• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Wanderspaß hoch vier: Die Region Bergstraße-Odenwald lockt mit vier zertifizierten Qualitätswegen

Wanderspaß hoch vier: Die Region Bergstraße-Odenwald lockt mit vier zertifizierten Qualitätswegen

Das imposante Schloss Auerbach können Wanderer auf dem Alemannenweg und dem Burgensteig Bergstraße entdecken.
Das imposante Schloss Auerbach können Wanderer auf dem Alemannenweg und dem Burgensteig Bergstraße entdecken.
© djd/Tourismus Service Bergstrasse / Thomas Jeckel

(djd). Bilderbuchpanoramen, sagenumwobene Naturlandschaften, romantische Burgen und Schlösser – all das verspricht die Wanderregion Bergstraße-Odenwald: Aktivurlauber können sich dort auf gleich vier zertifizierte Qualitätswege freuen, die das Wandern zu einem besonderen Erlebnis machen. Allen gemeinsam ist eine abwechslungsreiche Wegeführung, eine zuverlässige Markierung sowie eine gute Infrastruktur am Wanderweg.

Oft sind etliche Höhenmeter zu bewältigen, doch die herrlichen Aussichten und vielen kulturhistorischen sowie landschaftlichen Highlights entschädigen für die Anstrengung. Zum Wanderfeierabend locken zahlreiche Einkehrmöglichkeiten mit regionalen Spezialitäten. Mehr Infos unter www.wandernhoch4.de.

  • Auf dem 130 Kilometer langen Nibelungensteig (www.nibelungensteig.info) können Wanderer den Odenwald auf den Spuren Siegfrieds erkunden und die Quelle ausfindig machen, an dem der Sagenheld sein tragisches Ende gefunden haben soll. Bergauf und bergab führt die Tour ab Zwingenberg an der Bergstraße bis Freudenberg am Main. Das Wechselspiel von bewaldeten Kuppen und verästelten Täler fasziniert ebenso wie die herrlichen Aussichten, die Felsenmeere und Burgen. Neben der Hauptstrecke können Wanderer eine 28 Kilometer lange Variante wählen, die von Hüttenthal nach Erbach verläuft, bevor sie wieder in den Hauptsteig einsteigt.
  • Der Alemannenweg (www.alemannenweg.de) ist ein wahrer Panoramaweg und bietet Wanderern die Möglichkeit, die schönsten Orte und die abwechslungsreichsten Landschaften im Odenwald und an der Bergstraße kennenzulernen. Von der Residenzstadt Erbach gelangt man in sieben Etappen bis ins schmucke Fachwerkstädtchen Michelstadt. Schloss Auerbach, der Staatspark Fürstenlager, das Renaissanceschloss Lichtenberg oder auch Burg Frankenstein sind nur einige der kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gibt. 
  • Das Heidelberger Schloss, die romantische Strahlenburg, die Wachenburg und vieles mehr: Der Name verheißt nicht zu viel, denn auf dem Burgensteig Bergstraße (www.diebergstrasse.de) gilt es mehr als 30 Burgen, Schlösser und Kultstätten zu erkunden. Auf der 120 Kilometer langen Strecke wandert man von Darmstadt nach Heidelberg. Die teils schmalen und urigen Wege queren Bäche, Wiesen, Wälder und Weinberge. Der Steig bietet schöne Rast- und Aussichtspunkte mit fantastischem Blick in den Odenwald und die Rheinebene. 
  • Schritt für Schritt der Alltagshektik entkommen und in eine wundervolle Natur- und Kulturlandschaft eintauchen: Das können Wanderer auf dem Neckarsteig (www.neckarsteig.de), der sie auf 127 Kilometern von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen geleitet. Beeindruckend sind die vielen Burgen und Burgruinen, die sich wie Perlen mittelalterlicher Baudenkmäler am Fluss entlangreihen, wie Neckarsteinach, Schloss Hirschhorn sowie die Ruine Stolzeneck bei Neunkirchen. Bad Rappenau oder die Bergfeste Dilsberg lohnen eine Erkundungstour ebenso wie die malerischen Altstädte Eberbach, Gundelsheim und Mosbach.

 


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen