Wohin mit Schlüssel, Handy und Co? So lassen sich unterwegs Wertsachen sicher und griffbereit verstauen

Eine rückseitige Polsterung aus Meshgewebe sorgt dafür, dass der Gürtel fest am Körper sitzt.
Eine rückseitige Polsterung aus Meshgewebe sorgt dafür, dass der Gürtel fest am Körper sitzt.
© djd/www.flexi-gurt.de

(djd). Ob beim Wandern, beim Joggen oder Gassigehen mit dem Hund: Ständig hat man das gleiche Problem. Wohin mit Schlüssel, Handy und Co? Die Wertsachen sollen einerseits sicher verstaut sein, dürfen andererseits bei den Aktivitäten nicht stören. Klimpernde Schlüssel und Kleingeld in der Hosentasche nerven schnell. Und Smartphones sind inzwischen häufig so groß, dass sie nicht in die kleinen Taschen der Lauf- oder Fitnessbekleidung passen. Bei der Städtetour und beim Einkaufen wiederum kommt es vor allem darauf an, Wertsachen gegen Diebstahl zu schützen.

Dehnbare Bauchtasche mit viel Tragekomfort

Ein Klassiker zum sicheren Verstauen von Geld und Kreditkarten vor allem auf Reisen ist der Brustbeutel. Unter der Kleidung getragen, macht er es Langfingern schwer. Ein Nachteil ist allerdings der Tragekomfort. Oft wird die Kordel um den Nacken als störend empfunden. Praktischer und komfortabler sind Bauchtaschen mit verstellbarem Hüftgurt. Manche Modelle wie der Flexi-Gurt lassen sich unauffällig unter der Kleidung tragen. Diese Bauchtasche hat zudem den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen extrem dehnbar ist und sich dem Inhalt optimal anpasst. Ob Handy, Lippenstift oder Schlüssel: Alle benötigten Utensilien lassen sich darin bequem verstauen und man hat sie jederzeit griffbereit, beispielsweise um beim Wanderausflug schnell ein Foto zu schießen. Die leichte Tasche, die unter www.flexi-gurt.de in verschiedenen Farben bestellt werden kann, ist kaum spürbar und wird um die Hüfte getragen. Eine rückseitige Polsterung aus Meshgewebe sorgt dafür, dass der Gürtel fest am Körper sitzt und der Inhalt beim Sport nicht störend auf und ab hüpft. Beim direkten Tragen auf der Haut sind die Utensilien vor Schweiß geschützt. 

Sportarmbänder für den Oberarm

Eine Alternative für Frauen zum Verstauen der Wertsachen kann ein BH-Täschchen sein. Der kleine Beutel wird mit einem Druckknopf oder Haken am Träger des BHs befestigt. Allerdings lassen sich dort nur ein paar Geldscheine oder die Kreditkarte unterbringen. Außerdem ist es umständlich, an den Inhalt zu gelangen. Eine weitere Möglichkeit für Jogger sind Sportarmbänder, die am Oberarm getragen werden. Damit kann man das Smartphone auch während des Laufens bedienen. Das Gewicht und der Druck am Oberarm werden von den Sportlern jedoch oft als unangenehm empfunden. Ebenso, dass die Tasche beim Laufen gerne mal ins Rutschen gerät, vor allem, wenn man schwitzt. Zudem reicht der Platz kaum für weitere Wertutensilien.


Das könnte Sie auch interessieren

Herzlich willkommen zum diesjährigen Adventskalender Gewinnspiel von Advents-Shopping.de. Zum 15. Mal präsentieren wir im Dezember hinter 24. Türchen tolle Produkte und verlosen diese unter allen GewinnspielteilnehmerInnen. Weber-Stephen, Erfinder des Kugelgrills, bietet seit 1952 mit erstklassigem Know-how, einer einzigartigen Produktvielfalt und... weiterlesen

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen