Andreas Gabalier auf ihrem Weg zurück in die Normalität und bietet exklusive Einblicke in... weiterlesen

Sommer, Sonne und Schlager! Das ist die perfekte Mischung für eine gelungene Party ob im Urlaub oder in den heimischen vier Wänden, ob bei Jung oder Alt: ohne Schlager wäre eine Party nur halb so schön. Oliver Geissen lässt in dieser Chart-Show-Ausgabe die Party bei RTL steigen. Zusammen mit seinen musikalischen Gästen feiert er die erfolgreichsten... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen