Wärmekomfort steigern, Umwelt schonen: Intelligente Fußbodenheizung arbeitet effizient und verbrauchsarm

  • Aufgrund der niedrigen Konstruktionshöhe und des intelligenten Aufbaus arbeitet der Keramik-Klimaboden besonders effizient und benötigt wenig Energie.
    Aufgrund der niedrigen Konstruktionshöhe und des intelligenten Aufbaus arbeitet der Keramik-Klimaboden besonders effizient und benötigt wenig Energie.
    © djd/Schlüter-Systems
  • (djd). Wohlige Wärme in den kalten Monaten, angenehme Kühlung im Sommer - kaum eine Fußbodenheizung dürfte so variabel sein wie ein intelligenter Keramik-Klimaboden. Dank seines niedrigen Systemaufbaus kommt die gewünschte Temperatur schnell an der Oberfläche an und wird gleichmäßig verteilt. Da ein Belag aus keramischen Fliesen oder Natursteinplatten Wärme sehr gut speichert und weiterleitet, arbeitet eine solche dünnschichtige Fußbodenheizung besonders effizient und verbrauchsarm. Bauherren und Renovierer, die ein solches Heizsystem über einen längeren Zeitraum installiert haben, berichten teilweise von Energieeinsparungen von mehr als 20 Prozent gegenüber ihrer vorherigen Heizung.

    Energiesparende Nachtabsenkung der Fußbodenheizung

    Der Keramik-Klimaboden Bekotec-Therm von Schlüter-Systems benötigt im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen eine geringere Vorlauftemperatur in den Heizrohren und ist deutlich reaktionsschneller. Damit ist sowohl eine energie- und kostensparende Nachtabsenkung der Fußbodenheizung als auch der Betrieb mit regenerativen Energiequellen, etwa mit Wärmepumpen, problemlos möglich. Nicht nur das Portemonnaie sondern auch die Umwelt wird dadurch beträchtlich geschont. Bereits beim Einbau profitieren Bauherren von zahlreichen Vorteilen. So ist der Keramik-Klimaboden schneller und mit wesentlich weniger Materialaufwand eingebaut als konventionelle Fußbodenheizungen, der Einzug in die eigenen vier Wände kann um bis zu sechs Wochen früher erfolgen. Mit einer Aufbauhöhe ab lediglich 25 Millimetern plus Belag eignet sich das System zudem ideal für Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten. Informationen zu den verschiedenen Aufbauten des Keramik-Klimabodens, zu Beratungszentren in Fliesen- und Baustoffausstellungen sowie Erfahrungsberichte von Bauherrenfamilien gibt es unter www.fussbodenheizung.jetzt.

    Milde Strahlungswärme - und keine Angriffsfläche für Mikroben

    Die Kombination mit Keramik oder Naturstein sorgt bei der Fußbodenheizung für eine gesunde Wohnatmosphäre. Denn der Keramik-Klimaboden produziert eine milde Strahlungswärme mit geringen Luftbewegungen, die kaum Staub aufwirbelt. Zudem lassen sich diese Bodenbeläge leicht reinigen und bieten wenig Angriffsfläche für mikrobiellen Befall - gerade für Allergiker ein großes Plus. Die Fußbodenheizung kann im Übrigen auch mit anderen Bodenbelägen kombiniert werden.

    (djd). Wohlige Wärme in den kalten Monaten, angenehme Kühlung im Sommer - kaum eine Fußbodenheizung dürfte so variabel sein wie ein intelligenter Keramik-Klimaboden. Dank seines niedrigen Systemaufbaus kommt die gewünschte Temperatur schnell an der Oberfläche an und wird gleichmäßig verteilt. Da ein Belag aus keramischen Fliesen oder Natursteinplatten Wärme sehr gut speichert und weiterleitet, arbeitet eine solche dünnschichtige Fußbodenheizung besonders effizient und verbrauchsarm. Der Keramik-Klimaboden Bekotec-Therm von Schlüter-Systems benötigt im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen eine geringere Vorlauftemperatur in den Heizrohren und ist deutlich reaktionsschneller. Damit werden Portemonnaie und Umwelt geschont. Unter www.fussbodenheizung.jetzt gibt es mehr Infos.


    Diesen Artikel teilen