Van Gogh trifft Giraffe: Die niederländische Provinz Brabant zeigt sich in vielen Facetten

  • Hallo Giraffe! Dieses Tier grüßt nicht aus Afrika, sondern aus dem Safaripark Beekse Bergen im niederländischen Hilvarenbeek.
    Hallo Giraffe! Dieses Tier grüßt nicht aus Afrika, sondern aus dem Safaripark Beekse Bergen im niederländischen Hilvarenbeek.
    © djd/VisitBrabant
  • (djd). Die Niederlande sind in zwölf Provinzen unterteilt. Ganz nah an der deutschen Grenze liegt die Provinz Brabant. Auch ohne Nordseeküste lohnt es sich, hier einen Aufenthalt einzuplanen, denn die Region hat einiges zu bieten.

    Kultur

    Brabant ist ein Treffpunkt für Kunst- und Designinteressierte: Hier liegt der Ursprung des Dutch Designs. Das Museum De Pont mit Wollspinnerei in Tilburg, das Design Museum in ’s-Hertogenbosch und das Wissens- und Entwicklungszentrum für Keramik in Oisterwijk sind lohnenswerte Anlaufstellen. Zudem dreht sich in Brabant vieles um seinen berühmtesten Sohn Vincent van Gogh. Durch die gesamte Provinz schlängelt sich der 435 Kilometer lange Van-Gogh-Radweg. In seinem Geburtsort Zundert steht das Vincent van GoghHuis mit Dauer- und Wechselausstellungen. Unter www.visitbrabant.com/brabantistoffen findet man alle Attraktionen auf einen Blick.

    Städtetrips

    In der Hauptstadt Brabants, ´s-Hertogenbosch, finden Fotografen im alten Werkwarenhuis außergewöhnliche, urbane Motive. Lohnenswert sind auch die malerische Altstadt und das Museumsviertel. Die Stadt Eindhoven dagegen lockt Besucher mit einem großen Einkaufszentrum und beeindruckender Architektur, zum Beispiel der futuristisch anmutenden Glas- und Stahlkonstruktion The Blob. Tilburg bietet ein pulsierendes Studentenleben. Im Hafen finden regelmäßig Livekonzerte und Clubabende statt. Der Ort ist zudem bedeutsam für die niederländische Textilindustrie. Im TextielMuseum erfährt man mehr darüber.

    Geschichte erleben

    Wer in Breda den Beginenhof betritt, macht quasi eine Zeitreise ins Mittelalter. Wie damals werden die Häuser von alleinstehenden Frauen bewohnt, die viele überlieferte Traditionen pflegen. Hof, Kirche und Kräutergarten können kostenlos besichtigt werden. In Helmond befindet sich die größte Wasserburg der Niederlande, das Schloss Helmond mit historischen Räumen und wechselnden Ausstellungen. Bergen op Zoom dagegen ist eine der ältesten Städte der Niederlande. Schmale Sträßchen und alte Plätze bilden die Kulisse für Geschäfte, Kneipen und Restaurants. Die vierte geschichtsträchtige Stadt ist Heusden. Sie ist von schweren Festungswällen umgeben. Von dort aus genießen Besucher einen schönen Ausblick auf die Stadt, den Fluss mit Hafen und die umliegende Landschaft.

    Für Kinder

    Auch die Kleinen fühlen sich in Brabant wohl. Highlights sind hier der Freizeitpark Efteling, der 2019 die Auszeichnung "schönstes Ausflugsziel der Niederlande" erhielt und an 365 Tagen im Jahr geöffnet hat. Der Safaripark Beekse Bergen in Hilvarenbeek ist der größte Wildtierzoo des Beneluxraums und bietet neben 1.500 Wildtieren wie Giraffen und Löwen auch einen Wasser- und Spielpark.


    Diesen Artikel teilen