Sicher vor Feuer: Ziegelbauweise bietet höchste Sicherheit im Brandfall

Donnerstag, 17.09.2015 |
Sinnvoller Brandschutz beginnt bereits bei der Planung. Hintermauerziegel erreichen die sicherste Baustoffklasse A1 und bieten damit im Falle eines Falles größtmögliche Sicherheit für Bewohner und Rettungskräfte.
Sinnvoller Brandschutz beginnt bereits bei der Planung. Hintermauerziegel erreichen die sicherste Baustoffklasse A1 und bieten damit im Falle eines Falles größtmögliche Sicherheit für Bewohner und Rettungskräfte.
© djd/Lebensraum Ziegel/Unipor

(djd). Wer vom eigenen Haus träumt, malt in der Phantasie Bilder von schönen Räumen oder einem herrlichen Garten. Kaum jemand denkt in dieser Phase daran, welchen Gefahren das künftige Domizil ausgesetzt sein könnte und wie dafür am besten vorzusorgen ist. Eine Gebäudeversicherung, die mögliche Schäden zuverlässig abdeckt, ist deshalb unverzichtbar.

Noch besser beraten sind Bauherren, die bereits bei der Wahl des Baustoffs an mögliche Risiken denken. Ziegel, ältester Baustoff der Welt, bietet sinnvollen und effektiven Schutz vor Feuer. Das Multitalent aus Ton genügt nicht nur den aktuellen Anforderungen an Schallschutz und Wärmedämmung. Eingestuft in die sicherste Baustoffklasse A1, schützt der nicht brennbare Baustoff durch eine hohe Feuerwiderstandsdauer Personen und Sachwerte. Ziegelwände halten auch im Brandfall hohen Belastungen stand und gelten als ideal zur Trennung von Brandabschnitten und zur Sicherung von Fluchtwegen. Sogar schlanke einschalige Trennwände können richtig geplant Brandwandeigenschaften besitzen.

Damit reduziert die massive Ziegelbauweise nicht nur Energie- und Instandhaltungskosten, sondern auch den Aufwand für eine Gebäudeversicherung. Denn deren Prämie ist von Bauartklassen abhängig. Ein Haus aus Ziegel lässt sich so oft um fast die Hälfte günstiger versichern als Gebäude aus anderen Materialien.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Summe ist gewaltig: Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) werden in Deutschland bis zu 400 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Der Betrag verteilt sich auf über 900.000 Erbschaften. Dahinter steht stets ein individueller Trauerfall, der bei den Angehörigen meist tiefe Emotionen auslöst. Einen besonderen Schock erleiden Menschen... weiterlesen

Vierstimmiger Gesang, Gitarre, Keyboards, Bass und Schlagzeug, gegründet 1989, aufgelöst 2001, nach mehr als 400 Konzerten in sieben Ländern, vier Alben und einer EP. Es gibt kaum eine der damals bekannten Bands, mit denen sie nicht getourt oder auf Festivals aufgetreten sind, kaum eine Studenten-WG, in der nicht das Poster zum Album "Porno." hing. Konzerte sind ihre... weiterlesen

(djd). Ein gutes Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf den Gebäudebereich. Um Bauherren und Modernisierer zu energiesparenden Maßnahmen zu animieren, hat der Gesetzgeber in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Verordnungen und Gesetzen erlassen. Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), das Ende 2020 in Kraft getreten ist, soll für mehr Klarheit... weiterlesen

(djd). Der Chiemgau im südöstlichen Oberbayern ist mit seinen warmen Badeseen eine Bilderbuchlandschaft, die gerade für Familien mit Kindern spannende Naturerlebnisse und so manche Überraschung bereithält. Rund um den Waginger und Tachinger See grasen auf satten Wiesen nicht nur Kühe und Schafe, sondern mancherorts auch Lamas. In Begleitung der gutmütigen... weiterlesen

Die Flüchtlingskrise als Gegenstand einer Komödie - SAT.1 zeigt am 26.01.2021 um 20.15 Uhr noch einmal "Willkommen bei den Hartmanns" von Simon Verhoeven: Bei den gutsituierten Hartmanns herrscht Chaos pur. Die Kinder sind bereits aus dem Haus und klettern mehr oder weniger die Karriereleiter hoch. Papa Richard (Heiner Lauterbach) hält an seinem... weiterlesen

"Deutschland sucht den Superstar 2021" geht am Dienstagabend bereits in die siebente Runde der Castingsshows. Heute (26. Januar 2021) müssen sich die DSDS-Fans wieder etwas gedulden, denn wegen eines RTL Aktuell Spezial zur Corona-Lage beginnt die Show erst um 20.30 Uhr. Auf dem DSDS-Castingschiff versammeln sich neben der DSDS-Jury mit Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer wieder... weiterlesen

Wer im Dienst der Bundesrepublik Deutschland arbeiten möchte, braucht ein solides Grundlagenwissen.
© djd/Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung/Sosan Aslami

Beruflich gegen Hacker kämpfen: Dual bei der Hochschule und in Behörden studieren

(djd). Es klingt nach einem Bestseller-Krimi, ist aber doch Realität: Immer wieder greifen Hacker die deutsche Bundesregierung und die dazugehörigen Organe an. Im Mai 2015 beispielsweise wurde ein Fall publik, bei dem die gesamte IT-Struktur des Bundestags von außen lahmgelegt wurde. Computer waren mit Spionagesoftware infiziert, ebenso ein Rechner im Bundestagsbüro von... weiterlesen