• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Winterurlaub in besonderen Zeiten: Auszeit in Ferienparks mit getrennten Unterkünften und Social Distancing

Winterurlaub in besonderen Zeiten: Auszeit in Ferienparks mit getrennten Unterkünften und Social Distancing

Tags: Winterurlaub
Ferienparks zeichnen sich im Winterurlaub auch dadurch aus, dass die Wege von den Unterkünften auf die Skipisten außergewöhnlich kurz sind.
Ferienparks zeichnen sich im Winterurlaub auch dadurch aus, dass die Wege von den Unterkünften auf die Skipisten außergewöhnlich kurz sind.
© djd/Landal GreenParks

(djd). Der Sommerurlaub 2020 fand unter besonderen Bedingungen statt. Kaum jemand reiste in ferne Regionen, es boomten die Freizeitsportarten, die man im eigenen Land im Freien ausüben konnte, etwa Wandern in den Bergen. Nun freuen sich die Bundesbürger auf die kommende Skisaison mit vielen Wintersportmöglichkeiten an der frischen Luft. Bei wohl keiner anderen Urlaubsform kann Social Distancing so gut eingehalten werden wie in einem Ferienpark mit privaten Ferienhäusern. Die Abstände zu anderen Wohneinheiten und damit auch zu anderen Urlaubern sind groß. Während des Urlaubs können sich die Gäste selbst versorgen, durch die private Umgebung gibt es keine Kontaktpunkte, die zu einem erhöhten Infektionsrisiko führen würden. Die Unterkünfte werden vor und nach dem Aufenthalt gründlich gereinigt.

Wintersport in Corona-Zeiten im eigenen Land

Die zwölf Ferienparks von Landal Ski Life beispielsweise versprechen Urlaub inmitten attraktiver Wintersportgebiete. Sowohl Anfänger als auch Profis finden in den Bergwelten die passenden Möglichkeiten. Die Ferienwohnungen und -häuser in den Ferienparks verfügen größtenteils über einen Kamin und bieten voll ausgestattete Küchen. In den luxuriösen Varianten kann man sich mit Sauna und Whirlpool in den eigenen vier Wänden verwöhnen. Wer in Corona-Zeiten am liebsten im eigenen Land bleiben möchte, kann seinen Winterurlaub im Ferienpark Landal Winterberg im Sauerland mit insgesamt 200 Ferienhäusern verbringen. Im Ferienpark Landal Salztal Paradies in Bad Sachsa im Harz stehen 109 Ferienwohnungen und fünf Ferienhäuser zur Verfügung. Traditionell fahren die Deutschen im Winterurlaub vorzugsweise ins Nachbarland Österreich, hier gibt es sieben Ferienparks in den Bundesländern Kärnten, Vorarlberg und im Salzburger Land. Die Unterkünfte in Landal Rehrenberg und im Ferienpark Landal Brandnertal wurden renoviert, ab der kommenden Saison gibt es eine beschneite Abfahrt vom Skigebiet Leogang hinunter zum Ferienpark Landal Rehrenberg. Abgerundet wird das Angebot durch zwei Parks in der Schweiz und einen in Tschechien. Infos gibt es unter www.landalskilife.de.

Winterurlaub macht auch ohne Skifahren Spaß

Viele Familien mit Kindern lieben zwar den Winterurlaub, können aber steilen Abfahren nicht viel abgewinnen. Deshalb gibt es im Umfeld der Ferienparks auch viele Alternativen, sich an der frischen Winterluft auszutoben, etwa beim Langlauf, Schneeschuhwandern, Rodeln oder beim Schlittschuhlaufen. Auch ohne Bretter unter den Füßen können sich Familien in der Winterlandschaft erholen und das Immunsystem stärken. Oder sie nutzen die parkeigenen Einrichtungen wie Restaurants, Spielplätze, Schwimmbäder und Kinderclub.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Ninjas zurück bei RTL! Heute Abend (11.04.2021) läuft ab 20:15 Uhr die zweite Vorrunde der "Ninja Warrior Germany - Allstars". Die nächsten 32 bekannte Gesichter aus der Ninja-Szene treten in der heutigen Vorrunde an und ermitteln in spannenden Duell-Runden die "Ninjas" für das Finale. Das neue Ninja-Format wird moderiert von Jan Köppen, Laura Wontorra und Frank... weiterlesen

Heute Abend (11.04.2021) läuft bei SAT.1 ab 20:15 Uhr der Spielfilm "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (1)". Damit ist das "Harry Potter"-Chaos perfekt, denn in den Programmzeitschriften war für heute eigentlich "Harry Potter und der Halbblutprinz" angekündigt. Nachdem die Dating-Show "Claudias House of Love" am Dienstag abgesetzt wurde, lief dieser Teil aber... weiterlesen

Sonntagabend ist Tatort-Zeit im ERSTEN. Heute (11.04.2021) läuft ein neuer Tatort aus Ludwigshafen. Die ARD zeigt heute ab 20:15 Uhr den Krimi "Der böse König". Mit Ulrike Folkerts ermittelt Lena Odenthal als dienstälteste Tatort-Kommissarin bereits zum 74. Mal. Unterstützt wird sie von Lisa Bitter als Hauptkommissarin Johanna Stern. Das Ludwigshafener Tatort-team... weiterlesen

(djd). Dauerhaft mindestens 25 Grad Celsius, permanent Sonnenschein und den Blick auf unzählige aktive Vulkane und den höchsten Berg der Welt direkt um die Ecke. Ja, der Gipfel des Chimborazo ist, vom Meeresgrund aus gesehen, tatsächlich der am weitesten entfernte Punkt auf der Erde. So studiert Ralf Biebeler aus Heidelberg den IST-Bachelor-Studiengang Kommunikation und... weiterlesen

(djd). So ist das laut Murphys Gesetz: Missgeschicke und Defekte passieren meist genau dann, wenn man sie gar nicht gebrauchen kann. Wenn die Heizung am Wochenende oder an einem Feiertag ausfällt, bedeutet dies kalte Räume und kein warmes Wasser mehr. Die erste Herausforderung lautet, zunächst den Heizungsnotdienst zu erreichen. Der Handwerker kommt ins Haus, um den Schaden zu... weiterlesen