Wenn Stress auf den Magen schlägt: Für Berufstätige kommt es zwischen Beruf und Familie oft zur Zerreißprobe

  • Essen am Arbeitsplatz kann auf den Magen schlagen - und macht auch keine rechte Freude.
    Essen am Arbeitsplatz kann auf den Magen schlagen - und macht auch keine rechte Freude.
    © djd/Maaloxan
  • (djd). Noch immer sind es besonders Frauen, die Tag für Tag mit einer Doppel- oder gar Dreifachbelastung zurechtkommen müssen. Sie erledigen den größten Teil der Haus- und Familienarbeit. Doch auch Väter leiden zunehmend unter Stress: 2015 nahmen immerhin 1.500 Väter spezifische Vorsorge- und Rehamaßnahmen des Müttergenesungswerks in Anspruch. Das waren 24 Prozent mehr als im Vorjahr. Bedenkt man, dass von den rund 2,5 Millionen Pflegebedürftigen etwa 70 Prozent daheim gepflegt werden, bekommt man schnell eine Vorstellung auch von dieser Belastung.

    Stress als Gefahr für die Gesundheit

    Häufig genug wird in solchen Lebenslagen die Gesundheit in Mitleidenschaft gezogen. Erschöpfung und Burnout, Rückenschmerzen, Infektanfälligkeit, Ernährungs- und Stoffwechselerkrankungen - die Liste der stressbedingten Beeinträchtigungen ist lang. Auch zu Magenbeschwerden und Sodbrennen kann Überlastung führen. Doch dagegen lässt sich eine Menge unternehmen. So kann man bei gelegentlichem Sodbrennen zu Medikamenten wie Maaloxan greifen.

    "Mittel der Wahl bei Patienten, die unter gelegentlichem Sodbrennen leiden, sind Antazida. Diese Medikamente gibt es bereits seit mehr als 100 Jahren, aber sie sind in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend weiterentwickelt worden", erklärt beispielsweise Dr. Johannes Hankowitz, Apotheker am Institut für Pharmakologie und Präventive Medizin (IPPMed) in München. Ein zentraler Vorteil der Antazida sei ihre lokale Wirksamkeit im Magen.

    Entspannung und Zeit für sich selbst

    Auf www.rgz24.de/stress-magen  gibt es neun wichtige Tipps, damit der Stress den Magen nicht belastet. Ganz wichtig ist der Rat, nicht zu viel zu essen und darauf zu achten, wenig Zucker und wenig Fett zu sich zu nehmen. Ansonsten ist das Risiko hoch, dass der Verdauungstrakt überlastet wird und im Bauch ein hoher Druck entsteht. Dann kommt es leicht dazu, dass die Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt und Sodbrennen sich unangenehm bemerkbar macht. Daher empfiehlt es sich, statt weniger, üppiger Mahlzeiten lieber häufiger zu essen, dafür aber kleinere Mengen zu verzehren.

    Bei Stress für Ausgleich sorgen

    (djd). Hält eine Stressbelastung über Monate oder gar Jahre an, muss man sehr auf die eigene Gesundheit achten. Entspannung, eine gesunde Ernährung und so viel Bewegung wie möglich sind hilfreich. Zum Entspannen gibt es vom autogenen Training bis zum Yoga sehr viele Möglichkeiten, über die man sich in den Studios und Sportvereinen in der Nachbarschaft informieren kann. Tipps zur Ernährung, besonders bei Sodbrennen, gibt es auch auf www.maaloxan.de. Und um sich zu bewegen, hilft es oft schon, mit den Kindern zu laufen, zu toben und ins Schwimmbad zu gehen.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen

    (djd). Zwischen Termindruck und Freizeitstress bleibt wenig Zeit, um ab und zu mal tief durchzuatmen. Kein Wunder, dass viele Deutsche angeben, sich oft gestresst zu fühlen. Für weniger Hektik und mehr Gelassenheit im Alltag sorgen diese drei Tipps. Tipp Nr. 1: Einfach mal bewusst einen Punkt von der To-do-Liste streichen. Denn wer lernt, ab und an "unperfekt" zu sein, kann viel... weiterlesen

    (djd). Meist trifft es den Menschen völlig unvermittelt: Ein Schlaganfall oder ein Unfall mit Schädel-Hirn-Trauma führt unversehens zu einer bleibenden neurologischen Einschränkung. Tief sitzt dann der Schock, wenn bisher selbstverständliche Handlungen wie Sprechen, Gehen oder Greifen auf einmal zur Herausforderung werden. Nach der ersten Behandlung stellt sich... weiterlesen