Skandinavisches Flair in Haus und Garten mit Fluffy: Die flauschige Heide sorgt für eine natürliche Dekoration

Samstag, 05.11.2022 |
Winterharte Heide macht sich nicht nur im Topf gut. Die Pflanze lässt sich auch vielseitig für eine kreative Dekoration verwenden, zum Beispiel als Türkranz.
Winterharte Heide macht sich nicht nur im Topf gut. Die Pflanze lässt sich auch vielseitig für eine kreative Dekoration verwenden, zum Beispiel als Türkranz.
© djd/Gardengirls

(djd). Mit der nasskalten Jahreszeit wächst der Wunsch nach Gemütlichkeit. Jetzt beginnt die Hochsaison für alle Dekorationskünstler, die das Zuhause und den Garten in eine natürlich-schöne Herbst- und Winterwelt verwandeln. Besonders hoch im Kurs stehen dabei Elemente, die skandinavisches Flair vermitteln. Die Natur dient als Inspirationsquelle mit Materialien wie Wolle, Fell, schönen Hölzern und einem betont reduzierten Design. Als grünes Element, das sich zudem besonders kreativ und vielfältig verwenden lässt, eignet sich dazu winterharte Heide.

Natürlich schön dekorieren

Mit weichen Trieben sorgt pflegeleichte und robuste Heide in Herbst und Winter für eine wohlige Atmosphäre sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Bereits als Tischdekoration auf der Esstafel oder in Kübeln auf Terrasse und Balkon machen die Pflanzen eine gute Figur. Mit den passenden Do-it-yourself-Ideen lassen sie sich noch vielseitiger nutzen, ob als Kugel, Kranz oder in Herzform dekoriert. Besonders gut dafür geeignet ist beispielsweise die Samtheide Fluffy. Ihre silberfarbenen, leicht behaarten Knospen passen perfekt zum Skandinavien-Trend. Neben der dauerhaft schönen Optik gefällt die besonders samtige Haptik. Die Heide lässt sich für die Eingangstür zum Beispiel ganz leicht in einen skandinavischen Türkranz binden. Grundsätzlich kann dafür alles verwendet werden, was jetzt in der Natur zu finden ist: Moos, Tannenzapfen, Zierbeeren und Tannenzweige. Aber auch der derzeit beliebte Eukalyptus passt farblich in den Kranz. Mit zwei bis vier Heidepflanzen, einem Kranzrohling und etwas Floristendraht kann das Dekorieren bereits beginnen.

Langlebig und pflegeleicht

Wenn es um die skandinavische Dekoration im Haus geht, sollte stets das schwedische Prinzip "lagom" gelten. Das bedeutet übersetzt so viel wie "nicht zu viel und nicht zu wenig". Auf eine nordisch-natürliche Weise harmonieren verwaschenes Treibholz, Birkenrinde und Moos mit der laubschönen Knospenheide. Gefäße aus Steingut, Keramik, Korbgeflecht oder Glas passen gut zum Innenbereich. Aber auch im eleganten Look etwa mit Samt oder Silber lässt sich die Heide schmücken. Ein weiterer Vorteil gerade für die Dekoration in der grauen Jahreszeit sind die hohe Robustheit und Langlebigkeit der geschnittenen Triebe. Auf diese Weise behalten Deko-Elemente über viele Monate ihren frischen und attraktiven Look. Erhältlich ist die Samtheide Fluffy etwa im gut sortierten Einzel- und Onlinehandel. Damit das winterharte Heidekraut im Pflanztopf gesund bleibt, benötigt es nur wenig Pflege: Für die Pflanzung kann Rhododendronerde verwendet werden, wichtig ist ein regelmäßiges Wässern. Staunässe sollte vermieden werden.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen