Selbst für Sicherheit sorgen: Alarmanlage und Videoüberwachung selbst installieren und miteinander kombinieren

Mehr Sicherheit fürs Zuhause: Heutzutage gibt es zuverlässige Alarmsysteme, die sich mühelos selbst installieren lassen.
Mehr Sicherheit fürs Zuhause: Heutzutage gibt es zuverlässige Alarmsysteme, die sich mühelos selbst installieren lassen.
© djd/Abus

(djd). Was hilft wirklich gegen Einbrecher? Angesichts der weiterhin hohen Einbruchzahlen denken viele Bürger über Sicherheitsmaßnahmen für ihre Familie und ihr Zuhause nach. Doch selbst wenn das "ob" entschieden ist, bleibt die Frage nach dem "wie". Wer sich intensiver mit den entsprechenden Möglichkeiten befasst, stellt alsbald fest: In den eigenen vier Wänden kann man häufig selbst für mehr Sicherheit sorgen.

Alarmtechnik zum Selbsteinbau

Wichtig bei der Auswahl ist, den Zweck stets im Blick zu behalten. "Das Ziel lautet, einen Basisschutz für das eigene Heim zu gewährleisten. Für Hausbesitzer gibt es dafür Lösungen, die das Budget schonen und dennoch die persönliche Sicherheit erheblich steigern", erklärt Florian Lauw, Sicherheitsexperte bei Abus. Heute gibt es zuverlässige und bedienungsfreundliche Alarmsysteme wie das Modell Smartvest, das man selbst installieren und mit unterschiedlichen Komponenten zu einem Rundumschutz gegen die Gefahren des Alltags ausbauen kann. Komponenten wie Magnetkontakte, Bewegungsmelder, Rauchwarnmelder, Wassermelder und eine Außensirene schützen die Bewohner des Hauses damit zuverlässig gegen Einbruch, Feuergefahr und Wasserschaden. Diese Funktionalitäten überzeugten auch die Stiftung Warentest: In der Zeitschrift "test", Ausgabe 11/2017 wurde die Smartvest Funk-Alarmanlage Testsieger und erhielt als einziges Produkt in dieser Kategorie eine Empfehlung. Unter www.abus-smartvest.com gibt es mehr Informationen.

Videokameras für den Überblick unterwegs

Neben Alarmkomponenten können auch Videokameras für den Innen- und Außenbereich als weitere vorbeugende Sicherheitsmaßnahme in die Smartvest eingebunden werden. Ob an der Arbeitsstelle oder im Urlaub - auch von unterwegs haben die Bewohner so im Blick, ob daheim alles in Ordnung ist. Aufgezeichnetes Videomaterial kann bei Vorfällen im Nachhinein bei Versicherungen oder der Polizei als Beweismittel dienen.

Sicherheit und Komfort im Handumdrehen

Alarmanlagen zum Selbsteinbau sind schnell installiert und überzeugen mit einer intuitiven Bedienung per Smartphone, Tablet oder Funk-Fernbedienung. Zusätzlich zum Einbruchschutz kann das System mithilfe von Funk-Steckdosen jederzeit um Komfortfunktionen erweitert werden: Mit diesen kann morgens die Kaffeemaschine gestartet werden, bevor man aufsteht. Weiter können via Zeiteinstellungen Lichter an- und ausgeschaltet werden.

Tipps für mehr Sicherheit

(djd). Zusätzlich zu einer Alarmanlage kann das eigene Verhalten für mehr Sicherheit sorgen. Florian Lauw, Sicherheitsexperte bei Abus, gibt Tipps für Maßnahmen während der Abwesenheit, etwa wenn Bewohner im Urlaub sind: 

  • Mithilfe von Zeitschaltuhren oder Funk-Steckdosen kann die Beleuchtung zu unterschiedlichen Zeiten auch von unterwegs an- und ausgeschaltet werden, um eine Anwesenheit zu simulieren.
  • Überquellende Briefkästen sollten vermieden werden, stattdessen Nachbarn um das regelmäßige Leeren bitten oder einen Lagerauftrag bei der Post stellen.
  • Vorsicht im Umgang mit sozialen Medien: Urlaubsfotos am besten erst nach der Rückkehr posten.
  • Mülltonnen oder Leitern nicht um das Haus stehen lassen, sodass keine Kletterhilfen geschaffen werden.

 


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Wer die Uckermark kennt, denkt an unberührte Natur, einzigartige Landschaftsräume, üppige Wälder, Seen und Flussläufe. Manchen erscheinen aber auch große gepflegte Gärten vor dem inneren Auge. Von diesen gibt es tatsächlich eine ganze Menge hier auf dem flachen Land. Das ist der Anlass für die Gartenschau Offene Gärten Uckermark, die... weiterlesen

Seit 25 Jahren läuft die Action-Serie "Alarm für Cobra 11". Zum Jubiläum sendet RTL heute (06.05.2021) ab 20:15 Uhr noch einmal die spektakulärsten Episoden rund um die Autobahnpolizei. Für Erdogan Atalay in der Rolle des Semir Gerkhan heißt das wieder Sonderschicht auf der Autobahn, denn es laufen gleich 4 Folgen "Alarm für Cobra 11" nacheinander. Heute... weiterlesen

In der ARD läuft heute (06.05.2021) ab 20:15 Uhr ein neuer DonnerstagsKrimi. Ausgestrahlt wird die Episode "Bretonische Spezialitäten" aus der Krimireihe "Kommissar Dupin". Sein neunter Fall führt Pasquale Aleardi alias Kommissar Dupin in die bretonische Korsaren-Stadt Saint-Malo. Hinter den steinernen Festungsmauern der malerischen Hafenstadt muss er den Mord an einer... weiterlesen

Im ARD-Vorabendprogramm läuft heute (06.05.2021) eine neue Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?". Gastgeber Kai Pflaume überrascht seine beiden Rateteam-Kapitäne Bernhard Hoëcker und Elton wieder mit kniffligen Fragen. Hilfe bekommen die beiden von den prominenten Stuidogästen. Heute raten die beiden Schauspielschwestern Sina und Sarah Tkotsch mit. ... weiterlesen

(djd). In einen attraktiven Garten gehören nicht nur Pflanzen. Ein Gartenhaus, ein hübscher Zaun, vielleicht ein Pavillon und weitere Outdoor-Elemente sind ebenfalls wichtige Komponenten der Gartengestaltung. Obendrein bringen sie sowohl Stauraum als auch Struktur in das grüne Wohnzimmer. Als Baumaterial eignet sich Holz, denn es ist als nachwachsender Rohstoff ökologisch... weiterlesen

(djd). Schwitzen ist wichtig. Es regelt die Körpertemperatur und verhindert, dass wir überhitzen. Doch hat es bekannterweise auch unangenehme Seiten: Gerade Schweißgeruch kommt in fremden Nasen gar nicht gut an. Deodorants sind eine bewährte Lösung für das Problem. Umwelt- und gesundheitsbewusste Verbraucher greifen hier gern auf zertifizierte Naturkosmetik... weiterlesen

Heute Abend (05.05.2021 ab 20:15 Uhr) läuft im ZDF eine neue Ausgabe der großen "Terra X"-Show mit Johannes B. Kerner als Gastgeber. Diesmal dreht sich alles um die "Mythen der Welt". Faszinierende und geheimnisvolle Orte sind die Quelle zahlreicher Mythen. In der großen "Terra X"-Show wird zu fremden Kulturen, in eisige Höhen und in die Tiefe des Meeres gereist, um... weiterlesen

Kein Tag ohne Tatort-Wiederholung, denn ohne Tatort "geht die Mimi nie ins Bett". Deshalb strahlt der MDR heute (05.05.2021) ab 22:10 Uhr den Leipzig-Tatort "Verhängnisvolle Begierde" aus. Es ermittelt das Team mit Hauptkommissar Bruno Ehrlicher (Peter Sodann) und Hauptkommissar Kain (Bernd Michael Lade). Insgesamt waren die beiden Tatort-Kommissare über 15 Jahre für den MDR... weiterlesen