Rendezvous mit dem Rebensaft: In Heilbronn erwarten Weinliebhaber kurzweilige und genussreiche Erlebnisse

  • Kleine Wanderpause im Rebenmeer mit Blick auf Heilbronn.
    Kleine Wanderpause im Rebenmeer mit Blick auf Heilbronn.
    © djd/Heilbronn Marketing GmbH/Roland Schweizer
  • (djd). Urlaubsreisen? Davon können wir in Zeiten der Corona-Pandemie aktuell nur träumen - und uns inspirieren lassen. Aber das stärkt ja bekanntlich die Vorfreude. Nach der Krise kann der Urlaub umso mehr genossen werden. Und da zunächst vor allem Reiseziele in der Heimat möglich sein werden, bietet das auch die Chance, das Schöne in Deutschland zu entdecken. Zum Beispiel Heilbronn, die älteste Weinstadt Württembergs.

    Weinwandern mit Aussicht

    Die Möglichkeiten, den Wein und die Stadt am Neckar in all ihren Facetten kennenzulernen, sind vielfältig - Informationen und Tipps gibt es unter www.heilbronn.de. Zum Start des Genussurlaubs kann beispielsweise eine Wanderung entlang des "Wein Panorama Wegs" auf dem Programm stehen. Der Lehrpfad führt durch die Weinlagen hinauf auf den Wartberg und ist mit Skulpturen namhafter Bildhauer geschmückt. An verschiedenen Stationen erfahren die Wanderer Interessantes rund um den Wein der Region, können am dortigen Weinausschank auch mal probieren, bevor sie am Gipfel eine traumhafte Aussicht auf Heilbronn erwartet. Viel Spaß verspricht eine geführte Weinwanderung mit Verkostung zwischen den sonnenbeschienenen Reben. Die Weinerlebnisführer wissen genau, wo es etwas Besonderes zu entdecken gibt. Oder wie wäre es mit einer Hop-on-Hop-Off-Tour mit dem Cabrio-Bus? Auf der Weinberg-Route etwa erleben Gäste ganz bequem 50 Highlights in 100 Minuten. Zwischendurch können sie an verschiedenen Stationen aussteigen und die Gegend auf eigene Faust erkunden.

    Edle Tropfen in der Wein Villa

    Bei mehr als 30 Weingütern im Stadtgebiet und den vielen urigen Besenwirtschaften lassen sich im Urlaub Trollinger, Lemberger, Riesling und Co. ausgiebig verkosten - zum Beispiel bei einer gebuchten Weinprobe. Im Lichtraum der Winzer-Lounge des Weingut Fischer am Stiftsberg erfährt man dabei, wie sich Farben auf das Geschmacksempfinden auswirken. Praktisch: Manche Weingüter bieten Übernachtungsmöglichkeiten an. Ein guter Tipp für Genießer ist auch die Wein Villa in Heilbronns Innenstadt. Hinter den Palazzo-Fassaden werden rund 100 heimische Weine und Sekte für Verkostung und Kauf angeboten. An jedem letzten Donnerstag im Monat können Gäste dort im Übrigen für 15 Euro bei einer Weinprobe eine kleine Auswahl der guten Tropfen kosten. Im Sommer locken in Heilbronn zudem zahlreiche Weinveranstaltungen unter freiem Himmel. Eines der größten Weinfeste in Württemberg mit tollem Rahmenprogramm ist das Heilbronner Weindorf im September. Und auch wenn 2020 nicht jedes Event stattfinden kann: Einfach vormerken fürs nächste Jahr und wiederkommen. Denn die Käthchen-Stadt lohnt auch einen doppelten Besuch. 


    Diesen Artikel teilen