Verkaufsstart des überarbeiteten Kia Venga

Donnerstag, 29.01.2015 | Tags: Kia, Automodelle
Kia bietet seinen Venga ausschließlich in Europa an.
Kia bietet seinen Venga ausschließlich in Europa an.
© Kia/dpp-AutoReporter

Mit dem Venga brachte Kia vor fünf Jahren einen B-Segment-MPV neuen Stils auf den Markt. Das Konzept des Raumriesen verbindet Nutzwert, attraktive Optik und hohen Komfort. Statt des herkömmlichen kastenförmigen „Mini-Van"-Profils präsentiert der Kia Venga ein preisgekröntes Design (red dot award, IF award) mit eleganten Linien. Hinzu kommt ein stilvolles modernes Interieur mit einem Platzangebot auf C-Segment-Niveau - und einem Maß an Variabilität, das zeigt, dass die Kia-Designer die klassischen MPV-Tugenden nicht aus dem Blick verloren haben.

Jetzt bringt der Hersteller eine überarbeitete Version des 4,08 Meter langen Modells in den Handel, das durch die modifizierte Front- und Heckansicht sowie neu gestaltete Leichtmetallfelgen noch selbstbewusster auftritt, und dessen Interieur durch neue Design- und Komfortelemente weiter veredelt wurde. Der Kia Venga Modelljahr 2015 kann ab sofort bestellt werden und wird mit drei Motoren - zwei Benzinern und einem Diesel mit 90 bis 128 PS (66 bis 94 kW). Der Einstiegspreis liegt bei 14.490 Euro.

Die auffälligsten Veränderungen hat das europäische Kia-Designteam in Frankfurt an der Fahrzeugfront vorgenommen. Der größere Kühlergrill und der betont breite untere Lufteinlass - in den die Nebelscheinwerfer und das neue LED-Tagfahrlicht (beides Serie in SPIRIT) integriert sind - lassen die Front noch prägnanter und kraftvoller wirken. Das Heck wurde durch eine Chromleiste zwischen den Rückleuchten veredelt, die sich in der Topversion SPIRIT jetzt im LED-Design präsentieren.

Stilistisch weiter ausgefeilt wurde auch das Interieur, zum Beispiel durch die neu gestaltete Zentralkonsole mit Applikationen in Aluminiumoptik. Für höheren Komfort sorgen unter anderem ein beheizbares Lederlenkrad (Serie in SPIRIT) und die neueste Generation der 7-Zoll-Kartennavigation von Kia (optional für SPIRIT). Durch den sehr langen Radstand von 2,62 Meter und die Dachhöhe von 1,60 Meter liegt der Kia Venga bei vielen Innenraummaßen im Spitzenbereich seines Segments und bietet auf allen Plätzen viel Kopf- und Beinfreiheit. Hinzu kommt ein Gepäckraumvolumen von 314 Liter (bis Fensterunterkante), das sich sehr flexibel auf bis zu 1.486 Liter erweitern lässt - unter anderem durch die verschiebbare Rücksitzbank (60:40 geteilt) und einen in der Höhe verstellbaren Gepäckraumboden. (dpp-AutoReporter/hhg)


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Dauerhaft die Heizkosten reduzieren, das Klima schützen und gleichzeitig den Wohnwert des Gebäudes steigern – das sind für Hausbesitzer die Hauptargumente für eine Fassadendämmung. Zusätzlich ist es vielen wichtig, bereits bei der Auswahl der verwendeten Materialien auf nachhaltige und umweltfreundliche Produkte zu achten. Heiner und Ute Goetze aus... weiterlesen

Die pittoreske Universitätsstadt Bath in der englischen Grafschaft Somerset gilt als einer der schönsten und beschaulichsten Orte in Großbritannien und wurde nicht zuletzt deshalb von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Diese idyllische Gegend ist Schauplatz der neuen englischen Krimiserie "McDonald & Dodds" um zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein... weiterlesen

Im Frühjahr hieß es bei RTL bereits "Ninja Warrior Germany - Allstars", heute (15.10.2021) startet nun das Original "Ninja Warrior Germany" mit der sechsten Staffel. In der ersten Vorrunde treten heute 40 Athlet*innen aus der Ninja-Szene an. Ein Parcours mit einem Mix aus bekannten und neuen, nie zuvor gesehenen Hindernissen sorgt für Nervenkitzel, wie ihn nur Ninja Warrior... weiterlesen

Zur Einstimmung ins Wochenende läuft auch heute (15.10.2021) im ARD Vorabendprogramm wieder die Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Kai Pflaume. Knifflige Fragen warten auf die beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton. Zum Glück bekommen die ja prominente Unterstützung. Heute am freitag sind die Schauspielerinnen Nadine Menz und Maria... weiterlesen

(djd). Beim Ausparken streift man einen anderen Wagen und verursacht üble Kratzer. Oder: im dichten Berufsverkehr ist man kurz unaufmerksam und fährt auf den vorderen Pkw auf - ein ordentlicher Blechschaden beim fremden Fahrzeug ist die Folge. Diese oder ähnliche Situationen haben schon viele Autofahrende erlebt. Die Schäden, die die anderen Verkehrsteilnehmenden... weiterlesen

(djd). Die Schillerstadt Marbach am Neckar ist ein Mekka für Literaturfans, in Steinheim an der Murr locken beeindruckende Funde aus der Vorzeit - und in Großbottwar der bekannte Wunnensteinturm mit herrlicher Fernsicht. Vor allem aber sind die drei Orte schöne Destinationen für Weinliebhaber. Als ausgezeichnete "Weinsüden Weinorte" in der Wein-Lese-Landschaft... weiterlesen

Auf dem Sendeplatz des ARD Donnerstagskrimis läuft heute (14.10.2021) läuft heute zum ersten Mal ein "Dänemark-Krimi". Die neue Länderkrimi-Reihe spielt in der historischen Wikingerstadt Ribe mit ihrer schroffen Nordsee-Küstenlandschaft. In der Folge "Rauhnächte" muss Marlene Morreis als Streifenpolizistin das Geheimnis eines Serienmörders lüften, um... weiterlesen