Viel mehr als nur Beleuchtung: Attraktive Lichtinstallationen lassen sich komfortabel einbauen und steuern

Die LED-Profile verfügen über eine Plug-and-Play-Technologie, dank der sich Räume einfach und individuell mit Licht und Keramik gestalten lassen.
Die LED-Profile verfügen über eine Plug-and-Play-Technologie, dank der sich Räume einfach und individuell mit Licht und Keramik gestalten lassen.
© djd/Schlüter-Systems

(djd). Beim Bauen oder Modernisieren wird die Lichtplanung oft stiefmütterlich behandelt. Ein Fehler - denn sie kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Ein Raum kann die schickste Einrichtung besitzen, mit einer unpassenden Beleuchtung wird das Design seine Wirkung nicht entfalten. Das Licht gibt letztlich den Ausschlag, ob wir uns in dem Zimmer wohlfühlen oder nicht: Die Anzahl der Leuchten, ihre Position, ihre Helligkeit und ihre Wärme. Es gibt viel zu beachten.

LED-Module sind sogar für den Einsatz in Feuchträumen geeignet

Die gute Nachricht: Eine clevere und individuelle Lichtgestaltung lässt sich heute leichter bewerkstelligen denn je. Gerade mit intelligenten LED-Modulen lassen sich Lichtinstallationen schnell und ohne Fachkenntnisse umsetzen. Die LED-Module "Liprotec-Easy" von Schlüter-Systems bieten in Kombination mit Keramik oder Naturstein eine Vielzahl entsprechender Anwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. So kann eine elegante Lichtleiste an der Wand oder eine beleuchtete Wandecke erstellt werden. Auch ein illuminierter Übergang zwischen Wand und Decke ist möglich, ebenso wie die Beleuchtung von Spiegeln, Wandscheiben oder Sockelleisten. Dank ihrer Schutzklasse IP 67 sind die Module auch für den Einsatz in Feuchträumen geeignet – so lassen sich im Duschbereich ebenfalls elegante Lichtakzente setzen. Mehr Infos für Bauherren und Planer gibt es unter www.liprotec.de. Für die Beleuchtung von Wandnischen sind praktische Komplett-Sets in verschiedenen Größen erhältlich. Die markanten Profile lassen sich im Plug-and-Play-Modus an unterschiedlichen Positionen in der Nische einbauen.

Vielseitige Steuerungsmöglichkeiten 

Neben der Steuerung über einen bauseitigen Lichtschalter lassen sich die LED-Module und Nischen-Sets auch über eine Funkfernbedienung sowie per Smartphone oder Tablet bedienen. Dazu wird ein Receiver eingebaut, der über eine Bluetooth-Verbindung mit der kostenlosen LED-Color-Control-App gesteuert wird. Nutzer können hier verschiedene Farbverläufe auswählen oder selber programmieren sowie persönliche Favoriten aus den werkseitig eingestellten Programmen speichern. Die Module bestehen aus hochwertigen Aufnahmeprofilen aus Aluminium oder Edelstahl und einem flexiblen LED-Schlauch. Dabei stehen Lichttemperaturen wahlweise in Warmweiß mit 3.000 Kelvin oder in Neutralweiß mit 4.900 Kelvin oder im farbigen Lichtbereich Rot-Grün-Blau plus Weiß mit unbegrenzten Einstellungsoptionen zur Verfügung.


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen