Sonnige Aussichten: Mit einem Solardach auf der Terrasse Ökostrom gewinnen

  • Unter dem Schattenspender auf der Terrasse die Aussicht genießen und Ökostrom gewinnen: Solardächer verbinden beides miteinander.
    Unter dem Schattenspender auf der Terrasse die Aussicht genießen und Ökostrom gewinnen: Solardächer verbinden beides miteinander.
    © djd/www.solarterrassen.de
  • (djd). Der Rasen ist vertikutiert, alle Beete sind neu bepflanzt, die Gartenmöbel alle frisch geputzt. Jetzt kann der Sommer kommen, mit möglichst vielen sonnigen Tagen. Früher oder später wird es aber jedem zu heiß - und ein Schattenspender muss her. Eine feste Überdachung über der Terrasse verschafft der Familie ein schattiges Plätzchen und schützt ebenso vor einem plötzlichen Regenguss. Noch mehr Vorteile bietet die Dachkonstruktion, wenn sich die Hausbesitzer für Solarzellen entscheiden. Dann wird der Lieblingsplatz im Garten gleichzeitig zum privaten Öko-Kraftwerk, das umweltfreundliche Energie frei Haus liefert.

    Großteil des Energiebedarfs selbst decken

    Im eigenen Haushalt grünen Strom zum Beispiel aus Solarkraft zu gewinnen, bietet viele Vorteile: Man spart bares Geld, ist zu großen Teilen autark in der Energieversorgung und leistet einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz. Und auch eventuell in Zukunft weiter steigenden Strompreisen kann man deutlich entspannter entgegensehen. Die Solarterrassen & Carportwerk GmbH zum Beispiel bietet Komplettsysteme aus einer Hand, mit denen sich nach eigenen Angaben bis zu 90 Prozent der Stromkosten im Haushalt einsparen lassen. Dazu empfiehlt es sich, das Solardach mit einem Energiespeicher im Eigenheim zu koppeln. So kann man den Ökostrom zwischenpuffern und später, selbst nach Sonnenuntergang, noch nutzen. Wird ein Überschuss an Energie produziert, lässt sich dieser gegen eine Vergütung aber auch ins normale Stromnetz einspeisen. Für Balkone sind ebenfalls Solarverkleidungen erhältlich, die gleichzeitig als Sichtschutz dienen.

    Schattenspender auf der Terrasse planen

    Jedes Solardach lässt sich dabei in Größe, Farbe und Design individuell an die vorhandene Terrassenfläche und die Optik des Eigenheims anpassen. Die Aluminium- oder Holzkonstruktion wird nach alter Zimmermannskunst solide aufgebaut und anschließend mit langlebigen Solarmodulen aus Sicherheitsglas belegt. Unter www.solarcarporte.de gibt es mehr Informationen sowie einen 3-D-Kalkulator für eine erste eigene Planung. Wenig später erhält der Kunde seine individuelle Berechnung inklusive Ertragsvorschau zur Einsparung der Stromkosten. Durch die Energiegewinnung macht sich der neue Schattenspender auf der Terrasse mit der Zeit von alleine bezahlt.


    Diesen Artikel teilen