Wenn Weihnachten in Flammen aufgeht: Rauchwarnmelder machen auf Feuer aufmerksam und können damit Leben retten

Offenes Feuer nie unbeaufsichtigt lassen. Vor dem Verlassen des Raumes alle Kerzen auspusten.
Offenes Feuer nie unbeaufsichtigt lassen. Vor dem Verlassen des Raumes alle Kerzen auspusten.
© djd/www.schwing.gmbh/elropro

(djd). Rund 200.000 Mal brennt es jedes Jahr in Deutschland, im Durchschnitt kommen dabei 600 Menschen ums Leben. Besonders gefährlich ist die Advents- und Weihnachtszeit: Schnell kann der Adventskranz Feuer fangen oder können Kerzen einen Weihnachtsbaum in Flammen setzen. Im Falle eines Falles können Rauchwarnmelder dann Leben retten.

Rauchgase führen schnell zur Bewusstlosigkeit

Am bedrohlichsten ist bei einem Brand nicht die Hitze, sondern der bei dem Feuer entstehende Rauch. Die Gase können schon nach wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit und schließlich zum Tod führen. Wer schläft, hat kaum eine Chance. Rauchmelder können deshalb Leben retten: Sie lösen bei verstärkter Rauchentwicklung Alarm aus und machen auf das Feuer aufmerksam, das sich sonst rasch weiter ausbreiten würde. Rauchmelder sollten möglichst in jedem Zimmer angebracht sein, mindestens aber im Schlafzimmer, im Flur und in den Kinderzimmern.

Beim Kauf auf zertifizierte Sicherheit achten

Das Angebot an Rauchmeldern in Deutschland ist mittlerweile groß. Verbraucher sollten dabei vor allem auf eine zertifizierte Qualität der Geräte achten. Die Mini-Rauchmelder Sensus 7M von Elro Pro beispielsweise sind VdS-zertifiziert und tragen zudem das angesehene Q-Label. Es steht für die geprüfte Langlebigkeit des Rauchmelders, über die Dauer von zehn Jahren ist ein zuverlässiger Betrieb gewährleistet. Der Rauchmelder ist mit einer leistungsstarken Zehn-Jahres-Lithium-Batterie ausgestattet, dies erspart einen regelmäßigen, lästigen Batteriewechsel sowie die Demontage des Melders. Bei niedrigem Batteriestand gibt es zudem eine Warnmeldung. Dank einer großflächigen Multifunktionstaste kann der Melder bequem vom Boden aus gewartet und der Alarm bei Bedarf auch stumm geschaltet werden. Durch die besonders flache Bauweise und ihr modernes, minimalistisches Design fügen sich die Mini-Rauchmelder unauffällig in Wohnräume ein. Erhältlich sind sie im Elektrofachhandel und spezialisierten Onlineshops.

Flächendeckende Rauchwarnmelderpflicht

Das Anbringen von Rauchwarnmeldern ist aber nicht nur "vernünftig", sondern mittlerweile fast bundesweit auch Pflicht, und zwar sowohl in Neubauten wie auch im Bestandsbau. Lediglich in Berlin und Brandenburg besteht bis Ende 2020 eine Übergangsfrist für Bestandsbauten, in Thüringen läuft die Schonfrist Ende 2018 ab. Und in Sachsen besteht die Rauchmelderpflicht nur für Neu- und Umbauten. In Mietwohnungen ist in fast allen Bundesländern der Eigentümer beziehungsweise Vermieter für das Anbringen der Geräte zuständig.

Tipps gegen Brände in der Adventszeit

  • Adventskränze sollten aus frischen Tannenzweigen sein und gegebenenfalls während der Adventszeit erneuert werden. Denn trockene Zweige fangen leicht Feuer.
  • Offenes Feuer nie unbeaufsichtigt lassen. Vor dem Verlassen des Raumes alle Kerzen auspusten.
  • Brennt es trotz aller Vorsicht, können Rauchmelder Leben retten und gehören daher in jede Wohnung. Für einen Mindestschutz gilt als Faustregel: Ein Rauchmelder im Flur pro Etage sowie in den Schlaf- und Kinderzimmern. Ein Rauchmelder wird an der Zimmerdecke installiert und wacht von dort aus über die Sicherheit der Hausbewohner.
  • Beim Kauf von Rauchmeldern auf die renommierte VdS-Zertifizierung sowie das Q-Label, wie es beispielsweise der Elro Pro Mini 10-Jahres-Rauchmelder trägt, achten.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Das Wort "Feel"- fühlen - steht in feinen Buchstaben auf Joel Brandensteins Hals tätowiert. Tief unter seiner Haut; genau da, wo der Sänger und Songwriter seit fast einer Dekade auch sein Publikum mit seinen Songs berührt. Mit seinem gefühlvollen Trademark-Stil aus bittersüßen Pianoklängen und seinen markanten Vocals hat sich der Thirty-Something in... weiterlesen

Als der österreichische Autor Marc Elsberg im Jahr 2012 seinen präzise recherchierten Thriller "Blackout - Morgen ist es zu spät" veröffentlichte, war noch nicht absehbar, wie aktuell das Thema eines flächendeckenden Stromausfalls jemals werden würde. Mit mehr als 2 Millionen verkauften Exemplaren, einem Verkauf des Buches in weitere 22 Länder und dank... weiterlesen

(djd). Verglichen mit anderen Altersgruppen schauen Menschen im Rentenalter sehr viel fern: Während die Deutschen durchschnittlich für dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät einschalten, tut dies die Generation 65 plus für mehr als sechs Stunden. Das geht aus einer Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) hervor. Die beliebtesten Fernsehformate von... weiterlesen

(djd). Ob leichtes Abendessen oder Fingerfood für das Treffen mit Freunden: Vegetarische und vegane Snacks und Gerichte stehen ganz hoch im Kurs. Herzhaft und fantasievoll zubereitet, schmecken sie auch Fleischfans und machen so alle Gäste glücklich. Besonders knusprige Köstlichkeiten gelingen mit veganen Chips auf der Basis von Linsen, Hummus oder Quinoa –... weiterlesen

Das Drama "Aus meiner Haut" läuft ab 02.02.2023 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: X Verleih

Ab 02.02.2023 im Kino: "Aus meiner Haut"

Auf den ersten Blick wirken Leyla (Mala Emde) und Tristan (Jonas Dassler) wie ein glückliches Paar. Gemeinsam reisen sie zu einer abgelegenen Insel, auf die Leylas Jugendfreundin Stella (Edgar Selge) sie eingeladen hat. Schon bei der Ankunft zeigt sich: Hier finden rätselhafte Dinge statt. Zahlreiche Paare kommen in den letzten Sommertagen zusammen, um die Welt... weiterlesen

(djd). In Deutschland kommt immer mehr Gemüse auf den Tisch, am liebsten in Bio-Qualität. Das zeigen Statistiken und Umfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2022, wonach besonders der Verbrauch von Tomaten zuletzt stark gestiegen ist. Bei der Frage nach den Gründen, warum sie sich für Bio-Produkte entscheiden, nennen rund 90 Prozent... weiterlesen

(djd). Bei nasskaltem Schmuddelwetter bleiben die meisten am liebsten zu Hause und machen es sich mit einem warmen Tee, einer Spielrunde mit der Familie oder einem guten Buch gemütlich. Doch das klappt nicht immer: zum Beispiel wenn durch undichte Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren die Kälte unerbittlich nach innen wandert und das Raumklima beeinträchtigt. In der... weiterlesen

(djd). Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Warum also nicht bereits jetzt schon mit der Planung des nächsten Urlaubs starten? Reizvolle Ziele gibt es in unserer Heimat etliche. Eines davon ist das Hohenloher Land in Baden-Württemberg. Besondere Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen Idyllische Flusslandschaften um Kocher und... weiterlesen