Wasserschäden schnell begrenzen: Smarte Wassersteuerungen minimieren das Schadensrisiko

Montag, 09.01.2023 |
Moderne Wassersteuerungen sind per App intuitiv mit dem Handy bedienbar.
Moderne Wassersteuerungen sind per App intuitiv mit dem Handy bedienbar.
© djd/REHAU Industries

(djd). Der Bereich Smart Home ist ein schnell wachsender Markt. Besonders beliebt sind laut Bitkom Research bei den Deutschen unter anderem jene Anwendungen, die die Sicherheit zu Hause erhöhen. Dabei sollten Verbraucher nicht nur an den Einbruchschutz denken, sondern auch an die Verhinderung oder Minimierung von kostspieligen und gefährlichen Risikovorfällen, etwa größeren Wasserschäden. Bei Rohrbrüchen und Leckagen beispielsweise kann es, sofern sie in der Nähe von elektronischen Geräten auftreten, brenzlig werden. In jedem Fall aber bedeuten sie unvorhergesehene Kosten, dazu oft den Verlust oder die Beschädigung von materiellen und ideellen Werten und langwierige Gespräche mit der Versicherung. Mit einer smarten Wassersteuerung können Hausbesitzer austretendes Wasser frühzeitig entdecken und die finanziellen Folgeschäden klein halten.

Feste und mobile Bestandteile

In der Regel gehören zwei Komponenten zu einem solchen smarten System: Die Wassersteuerung an sich wird als fester Bestandteil in den Wasserkreislauf des Hauses eingebaut, und zwar direkt nach dem Wasserzähler und vor einem Hauswasserfilter, um auch diesen abzusichern. Damit die Tropfenleckage in jedem Fall festgestellt werden kann, muss der Re.Guard allerdings nach einem Druckminderer oder einer Kombination aus beiden Geräten (= Hauswasserstation) eingebaut werden.

Erkennt sie Auffälligkeiten, greift sie ein: Bei Rohrbrüchen, undichten Armaturen oder defekten Anschlüssen sperrt ein System wie Re.Guard von Rehau die betroffene Wasserleitung automatisch ab, sodass kein Nass mehr nachlaufen kann. Damit wird verhindert, dass die Nässe sich im ganzen Haus ausbreitet. Auf www.rehau.de/re-guard gibt es genauere Erklärungen dazu. Als zweite Komponente sind mobile Wassermelder in verschiedenen Räumen eine sinnvolle Ergänzung. Der Hausbesitzer platziert sie am Boden neben den wasserführenden Geräten, also neben der Wasch- oder Spülmaschine oder der Badewanne. Die Melder sind über Funk mit der fest verbauten Wassersteuerung verbunden. Erkennt der Sensor Wasser auf dem Boden, wird die entsprechende Leitung sofort geschlossen. Um eine smarte Wassersteuerung in einen Neubau oder auch als Nachrüstung in ein Bestandshaus einzubauen, ist der Fachhandwerker vor Ort der richtige Ansprechpartner.

Auf sicheren Funkstandard achten

Moderne Wasserwächter sind auch per App steuerbar. Das hat den Vorteil, dass der Besitzer sofort eine Push-Nachricht auf das Handy bekommt, wenn das System in den Wasserkreislauf eingreift. So ist man jederzeit darüber im Bilde, was im Haus passiert. Auf https://www.ratgeberzentrale.de/rund-ums-haus/renovieren/wasserschaden-vorbeugen.html gibt es weitere Tipps, was man beim Kauf einer solchen Smart-Home-Anwendung noch beachten sollte.


Das könnte Sie auch interessieren

Willst du atemberaubende Landschaften und faszinierende Städte im hohen Norden erleben? Dann verpasse nicht das kostenlose Gewinnspiel von BRIGITTE . Costa Kreuzfahrten verlost hier eine 15-tägige All-inclusive-Kreuzfahrt nach Norwegen für 2 Personen im Wert von ca. 5.500 Euro. Die Reise beinhaltet Vollpension, ein Getränkepaket und... weiterlesen

COUCH - Wäschespinne Gewinnspiel (ESS: 30.05.2024)
© Stefan Schweihofer auf Pixabay / gewinnspiel.tips

COUCH - Wäschespinne Gewinnspiel (ESS: 30.05.2024)

Blome hat für die DuoMatic Color eine innovative Lösung entwickelt: Beim Schließen der Wäschespinne werden die Wäscheleinen mithilfe von Kunststoffgleitern in das Innere der Aluminium-Tragarme gezogen. Dort bleiben sie sauber und geschützt bis zum nächsten Einsatz. Im Gegensatz zu Leineneinzügen mit Metallgewichten, die rosten können, bleiben die... weiterlesen

Mit Beginn der warmen Jahreszeit habt ihr die Möglichkeit, die limitierten Editionen Minis Bella Stracciatella und Happy Lemon von Brandt zu entdecken. Um sicherzustellen, dass ihr diese Köstlichkeiten auch perfekt gekühlt genießen könnt, veranstaltet Brandt Zwieback ein spannendes Gewinnspiel auf Instagram . Im Rahmen dieses... weiterlesen

Stell dir vor: Tomatenspaß auf dem Teller und heiße Beats auf den Ohren! Dieser Traum kann Wirklichkeit werden mit diesem Produktkauf -Gewinnspiel! Genieße dein Lieblingsprodukt von WERDER Feinkost und sichere dir deine Chance auf den perfekten Sound! Es ist ganz einfach: Kaufe ein beliebiges WERDER Produkt und lade den Kassenbon hier... weiterlesen

Im idyllischen Tecklenburger Land im nördlichen Münsterland liegt das wunderschöne Parkhotel Surenburg, das direkt neben der malerischen Wasserburg Schloss Surenburg zu finden ist. In dieser friedlichen Lage kannst du die Ruhe und die umgebende Naturlandschaft genießen. Die geschmackvoll und wohnlich eingerichteten Zimmer laden zum Verweilen ein, und der gepflegte... weiterlesen

Freue dich auf fantastische Preise beim Sommer-Gewinnspiel von Mein EigenHeim , dem Magazin der Bausparkasse Wüstenrot. Attraktive Outdoor-Möbel, effiziente Balkonkraftwerke und stilvolle Garten-Sets warten auf dich. Die Teilnahme ist ganz einfach: Wähle deinen Wunschgewinn aus, fülle das Gewinnformular mit deinen persönlichen Daten aus und sende es... weiterlesen

Snickers® startet zur Fußball-EM eine aufregende europaweite Kampagne mit den Fußballstars Luka Modrić und Bukayo Saka. In einem humorvollen Videoclip bewerten die beiden Spieler alltägliche Missgeschicke der Fans auf der Snickers®-Skala von 1 bis 10. Ob es das schlechte Timing für einen Halbzeit-Snack oder der digitale Ticket-Fail im Stadion ist - hier... weiterlesen

Das ist doch alles Käse, oder? Aber das kostenlose Gewinnspiel von Feinkost Käfer ist alles andere als Unsinn, besonders wenn es um Käse geht. Dieses Gewinnspiel findet auf dem Instagram-Kanal von Feinkost Käfer statt und bietet die Chance, eine von 30 exklusiven Kühltaschen von Switzerland Cheese Marketing und Appenzeller® zu... weiterlesen

Die tetesept Kids Produkte wurden gezielt für die zarte Haut von Kindern entwickelt. Von Badezusätzen über Duschgele bis hin zu Badeüberraschungen mit Spielzeugfiguren bieten sie eine Vielfalt an Produkten, die das Baden zu einem unterhaltsamen Erlebnis machen. Alle Produkte sind frei von Mikroplastik und vegan, was sie zu einer umweltbewussten Wahl für die... weiterlesen