• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Reise mit Jugendlichen lieber ungewöhnlich: So macht der Familienurlaub auch Jugendlichen Spaß

Reise mit Jugendlichen lieber ungewöhnlich: So macht der Familienurlaub auch Jugendlichen Spaß

Aktion, Abwechslung und außergewöhnliche Reiseziele - diese Zutaten machen Jugendlichen den gemeinsamen Familienurlaub schmackhaft.
Aktion, Abwechslung und außergewöhnliche Reiseziele - diese Zutaten machen Jugendlichen den gemeinsamen Familienurlaub schmackhaft.
© djd/Travelkid Fernreisen GmbH & Co. KG  

(djd). Mit einem Teenager in der Familie wird vieles, was bisher immer gut funktioniert hat, plötzlich zur Herausforderung - auch die Ferienplanung. "Abenteuer, Abwechslung und außergewöhnliche Reiseziele sind die wichtigsten Argumente, mit denen man Heranwachsende für einen gemeinsamen Urlaub mit den Eltern begeistern kann", rät Beate Fuchs, Verbraucherjournalistin vom Ratgeberportal rgz24.de. "Urlaub "as usual" ist jedenfalls tabu." Im Klartext heißt das: Baikalsee statt Badestrand, Wildtiersafari statt Wandertour oder Cowboy-Ranch statt Campingplatz.

Safari und Voodoo-Kult

Beim Erschließen neuer Horizonte helfen Spezialveranstalter wie etwa Travelkid Fernreisen. Geschäftsführerin Patrice Kragten hat alle angebotenen Ziele gemeinsam mit ihrer Teenager-Tochter bereist und sie stellt, gemeinsam mit ihrem Team, nach individueller Beratung maßgeschneiderte Reiseangebote zusammen. Abenteuerlich einfach geht es etwa auf Rundreise durch die westafrikanischen Länder Togo und Benin. Einfach, weil man mit einem - deutsch- oder englischsprachigen - Privatchauffeur von Ort zu Ort fährt. Abenteuerlich, weil man auf einer Safari im Pendjari National Park Löwen, Elefanten und Antilopen beobachten kann sowie in dieser Region Afrikas gute Einblicke in den Voodoo-Kult erhält. Neben Hotels mit Swimmingpool und WIFI übernachtet man auch bei Einheimischen in traditionellen Stelzenhäusern und Lehmhütten. Unter www.travelkid.at finden Globetrotter detaillierte Reisebeschreibungen, E-Prospekte und einen Reiseblog zu dieser und vielen anderen abenteuerlichen Familienreisen.

Hummer-Jeep oder Transsib

Durch den Westen der USA geht es dagegen mit dem Mietwagen. Auf dem Weg liegen die Metropolen San Francisco und Las Vegas, aber auch die großen Nationalparks - Aktivitäten wie ein Cowboy-Ausritt auf einer Ranch und eine Übernachtung bei den Navajo Indianern inklusive. Bausteine wie eine Hummer-Jeepsafari durch die Fels- und Canyonlandschaften westlich von Moab oder ein Helikopterflug über den Grand Canyon lassen sich dazu buchen. Eine Reise, die bisher vermutlich niemand in der Schule gemacht hat, führt per Transsibirischer Eisenbahn von Moskau an den Baikalsee und weiter in die Mongolei. An den Etappenorten gibt es viel zu sehen und zu erleben - vom Kosmonauten-Museum in der russischen Hauptstadt über den Schamanenfelsen auf der Insel Olchon im Baikalsee bis zur Sternwarte in Irkutsk.

Vorsicht Reisefiebergefahr!

(djd). Es gibt viele außergewöhnliche Fernreiseziele, die sich speziell für Eltern mit Teenagern eignen - ob in Amerika, Asien oder Afrika.

Die besten Tipps für einen gelungenen Familienurlaub:

  • Reiseziel zusammen mit den Jugendlichen aussuchen
  • zusammen Bilder vom Land im Internet anschauen
  • Reise zusammen mit einem Spezialveranstalter planen
  • Reisepässe, Visa-Dokumente, Impfungen und Versicherungen checken
  • für längere Reisedistanzen SIM-Karte mit WLAN-Zugang mitnehmen

 


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen