Schmelzen, formen und gestalten: Im Harz kann man Kreatives aus Glas auch mal selbst herstellen

Tags: Harz
  • Ganz schön schwierig, aus einer heißen Glasmasse eine Kugel zu blasen. Die "Durstkugel" ist ein beliebtes Souvenir.
    Ganz schön schwierig, aus einer heißen Glasmasse eine Kugel zu blasen. Die "Durstkugel" ist ein beliebtes Souvenir.
    © djd/Glasmanufaktur Harzkristall
  • (djd). Kreativ-Workshops sind im Trend. Ob Malen, Basteln oder Nähen - etwas mit eigenen Händen zu gestalten erfüllt viele Menschen mit großer Zufriedenheit und Stolz. Schließlich entstehen durch das kreative Schaffen Unikate, die man so käuflich nicht erwerben kann. Und nicht wenige sind überrascht, welch Künstler doch in ihnen steckt.

    Von der Grundtechnik zum Glaskünstler

    Äußerst kunstvolle Gegenstände und Dekorationen lassen sich etwa aus Glas herstellen. Wer selbst einmal ausprobieren möchte, aus einer heißen Glasmasse eine Kugel zu blasen oder mit dem Sandstrahler individuelle Gravuren zu entwerfen, kann zum Beispiel in der Glasmanufaktur Harzkristall selbst Hand anlegen. Die Derenburger Manufaktur gehört zu den wenigen noch produzierenden Glashütten in Deutschland und ist gleichzeitig eine faszinierende Erlebniswelt für kleine und große Glasliebhaber. Hier spürt man die Hitze des Schmelzofens und sieht, wie die Glasmasse sich unter fachkundigen Händen zu einem Trinkglas formt. Unter www.harzkristall.de können sich interessierte Besucher vorab über die verschiedenen Kreativ-Kurse informieren, in denen die Grundtechniken des Handwerks vermittelt werden. So lernen die angehenden Glaskünstler beispielsweise unter Anleitung direkt an der Gasflamme, der sogenannten "Lampe", eine bunte Dekorkugel zu gestalten. Selbstverständlich darf man das entstandene Kunstwerk als Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

    Spielereien mit Glas

    Ob junge oder erwachsene Künstler - bei den Mitmachangeboten dürfen sie ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen. Besonders bunt wird es beim "Fusing", also dem Puzzeln mit Glas. Dabei wird auf einer runden Glasplatte mit Farbgranulat ein Bild gestaltet und anschließend im Ofen verschmolzen. Genau wie beim Puzzeln ergeben viele kleine Einzelstücke ein Bild. Wer möchte, kann die farbenfrohe, runde Glasplatte anschließend auch zu einer Uhr umbauen. Wenn das Fensterbild nach drei Tagen abgekühlt ist, kann man es abholen oder sich nach Hause schicken lassen.

    Eine ganz individuelle Erinnerung an den erlebnisreichen Tag ist der gläserne Handabdruck. Dazu werden die Handabdrücke zunächst in feuchten, warmen Formsand gedrückt. Anschließend wird der Abdruck mit glühender Glasmasse ausgegossen. Nachdem das Glas erkaltet ist, entsteht so ein plastischer Abdruck der Hand. Dieses Kreativangebot ist einmalig und gibt es nur in der Glasmanufaktur Harzkristall. Auf der Website der Manufaktur besteht auch die Möglichkeit, gläserne Accessoires, Vasen und Lampenschirme online zu erwerben.

    Gläserner Erlebnisrundgang

    (djd). Glas besteht zum großen Teil aus Sand und chemischen Verbindungen, die unter großer Hitze geschmolzen werden. Welche Herstellungsverfahren es gibt und wie man den Rohstoff weiterverarbeiten kann, zeigt ein Erlebnisrundgang durch die Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg. Die Besucher begleiten die Glasmacher bei der Produktion mundgeblasener Vasen, Figuren und Kugeln, während sie die Hitze des Schmelzofens im Gesicht spüren. Spannendes und Interessantes aus der Welt der Glasverarbeitung erfährt man auch im Erlebniskino und bei einer Führung durch die magische Unterwelt der Glashütte. Weitere Informationen zu den täglich stattfindenden Führungen gibt es unter www.harzkristall.de.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Kinder werden flügge, das Haus wird zu groß für zwei Personen, Familien nehmen die Großeltern bei sich auf: Die Gründe für einen Umbau oder eine Modernisierung des Eigenheims sind vielfältig. Gerade das erste Halbjahr 2020 hat gezeigt: Das Zuhause muss auch mal Büro, Klassenzimmer und Spielplatz zugleich sein und noch Möglichkeiten... weiterlesen

    Am 04.10.2020 zeigt ProSieben die Free-TV-Premiere "Bohemian Rhapsody" mit Rami Malek in seiner oscarprämierten Rolle als Freddie Mercury: Im Jahr 1970 wird Freddie Mercury Teil der Band Queen. Nach ersten Erfolgen in Großbritannien gelingt den vier Musikern schon bald der weltweite Durchbruch und es folgt ein Hit nach dem anderen. Aber als Freddie... weiterlesen

    Woher stammt das Porzellan? Der prüfende Blick auf die Unterseite von Tellern und Tassen wird auch "Weidener Griff" genannt.
    © djd/Tourist-Information der Stadt Weiden i.d.OPf./Thomas Kujat

    Keramik ist Kulturgeschichte: Auf den Spuren des weißen Goldes in der Porzellanstadt Weiden

    (djd). Das Auge isst mit. Zu einem schmackhaften Gericht gehört deshalb auch ein schön gedeckter Tisch. Viele Menschen verwenden große Sorgfalt bei der Auswahl ihres Essgeschirrs, denn es ist ein Teil ihrer persönlichen Tischkultur. In manchen Familien ist das gute Service seit Generationen in Gebrauch. Die Anfänge der... weiterlesen

    TV-Shows, Festival Auftritte, Castingshow, internationale Auszeichnungen bis hin zum sensationellen 4. Platz beim ESC 2019 - Luca Hänni macht immer wieder von sich reden. Ein Multitalent oder "nur" ein Castingsternchen? In diverse Schubladen gesteckt, abgestempelt als Eintagsfliege und Möchtegernstar, etabliert sich Luca allen Unkenrufen zum Trotz als ernstzunehmender Musiker. Er... weiterlesen

    (djd). Die gute Nachricht: Das Photovoltaikpotenzial in Deutschland ist enorm, vor allem, wenn es um die Nutzung von Dachflächen auf Neubauten geht. Die schlechte: Das Potenzial wird noch völlig unzureichend ausgenutzt. Als Konsequenz daraus kommt in immer mehr Bundesländern eine sogenannte Solarpflicht. In Baden-Württemberg gilt sie ab 2022 zunächst für... weiterlesen

    Als der 22-jährige Rainer Werner Fassbinder 1967 die Bühne des Antiteaters in München stürmt und kurzerhand die Inszenierung an sich reißt, ahnt niemand der Anwesenden, dass dieser dreiste Typ einmal der bedeutendste Filmemacher Deutschlands werden wird. Schnell schart der einnehmende wie fordernde Mann zahlreiche Schauspielerinnen, Selbstdarsteller und... weiterlesen

    (djd). Hoher Arbeitsdruck, familiäre Probleme oder die Extra-Belastungen durch die Corona-Pandemie. Stress und Ängste machen heute vielen Menschen zu schaffen. Das aber wirkt sich nicht nur auf die seelische Gesundheit aus, sondern beeinträchtig auch das Immunsystem. Eine erhöhte Infektionsanfälligkeit, Entzündungsreaktionen, Schlafstörungen,... weiterlesen

    Mit "Vytal" haben Sven Witthöft und Tim Breker ein Mehrwegsystem mit eigenen Leihboxen für Take-Away und Lieferessen entwickelt - ohne Pfand! Damit wollen die beiden Gründer dem Einwegverpackungsmüll den Kampf ansagen. Noch sind ihre Verpackungen nicht für alle Gerichte geeignet. Um das zu ändern, suchen sie einen Investor zur Unterstützung, um neue... weiterlesen

    (djd). Die meisten Einschränkungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland wurden mittlerweile aufgehoben, auch die meisten Sportvereine können unter erschwerten Bedingungen ihren Betrieb wieder aufnehmen. Viele Vereine spüren allerdings bereits die Auswirkungen des Lockdowns in Form von Mitgliederabwanderung: Sport wird nun oft privat über... weiterlesen