Von Wasserspielen bis Safaripark: Naturgenießern bietet Schloß Holte-Stukenbrock tolle Freizeitmöglichkeiten

  • Besonders reizvoll ist eine Wanderung im wildromantischen Furlbachtal.
    Besonders reizvoll ist eine Wanderung im wildromantischen Furlbachtal.
    © djd/Schloss-Holte-Stukenbrock/L.Teichmann
  • (djd). Mit dem Luftschiff abheben und Hunderte Kilometer dem Flusslauf folgen, Quellen auf Knopfdruck zum Sprudeln bringen oder die Strömung des Flusses messen: Wasser spielt in der Ems-Erlebniswelt bei Schloß Holte-Stukenbrock die Hauptrolle. Und dies aus gutem Grund - schließlich hat die Ems in der nordrhein-westfälischen Stadt ihren Ursprung. Klein und quirlig entspringt der Fluss aus mehreren Quellen dem sumpfigen Boden am Rande des Naturschutzgebietes Moosheide. Aus dem kleinen Bächlein entsteht ein breiter Strom, der nach 371 Kilometern in die Nordsee mündet. Und genau diesem Flusslauf können kleine und große Entdecker in der Ems-Erlebniswelt im ehemaligen Pfarrhaus auf ihrem virtuellen Flug folgen.

    Ausprobieren, erleben und die Ems aktiv begreifen

    Im interaktiven Indoor-Erlebnisparcours und im großzügigen Erlebnisgarten heißt es ausprobieren, mitmachen und spielerisch Interessantes über die Geschichte des Flusses und der Region, über Industrie und Kultur lernen. Auch Emser Originale wie der Torfstecher aus dem Münsterland begegnen einem dort. Besucher lernen an der Ems beheimatete Tiere wie Eisvogel, Biber und Bachneunauge kennen und können sich im Strandkorb an der nachgebildeten Nordsee entspannen. In der urigen Atmosphäre des alten Pfarrhauses kann man sogar übernachten und von dort aus am nächsten Tag mit dem Drahtesel auf Entdeckungstour in die Wald- und Heidelandschaft der Urlaubsregion am Fuße des Teutoburger Waldes gehen - Fahrradservice und E-Bike-Lade-Station befinden sich direkt in der Ems-Erlebniswelt, Routentipps gibt es unter www.stadt-shs.de.

    Ausflug zur Emsquelle

    Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Radausflug zur Emsquelle im Naturschutzgebiet Moosheide oder einer längeren Etappentour auf dem Emsradweg? Dieser Radweg führt von der Quelle entlang des Flusses bis zum Meer in den hohen Norden nach Emden. Auch auf Wanderungen können Aktivurlauber die kontrastreiche Natur mit ihren weiten Wäldern, Quellbächen, Moorlandschaften und der kargen Heidelandschaft der Senne entdecken. Besonders reizvoll ist zum Beispiel eine Wanderung im wildromantischen Furlbachtal.

    Auf Safari im Zoo

    Wer bei seinem Aufenthalt in der Emsquellenstadt nicht nur heimische Tiere und Naturschätze erleben möchte, sollte dem Zoo Safaripark Stukenbrock einen Besuch abstatten: Über 600 Tiere - darunter seltene weiße Tiger und Löwen, Elefanten, Giraffen und Antilopen - können dort aus nächster Nähe beobachtet werden. Wie bei einer richtigen Afrikasafari fahren Besucher im eigenen Auto oder mit dem Safaribus durch die faszinierende Tierwelt.

    Die Natur entdecken

    (djd). Schloß Holte-Stukenbrock in der Region Teutoburger Wald ist ein schönes Urlaubsziel für Familien und Aktive. Hier lassen sich entspannte Rad- und Wanderausflüge in die Wald- und Heidelandschaft der Senne unternehmen. Zugleich locken Freizeitangebote wie die Ems-Erlebniswelt und der Safaripark. Naturbegeisterte können an einer der vielen naturkundlichen Führungen teilnehmen, etwa einer Kräuterwanderung oder einer Wanderung durch die Moosheide. Schloß Holte-Stukenbrock ist Knotenpunkt zahlreicher Rad- und Wanderwege. Für Tagestouren eignen sich besonders die regionalen Radwege in und um die Stadt. Mit einer Länge von fünf bis neun Kilometern stehen Urlaubern auch elf lokale Rundwanderwege zur Verfügung. Ausflugs- und Urlaubstipps gibt es unter www.stadt-shs.de.


    Diesen Artikel teilen